Behindertengerechte Mobilität
Behindertengerechte Mobilität Forum

Drehbarer beifahrersitz

Drehbarer beifahrersitz

Tach leute,

ich hätte so die idee gehabt, den beifahrersit auszubausen und die verankerungen so abzuändern, dass dieser ein paar cm höher ist und sich nach dem entriegeln duch einen hebel zur beifahrertür drehen lässt. das würde das ein und aussteigen für gehbehinderte leute deutlich vereinfachen und wäre eine große erleichterung, da wir bedauerlicherweiße auch in meiner familie einen solchen fall haben. spielt der tüv da mit? oder gibt es bereits solche bausätze zu kaufen? ich mein bei vielen landwirtschaftlichen und baustellenfahrzeugen sind solche sitze ja schon serienmäßig verbaut

 

vielen dank im vorraus :)


Zitat:

Original geschrieben von Saharadachs

Tach leute,

ich hätte so die idee gehabt, den beifahrersit auszubausen und die verankerungen so abzuändern, dass dieser ein paar cm höher ist und sich nach dem entriegeln duch einen hebel zur beifahrertür drehen lässt. das würde das ein und aussteigen für gehbehinderte leute deutlich vereinfachen und wäre eine große erleichterung, da wir bedauerlicherweiße auch in meiner familie einen solchen fall haben. spielt der tüv da mit? oder gibt es bereits solche bausätze zu kaufen? ich mein bei vielen landwirtschaftlichen und baustellenfahrzeugen sind solche sitze ja schon serienmäßig verbaut

 

vielen dank im vorraus :)

Moin.... es gibt solche sitze bereits... Mit den offiziellen Dingern haste auch keine Probleme beim TÜV. Ich würde da echt die Finger vom selber basteln lassen.... Zum einen halt wegen TÜV, zum anderen aber auch wegen so Dingen wie Sitzairbags, Gurtstraffer etc.. Such die auf jeden Fall Rat beim Fachmann. Die haben manchmal auch gebrauchte Teile. Umbauer gibt es überall die dir da weiterhelfen können.... Wir haben unser Auto bei der Firma www.kadomo.de umbauen lassen. Die sitzen bei Düsseldorf. Sonst mal goggeln....


Themenstarter

Vielen dank, jaa mit selberbauen war mehr oder weniger gemeint sich die vorrichtung aus einem wohnwagen, gabelstapler oder bagger auszubauen und abzuändern ;)


Ich mache bei solchen Vorhaben immer folgendes: TÜV-Prüfer schnappen und mit ihm die Aktion durchsprechen, spiele auch gerade mit dem Gedanken, meinen Sitz um 3-4 cm höherzulegen..

Beim Umbau des Gaspedales hat mir solch ein Gespräch ettliche Euros erspart, im Endeffekt war da nur ein Zehner in die Kaffeekasse fällig anstelle eines dreistelligen Betrages bei einer Umrüstfirma.

Und die Tüvprüfer haben manchmal noch Ideen, auf die man selbst erst einmal nicht kommt


Deine Antwort auf "Drehbarer beifahrersitz"

zum erweiterten Editor
Behindertengerechte Mobilität: Drehbarer beifahrersitz

Ähnliche Themen zu: Drehbarer beifahrersitz

 
schliessen zu