B7 (8E)
Audi A4 B6 & B7:

Diesel im Motoröl beim 1,9 TDI PD 101PS

Diesel im Motoröl beim 1,9 TDI PD 101PS

Hallo Leute,

habe folgendes Problem!

Ständig steigendes Ölstand bei einem Audi A4Avant 1,9 TDI Pumpedüse,BJ 2002, Motorcode "AVB".

Laut Audi-Vertragswerkstatt können es nur drei Ursachen geben;

1-Tandempumpe

2-Pumpedüseeinheit(bzw.Dichtungssatz für die Injektoren)

3-Zyliderkopf

 

Die Tandempumpe wurde bereits erneuert,Öl und ölfilter erneut gewechselt.

Motor für halbe Stunde laufen lassen,den Meßstab rausgezogen,ist wieder um 0,8 cm zu viel.

 

Dichtsatz für Injektoren bestellt,erneuert und wieder nichts.

 

Wer kann mir was zu dieser Thema sagen??????????????

 

MfG Denis


252003 252003

Auf zum Veyron! ;-)

B6 (8E)

Tja, dann bleibt nur noch der Zylinderkopf - aber man kann dich schon verstehen wenn du frustriert bist, denn die ersten beiden Sachen waren wohl auch nicht ganz billig...

 

Wie kamst du drauf? Gabs Probleme oder hast du einfach bei der Ölkontrolle den zu hohen Stand bemerkt?


Ich habe einen Seat Ibiza mit 1.4 TDI Pumpe-Düse 59KW Motor (Bj. 2007, 123Tkm), der innerhalb von 1000km den Ölstand um einen Liter ansteigen läßt.

 

Die möglichen Ursachen sollen sein:

-Tandempumpe defekt (ca. 700Euro)

-Dichtungen der Pumpe-Düse (über 1000Euro)

-Zylinderkopfdichtung (über 1000Euro)

 

Hast Du in der Zwischenzeit die Reparatur machen lassen? Und was war bei Dir die wirkliche Ursache?


Themenstarter

Hallo Leute,habe inzwischen einige Fälle mit Pumpedüsemotoren und leider ist es so dass jedes Mal der Zylinderkopf einen Schaden hatte.Zum Beispiel:Kühlerfrostschutz kocht über bei Sharan mit PD-Motoren 2xMal war,s der Kopf,ebenso die Geschichte mit dem Diesel im Öl,Kopf erneuert war,s weg.Natürlich hofft man auf die billigste lösung z.B. Tandempumpe Kostet nicht 700,€ sondern ca,200,€ für einen A4 usw.

Bei Fragen stehe ich ihnen gerne telefonisch zur Verfügung.0176-24135053


Das Problem ist, dass die Werkstatt, um den Fehler zu finden, den Motor öffnen muss. Die Diagnose kostet schon ein kleines Vermögen. Die Werkstatt schockte mich weiter: Wenn dann der Fehler behoben ist, kann es sein, dass wenig später der Motor mit Lagerschaden kaputt geht... infolge des verdünnten Öls war die Schmierwirkung nicht gewährleistet. Außerdem kann der DPF durch den hohen Ölstand defekt sein.

 

Ich überlege ernsthaft, einem komplett neuen Motor zu kaufen, um endgültig Ruhe zu haben. Mit Einbau sind rund 4000Euro fällig, was mehr als die Hälfte des Wertes des Autos ist.

 

Eins weiss ich aber genau: NIE wieder ein Auto mit Pumpe-Düse-Motor.


Deine Antwort auf "Diesel im Motoröl beim 1,9 TDI PD 101PS"

zum erweiterten Editor
Audi A4 B6 & B7: Diesel im Motoröl beim 1,9 TDI PD 101PS

Ähnliche Themen zu: Diesel im Motoröl beim 1,9 TDI PD 101PS

schliessen zu
Fahrzeug Tests