Dr 650 Sp44b

Hallo,

ich habe das Vorderrad an meiner DR 650 ausgebaut. Beim Zusammenbau stellte ich fest, das das Rad verklemmt war. Nachdem ich die Steckachse ein wenig gelöst hab, war es wieder freigängig. Habe ich etwa ein Distanzstück verloren oder übershen? Ich habe beim zusammenbau die Achse durch den rechten Gabelholm (in Fahrtrichtung gesehen) gesteckt, das Mitnehmergehäuse der Tachowelle eingesetzt, dann die Achse durchs Rad, vor dem linken Gabelholm eine ca. 20mm lange Distanzhülse aufgesteckt und dann in das Gewinde im Gabelholm gedreht.

Was läuft hier verkehrt???


Schraubär 42 Schraubär 42

Dirty Old Man

Servus.

 

Da hört sich eigentlich gar nichts verkehrt an.

 

Wenn sich das Rad erst nach dem Lösen der Achse drehen lässt hast du tatsächlich irgendwas vergessen oder z.B: den Tachoantrieb nicht richtig positioniert.

 

Du kannst auch mal schauen ob die Bremsscheibe mit dem Bremssattel richtig fluchtet.

 

Gruß

 

Schraubär 42


hallo steini,

 

Ich habe an meiner Sp44b gerade genau das selbe problem...

 

Hattest du das Problem geloest? Weisst du noch was du damals falsch gemacht hattest?

 

Danke fuer eine Antwort.


Deine Antwort auf "Dr 650 Sp44b"

zum erweiterten Editor
Suzuki Motorrad: Dr 650 Sp44b

Ähnliche Themen zu: Dr 650 Sp44b

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests