Lexus
Lexus:

Die Katastrophe geht weiter: Nie wieder Lexus, Ärger bis zum Ende

Lexus RX XU30

Die Katastrophe geht weiter: Nie wieder Lexus, Ärger bis zum Ende

Nachdem ich bereits mehrfach von der schlimmsten aller Lexus-Werkstätten (Leipzig) berichtet hatte dachten wir eigentlich, mit der ersehnten Rückgabe unseres Leasing-RX400h wäre der Alptraum vorbei. Weit gefehlt, bei Lexus geht offenbar immer noch a bissl mehr:

 

Man möchte wegen fantasiereich ausgedachter Mängel (der DEKRA-Begutachter sagte uns stolz und ziemlich naiv, diese Werkstatt sei sein wichtigster und langjähriger Auftraggeber...) noch einmal einen Nachschlag von mehr als 4.000EUR auf die Leasingzahlungen.

 

Das Beste: auch wegen eines angeblich nicht gemeldeten Unfallschadens, der angeblich dann auch noch schlecht repariert worden sei. Und die Felgen seien beschädigt!

 

Ich habe in meinem leben bislang 3 Volvo-SUVs, einen Audi A 6 und einen Porsche 997 als Lesingwagen zurückgebracht, im jeweils vergleichbaren Zustand.

 

Was sagte Volvo immer so schön bei Übergabe: "Wir können kaum von unseren Kunden erwarten das sie den Wagen im Neuzustand zurückbringen..."

 

OK, Porsche ist noch was anderes, aber nur zum VErgleich: " Wegen dem Kratzer davorne riskieren wir doch nicht einen Kunden zu verlieren..."

 

Lexus ist die grösste "Premiummogelpackung" der gesamten Branche, ich werde über die juristischen Auseiandersetzungen die jetzt beginnen hier berichten, vielleicht hilfts zumindest noch denen die aus Versehen nach uns Lexus-Kunde geworden sind bei ihren Scherereien...


Also vom Service eines Autohauses auf die Qualität und den Service einer Marke zu verallgemeinern, ist meiner Meinung nach ein Fehler.

 

Handelt es sich um das große Autohaus in Leipzig-Burghausen?


filou00 filou00

@ Threadersteller,

schon beim Lesen der Überschrift war mir klar, dass inhaltlich in dem Thread nichts zu erwarten ist. Ich hatte dazu ja in Deinen beiden anderweitigen Beiträgen schon was zu geschrieben.

 

Du schreibst doch selbst, dass die Rückgabe des Fahrzeugs unter Zuhilfenahme eines freien Sachverständigen erfolgt ist. Dem unterstellst Du mal eben ganz nebenbei, dass dieser "angebliche Mängel" nennt, welche tatsächlich nicht vorhanden sind. Wenn denn dem so ist, was hindert Dich daran, die Abnahme abzubrechen und den Zustand des Fahrzeuges bei einem x-beliebigen anderweitigen Sachverständigen für rund 150,- Euro schriftlich festhalten zu lassen? Die Tatsache, dass das Autohaus für die Rückgabe eine "Dritte Person" beauftragt hat, spricht doch eher für, und nicht gegen das Autohaus. Sofern Du einen Leasingvertrag mit Toyota/Lexus Köln hast, wird Dir aufgefallen sein, dass der Händler dazu nicht verpflichtet ist. 

 

Solltest Du real so auftreten, wie Du hier bisher Deine Threads erstellt hast, wundert mich das Verhalten des Händlers allerdings überhaupt nicht! Ich vermag auch nicht zu verstehen, was das Produkt Lexus mit Deinen ewigen Problemen mit dem Händler zu tun hat! Du schreibst doch in den bisherigen Threads selbst, wie super der Wagen ist? Insofern ist Dein letzter Absatz schlichtweg am Thema vorbei!

 

Der ganze Vorgang ist doch schnell und einfach erledigt. Sind bei Rückgabe des Fahrzeuges Mängel am Fahrzeug vorhanden, welche über die übliche und vertragskonforme Abnutzung hinaus gehen, wirst Du den Schaden (merkantiler Minderwert) dafür übernehmen müssen. Die Beweislast liegt beim Händler. Hast Du allerdings das Abnahmeprotokoll mit den beschriebenen Mängeln schon unterzeichnet, wüsche ich viel Spass bei den genannten rechtlichen Weiterungen....

 

Filou ;)


Zitat:

Solltest Du real so auftreten, wie Du hier bisher Deine Threads erstellt hast, wundert mich das Verhalten des Händlers allerdings überhaupt nicht!

Wie es in den Wald hineinschallt...

 

Ich bin selbst schon öfter in verschiedenen Foren gewesen(auch in Leipzig) und wurde bis jetzt immer

Bestens versorgt.


Ich auch!!!

Zitat:

Original geschrieben von LexusBoss

Zitat:

Solltest Du real so auftreten, wie Du hier bisher Deine Threads erstellt hast, wundert mich das Verhalten des Händlers allerdings überhaupt nicht!

Wie es in den Wald hineinschallt...

 

Ich bin selbst schon öfter in verschiedenen Foren gewesen(auch in Leipzig) und wurde bis jetzt immer

Bestens versorgt.


Die Katastrophe geht weiter: Nie wieder Lexus, Ärger bis zum Ende

Zitat:

ich werde über die juristischen Auseiandersetzungen die jetzt beginnen hier berichten

Wer seit dem 25.8.2011 nicht mehr im Forum war, wird nicht berichten!


Drahkke Drahkke

Master

Das sehe ich auch so und betrachte das Ganze lediglich als Lexus-Bashing ohne Inhalt.


3 Beiträge in mehr als 2 Jahren läßt allerdings in der Tat auf einen nicht seriösen User schließen.

 

Wie ging die Story weiter? Wo bleiben die Berichte?


Drahkke Drahkke

Master

Zitat:

Original geschrieben von LandCruiser200

Wie ging die Story weiter? Wo bleiben die Berichte?

Darauf werden wir wohl leider vergeblich warten.


...dann kann man ja hier schließen...!


Die Katastrophe geht weiter: Nie wieder Lexus, Ärger bis zum Ende

Die Herrschaften in Leipzig sind innerhalb der Lexus Organisation wohl nicht zu empfehlen.

In meiner Gegend ist das Autohaus Nix bzw. Lexusforum Frankfurt a.M. .

Habe persönlich dort nur sehr gute Erfahrungen. Ist auch innerhalb der Lexus Organisation bezüglich Kundenzufriedenheit immer an den vorderen Plätzen....

Es ist halt immer das Gleiche: Ein gutes Produkt ist am Markt nur zu empfehlen, wenn der Kunde nach(!) dem Kauf auch gut behandelt wird. Das wird sich auch niemals ändern....

Lexus Produkte gehören zu den Besten, ein teil der Händler offenbar aber nicht....


Deine Antwort auf "Die Katastrophe geht weiter: Nie wieder Lexus, Ärger bis zum Ende"

zum erweiterten Editor
Lexus: Die Katastrophe geht weiter: Nie wieder Lexus, Ärger bis zum Ende

Ähnliche Themen zu: Die Katastrophe geht weiter: Nie wieder Lexus, Ärger bis zum Ende

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests