Oldtimer
Oldtimer Forum

Diplomat 2,8l / 5,4l

Diplomat 2,8l / 5,4l

Hallo,

Meine frage : Ist es möglich in einen Diplomat B 2,8 l einen 5,4 l Motor einzubauen ohne das man alles wechseln muß? ( Achsen, Bremsen ) Getriebe leuchtet mir noch ein.

 

Danke


verleihnicks verleihnicks

Yamaha

Der Link funktioniert nicht.

 

Aber ich schätze die Bremse muß auf jeden Fall verstärkt werden. Ich glaube nicht das die 2,8er auf die 5,4er ausgelegt ist.


Wenn der ink nicht funktioniert, ist das Forum momentan down. Später mal probieren.


Kommt teilweise drauf an...

 

Der 2,8E hat die gleiche Bremsanlage wie der 5.4

 

Der Aufwand ist aber dennoch sehr erheblich. Kommt teilweise auch aufs Baujahr an - bei den Neueren ist z.B. die Vorderachse identisch, da müssen dort nur andere Federn rein - bei den älteren Fahrzeugen muss sogar die getauscht werden.

Aber von Kühler, Auspuff, Tank, Getriebe, Kardanwelle, Differential, Antriebswellen bis hin zu Tacho und Motorkabelbaum, Aufhängungen etc. etc. muss ohnehin so viel getauscht werden, dass das nur lohnt, wenn man ein zweites komplettes Fahrzeug zum Umbauen hat - wenn sich das denn überhaupt lohnt.

 

Es geht heute eigentlich Allen beim V8 nur um den 'Sound', das Drehmoment - an erster Stelle aber ums 'Image'.

In Wirklichkeit hat man nach dem Umbau kein anderes Auto, auch alle Sechszylinder leisten eigentlich genug für die Geschwindigkeiten, die man heute mit den Autos noch fährt - und der V8 ist im Originalzustand noch nicht einmal wirklich vollgasfest.

 

Melde dich in dem oben schon genannten Forum an (das im Übrigen sonst eigentlich nie 'down' ist, aber zurzeit wohl wirklich) und du bekommst alle Informationen, die du brauchst.

 

Es gibt so einige Fahrzeuge, die umgebaut wurden.

 

Diplomatische Grüße


Annonum Annonum

Mini Bus und Kasten van

Diplomat 2,8l / 5,4l

Wen der originale Motor verzwitschert fest ist und die Benzinpreise nerven dann nimm einfach ein 2,0/4-Zillinder der aufs Getriebe passt und sound wie Manta macht, zieht aber dann erstaunliche Blicke dann hinter sich her, weil es keiner gewohnt ist, frist weniger Benzin :)


Einen 2.8er hatte ich nie, aber diverse 5.4er

 

Der Umbau lohnt nicht finde ich, der Aufwand ist groß.

Vor allem, warum ?

 

Der 327er ist original nett, aber es ist kein Rennwagen. Will man mehr Leistung hat man im Diplo gleich mehrere Probleme.

Der Wagen ist schwer, hat eine zu lange Achse, ein unpassendes Getriebe (habe schon eine TH400 mit Nitro geschrottet, obwohl sie haltbar sein sollte) und der Motor original zu wenig Leistung.

Will man jetzt noch mehr, lohnt sich eher ein Ami. Vom Platz und von den Kosten her. Im Diplo kommt man immer sehr schnell an die Grenzen was in dem Motorraum möglich ist.

 

Lass den Diplo original, das bekommt ihm besser.


der Getriebe tunnel wird nicht Passen, und dann auch den Teppich nicht vergessen. bremsen sofort vom

 

Senator ( Bitter V8 Nehmen) und gleich alles andere von der Corvett.. mfg fritz


verleihnicks verleihnicks

Yamaha

Hey, das wird ein Neufahrzeug. Lohnt das?!?!?!


Deine Antwort auf "Diplomat 2,8l / 5,4l"

zum erweiterten Editor
Oldtimer: Diplomat 2,8l / 5,4l

Ähnliche Themen zu: Diplomat 2,8l / 5,4l

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen