W212
Mercedes E-Klasse W212:

Deutsche Autobauer verschlafen das E-Auto

  • Mercedes E-Klasse W212 Panorama
  • Mercedes E-Klasse W212 Forum
  • Mercedes E-Klasse W212 Blogs
  • Mercedes E-Klasse W212 FAQ
  • Mercedes E-Klasse W212 Tests
  • Mercedes E-Klasse W212 Marktplatz
  • Exklusiv
  • 1
  • von 11

Deutsche Autobauer verschlafen das E-Auto

Der i5 soll angeblich schon in den Startlöchern stehen und sich an Familien-, Firmen- und Taxifahrerwünschen orientieren. Mehr Batteriekapazität aber gleiches Konzept wie beim i3. Soll ein größerer Van sein und schon 2015 auf den Markt kommen.

 

Die Produktionskapazitäten für Carbon wurden aufgrund der nicht so erwarteten Nachfrage verdoppelt.

 

Im BMW i Forum kann man schon einige interessante Fahrberichte von Motor-Talkern lesen.


Da lese ich gerade den Thread "120 km/h nur mit REx (fast) bestätigt". Sehr interessant. Ich zitiere mal (Nicht vergessen, das ist ein BMW-Forum!):

 

"was man wohl übersetzten kann mit "real eher die 115 des 1200er - Käfers" ;-) eben & windstill. Nunja- für LKWs wird's reichen. Mit Anlauf."

 

"Das Thema Höchstgeschwindigkeit wird eh überbewertet. "

 

"Solange man auf der ganz rechten Spur bleibt und keinen behindert geht das schon so. "

 

"Also wenn du den Luxus weglässt, landest du bei ca. 42.000 Euro, einen realistischen Kaufpreis vom i3"

 

"Was wirklich absolut grenzwertig ist, [...] ist der fehlende Tempomat."

 

"In der Praxis wirst Du auch im i3 selten die 200 km erreichen, genauso wenig wie die 199 km beim Leaf. Stelle Dich lieber auf rund 130 km bei beiden ein und Du bist zumindest in der warmen Jahreszeit auf der sicheren Seite. "

 

(zur Info: REX ist der Reichweitenextender, also der Hilfsverbrenner.)

"...Bei e-Restenergie in Höhe von 6,5% (netto) schaltet sich der REX dazu, wieder mit dem Ziel den Fahrstrom zu erzeugen. Weitere 3% der verbleibenden Energie können für Beschleunigung etc verwendet werden, so dass es auch hier noch keine Einschränkungen gibt. Wenn der Rest dann allerdings auf 3,5% runter ist, dann kommen dringende Aufforderungen des Autos, doch auf Eco Pro oder EP Plus zu gehen, um Energie zu sparen. Ganz am Ende wird das Auto dann die Fahrleistungen einschränken und wirklich nur noch mit dem REX Strom fahren, denn das Batteriemanagement verhindert auf alle Fälle die ungebührliche Tiefentladung der Batterie...

...aufgrund der elektrischen Leistung von 23,5 kW kann der REX in der Tat die Höchsgeschwindigkeit von 150 km/h nicht alleine halten. Im äußersten Extremfall sind kontinuierliche ca. 110 bis 120 km/h drin..."


Zitat:

Original geschrieben von Topfgucker

"was man wohl übersetzten kann mit "real eher die 115 des 1200er - Käfers" ;-) eben & windstill. Nunja- für LKWs wird's reichen. Mit Anlauf."

Hier fehlt die Praxis des Authors: Auch im RE Betrieb hat der Antrieb immer die volle Leistung. Anlauf nehmen ist also nicht nötig. Für die wenigen Momente der Beschleunigung wird die Batterie zur Unterstützung herangezogen. Wenn die Zielgeschwindigkeit erreicht ist kann der RE die verbrauchte Energie wieder in die Batterie zurück laden.

 

Leider kann mit dem RE (zumindest wenn die Batterie leer ist) nicht auf Dauer Geschwindigkeiten > xxx km/h gefahren werden. Kurzzeitig (z.B. für Überholvorgänge) ist aber immer die volle Leistung abrufbar.


Das ist angeblich der i5

 

i5

 

;)


Zitat:

Original geschrieben von Cali65

Das ist angeblich der i5

 

i5

 

;)

Der sieht richtig gut aus.


Deutsche Autobauer verschlafen das E-Auto

chic - das neue DS-Modell von Citroen. Aber ich fand bisher alle DS-Modelle gelungen, warum nicht auch das Sondermodell "BMW i5"... ;)


  • 1
  • von 11

Deine Antwort auf "Deutsche Autobauer verschlafen das E-Auto"

zum erweiterten Editor
Mercedes E-Klasse W212: Deutsche Autobauer verschlafen das E-Auto

Ähnliche Themen zu: Deutsche Autobauer verschlafen das E-Auto

 
schliessen zu
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen