F30
BMW 3er F30, F31 & F34:

Der 3er GT kommt 2013

  • BMW 3er F30 Panorama
  • BMW 3er F30, F31 & F34 Forum
  • BMW 3er F30 Blogs
  • BMW 3er F30 FAQ
  • BMW 3er F30 Tests
  • BMW 3er F30 Marktplatz
  • Exklusiv
  • 1
  • von 30
  • 30

Baumbart Baumbart

Der 3er GT kommt 2013

Das hängt davon ab ob Du Dich mit dem SUV als solches anfreunden kannst. Ich fahren den XC seit August letzten Jahres und werde, auch wenn es ein toller Wagen ist, mit dem SUV nicht warm! Aber in zwei Wochen sitz ich ja endlich nicht mehr in der Luft :D.

 

Der GT ist dagegen ein Fahrzeug zwischen Sport und Reiselimo mit ein bisschen Kombi. Der wird, vor allem in Kurven, besser auf der Strasse liegen als ein SUV, egal von welchem Hersteller.

 

Was fährst Du denn heute? Worauf kommt es Dir bei dem Fahrzeug an?


guten morgen und danke für deine Antwort

 

kurz zu meiner Person. Ich bin eingedeutschter Amerikaner. War 13 Jahre in DE bei der US Army stationiert. von daher bin ich immer grosse Autos gefahren GMC, Dodge,Chevy und Infinity gefahren. Jeweils den Yukon Denali, Durango, Tahoe und QX56

 

Diese kann mann aber nicht mit Q5 oder auch Q7 vergleichen. Nun ja.. nachdem ich ausgetreten bin und demnach nicht mehr die Kraftstoff Vergünstigungen bekomme (400L Benzin für 250 USD) musste meinen letzeten (QX56) verkaufen und habe mir einen Chevy Malibu gekauft.

 

Da ich jetzt in einer deutschen Firma arbeite und demnächst (April/Mai) einen Dienstwagen bekomme habe ich halt mit Q5 und 3GT geliebäugelt. (Dürfen nur VAG Marken oder BMW bestellen)

 

Beide Auto gefallen mir gut. Ich möchte im Prinzip nur Platz.das ich den nicht bekomme wie bei meinen US SUVs ist mir klar.

Habe eine 18 monatige junge Tochter und eine Ehefrau - Dienstliche Fahrten von München aus mache ich nur bis max FFM - Rheinland Pfalz und BaWü- alles darüber fliege ich. Von daher habe ich maximale strecken von

500 Km einfach.

 

Deswegen tendiere ich zum 3GT - zwecks langer Radstand - ein wenig Limo ein wenig SUV (X1 basis)

mache mir nur sorgen wegen dem Platz.

 

Aber der Q5 ist halt super chic - technisch super und auch von der Präsenz sehr stark.

 

 

ich weis das ist Luxus jammern vom feinsten, aber ich möchte das ich mit meinem ersten deutschen Wagen alles richtig machen. Geschwindigkeit ist mir nicht wichtig aber Spritzigkeit schon.

 

Beide fahren mit der einfachen 140 PS TDI locker 180km/h (was mir reicht)

 

von der höhe ist der Audi "nur" 15cm höher - aber der GT ist 20 cm länger.

 

Vor allem hat mein Chef den SQ5 vorgestern bekommen. Da fragt man sich schon ob ich mir die blöse geben soll :-)


Ralf_530d Ralf_530d

Vielflieger

Zitat:

Original geschrieben von R.Henderson

guten morgen und danke für deine Antwort

 

kurz zu meiner Person. Ich bin eingedeutschter Amerikaner. War 13 Jahre in DE bei der US Army stationiert. von daher bin ich immer grosse Autos gefahren GMC, Dodge,Chevy und Infinity gefahren. Jeweils den Yukon Denali, Durango, Tahoe und QX56

 

Diese kann mann aber nicht mit Q5 oder auch Q7 vergleichen. Nun ja.. nachdem ich ausgetreten bin und demnach nicht mehr die Kraftstoff Vergünstigungen bekomme (400L Benzin für 250 USD) musste meinen letzeten (QX56) verkaufen und habe mir einen Chevy Malibu gekauft.

 

Da ich jetzt in einer deutschen Firma arbeite und demnächst (April/Mai) einen Dienstwagen bekomme habe ich halt mit Q5 und 3GT geliebäugelt. (Dürfen nur VAG Marken oder BMW bestellen)

 

Beide Auto gefallen mir gut. Ich möchte im Prinzip nur Platz.das ich den nicht bekomme wie bei meinen US SUVs ist mir klar.

Habe eine 18 monatige junge Tochter und eine Ehefrau - Dienstliche Fahrten von München aus mache ich nur bis max FFM - Rheinland Pfalz und BaWü- alles darüber fliege ich. Von daher habe ich maximale strecken von

500 Km einfach.

 

Deswegen tendiere ich zum 3GT - zwecks langer Radstand - ein wenig Limo ein wenig SUV (X1 basis)

mache mir nur sorgen wegen dem Platz.

 

Aber der Q5 ist halt super chic - technisch super und auch von der Präsenz sehr stark.

 

 

ich weis das ist Luxus jammern vom feinsten, aber ich möchte das ich mit meinem ersten deutschen Wagen alles richtig machen. Geschwindigkeit ist mir nicht wichtig aber Spritzigkeit schon.

 

Beide fahren mit der einfachen 140 PS TDI locker 180km/h (was mir reicht)

 

von der höhe ist der Audi "nur" 15cm höher - aber der GT ist 20 cm länger.

 

Vor allem hat mein Chef den SQ5 vorgestern bekommen. Da fragt man sich schon ob ich mir die blöse geben soll :-)

gerade wenn du das Cruisen bevorzugst wären meine Präferenzen eindeutig Richtung GT. In der USA gönne ich mir ab und an die '' Großen Schlitte '' aber auf Dauer wären die nichts für mich, der GT ist ein Super Kompromiss zwischen noch nicht ganz SUV aber auch keine reine Limousine. Noch habe ich ja einen 5er GT im Einsatz und finde, wenn man das Konzept mal verstanden und erfahren hat, das er ein geniales Teil von BMW ist.


Zitat:

Original geschrieben von R.Henderson

demnach nicht mehr die Kraftstoff Vergünstigungen bekomme (400L Benzin für 250 USD)

Krass!!

 

Zitat:

Deswegen tendiere ich zum 3GT - zwecks langer Radstand - ein wenig Limo ein wenig SUV (X1 basis)

mache mir nur sorgen wegen dem Platz.

 

Aber der Q5 ist halt super chic - technisch super und auch von der Präsenz sehr stark.

Der 3er GT wird bestimmt auf den hinteren Sitzen mehr Beinfreiheit haben wg des langen Radstandes. Ob das Deine 18jährige Tochter schon braucht? Kannst Du zumindest lange fahren:)

Der Kofferraum im GT ist 520l vs 540l im Q5. Also ziemlich vergleichbar, und im GT bekommst Du ein super geräumiges Fach unter dem Boden.

Der GT ist technisch bestimmt auch super, und wird vor allem wg Gewicht etwas weniger verbrauchen. Könnte aber Kinderkrankheiten haben. Der Q5 ist mit dem FL bestimmt ausgereift.

 

Zitat:

Geschwindigkeit ist mir nicht wichtig aber Spritzigkeit schon.

 

Beide fahren mit der einfachen 140 PS TDI locker 180km/h (was mir reicht)

Der Q5 wiegt um die 1.9t, der GT um die 1.6t. Die Spritzigkeit des GT mit 140PS wird deutlich höher sein.

 

 

Zitat:

von der höhe ist der Audi "nur" 15cm höher - aber der GT ist 20 cm länger.

 

Vor allem hat mein Chef den SQ5 vorgestern bekommen. Da fragt man sich schon ob ich mir die blöse geben soll :-)

Ob Du eine Sitzposition wie in einem SUV brauchst musst Du selber wissen, bist ja lange große SUVs gefahren. Die Sitzposition im GT wird nicht viel anders sein wie in einer Limousine. Bin mal den 5er GT gefahren, das ist überhaupt kein SUV Feeling, sondern eine komfortable Reiselimousine.

Der 3er GT wird halt jetzt sehr neu sein, und auch Dein Chef wird gerne mal nen Blick drauf werfen...

 

Am besten beide Autos probefahren, wenn Du kannst (GT wohl erst ab Sommer möglich)


Zitat:

Original geschrieben von Handicap11

Zitat:

Original geschrieben von R.Henderson

demnach nicht mehr die Kraftstoff Vergünstigungen bekomme (400L Benzin für 250 USD)

Krass!!

ich finde eher die deutsche kraftstoff preise krass :-)

Zitat:

Original geschrieben von Handicap11

Zitat:

Deswegen tendiere ich zum 3GT - zwecks langer Radstand - ein wenig Limo ein wenig SUV (X1 basis)

mache mir nur sorgen wegen dem Platz.

Aber der Q5 ist halt super chic - technisch super und auch von der Präsenz sehr stark.

Der 3er GT wird bestimmt auf den hinteren Sitzen mehr Beinfreiheit haben wg des langen Radstandes. Ob das Deine 18jährige Tochter schon braucht? Kannst Du zumindest lange fahren:)

Der Kofferraum im GT ist 520l vs 540l im Q5. Also ziemlich vergleichbar, und im GT bekommst Du ein super geräumiges Fach unter dem Boden.

Der GT ist technisch bestimmt auch super, und wird vor allem wg Gewicht etwas weniger verbrauchen. Könnte aber Kinderkrankheiten haben. Der Q5 ist mit dem FL bestimmt ausgereift.

 

 

18 Monatige Tochter..lol... Da der GT technische wie der normale 3er ist, glaube ich nicht das er technisch probleme haben wird.

Zitat:

Original geschrieben von Handicap11

Zitat:

Geschwindigkeit ist mir nicht wichtig aber Spritzigkeit schon.

 

Beide fahren mit der einfachen 140 PS TDI locker 180km/h (was mir reicht)

Der Q5 wiegt um die 1.9t, der GT um die 1.6t. Die Spritzigkeit des GT mit 140PS wird deutlich höher sein.

 

ok... das sind 300kg - das wird mann auf jeden fall merken

Zitat:

Original geschrieben von Handicap11

Zitat:

von der höhe ist der Audi "nur" 15cm höher - aber der GT ist 20 cm länger.

 

Vor allem hat mein Chef den SQ5 vorgestern bekommen. Da fragt man sich schon ob ich mir die blöse geben soll :-)

Ob Du eine Sitzposition wie in einem SUV brauchst musst Du selber wissen, bist ja lange große SUVs gefahren. Die Sitzposition im GT wird nicht viel anders sein wie in einer Limousine. Bin mal den 5er GT gefahren, das ist überhaupt kein SUV Feeling, sondern eine komfortable Reiselimousine.

Der 3er GT wird halt jetzt sehr neu sein, und auch Dein Chef wird gerne mal nen Blick drauf werfen...

 

Am besten beide Autos probefahren, wenn Du kannst (GT wohl erst ab Sommer möglich)

3er GT geht erst im Sommer ..ja... ich bin aber schon X1 und 3er gefahren. Von daher kann ich mir gut vorstellen wie das Fahrverhalten ist.

 

Q5 probefahrt mit 140 ps manuell ist schwer zu bekommen. Meine Betreuer möche mir 3L quattro zur probefahrt geben. Dies verweigere ich, weil ich den ja nicht will.

 

 

 

 

Die Lieferzeit ist auch ein Faktor - Wenn ich im April/Mai den GT bestelle habe ich den bis July/August - beim Q5 müsste ich warscheinlich min 6 Monate warten.


Der 3er GT kommt 2013

Zitat:

Original geschrieben von Ralf_530d

Zitat:

Original geschrieben von R.Henderson

guten morgen und danke für deine Antwort

 

kurz zu meiner Person. Ich bin eingedeutschter Amerikaner. War 13 Jahre in DE bei der US Army stationiert. von daher bin ich immer grosse Autos gefahren GMC, Dodge,Chevy und Infinity gefahren. Jeweils den Yukon Denali, Durango, Tahoe und QX56

 

Diese kann mann aber nicht mit Q5 oder auch Q7 vergleichen. Nun ja.. nachdem ich ausgetreten bin und demnach nicht mehr die Kraftstoff Vergünstigungen bekomme (400L Benzin für 250 USD) musste meinen letzeten (QX56) verkaufen und habe mir einen Chevy Malibu gekauft.

 

Da ich jetzt in einer deutschen Firma arbeite und demnächst (April/Mai) einen Dienstwagen bekomme habe ich halt mit Q5 und 3GT geliebäugelt. (Dürfen nur VAG Marken oder BMW bestellen)

 

Beide Auto gefallen mir gut. Ich möchte im Prinzip nur Platz.das ich den nicht bekomme wie bei meinen US SUVs ist mir klar.

Habe eine 18 monatige junge Tochter und eine Ehefrau - Dienstliche Fahrten von München aus mache ich nur bis max FFM - Rheinland Pfalz und BaWü- alles darüber fliege ich. Von daher habe ich maximale strecken von

500 Km einfach.

 

Deswegen tendiere ich zum 3GT - zwecks langer Radstand - ein wenig Limo ein wenig SUV (X1 basis)

mache mir nur sorgen wegen dem Platz.

 

Aber der Q5 ist halt super chic - technisch super und auch von der Präsenz sehr stark.

 

 

ich weis das ist Luxus jammern vom feinsten, aber ich möchte das ich mit meinem ersten deutschen Wagen alles richtig machen. Geschwindigkeit ist mir nicht wichtig aber Spritzigkeit schon.

 

Beide fahren mit der einfachen 140 PS TDI locker 180km/h (was mir reicht)

 

von der höhe ist der Audi "nur" 15cm höher - aber der GT ist 20 cm länger.

 

Vor allem hat mein Chef den SQ5 vorgestern bekommen. Da fragt man sich schon ob ich mir die blöse geben soll :-)

gerade wenn du das Cruisen bevorzugst wären meine Präferenzen eindeutig Richtung GT. In der USA gönne ich mir ab und an die '' Großen Schlitte '' aber auf Dauer wären die nichts für mich, der GT ist ein Super Kompromiss zwischen noch nicht ganz SUV aber auch keine reine Limousine. Noch habe ich ja einen 5er GT im Einsatz und finde, wenn man das Konzept mal verstanden und erfahren hat, das er ein geniales Teil von BMW ist.

5er GT finde ich auch gut wollte mir den auch zulegen - aber wegen der 1% Regelung doch nicht - dann kam überraschender weise der 3er GT - ich habe das Konzept schon verstanden und tendiere deswegen eher zu 3GT


Vergiss den Q5, und zwar sofort.

 

Habe mir den vor zwei Jahren gekauft, als ersten SUV seit langem. Hatte mal einen Range und fand den sowohl komfortabel als auch vergnüglich fahrbar (obwohl ich unvernünftiger Weise eher schneller unterwegs bin als Du). Der Q5 ist zwar zehn Jahre jünger. Aber das waren die Extrem-Sport-Jahre der Automarketer.

 

Auch wenn es hier durchaus Warnungen gab, habe ich nach einer langen Probefahrt beim Autovermieter den Q5 bestellt. Mit 17-Zöllern, so weich und schlicht wie möglich. Und jetzt hoppel ich mit dem Teil über Feldwege und Autobahnen und ärgere mich krank.

 

Dieser Thread ist mein Wieder-Einstieg bei Motor-Talk. Und der 3er GT scheint mir das perfekte Familien-Auto. Can't wait.

 

Der Q5 (wie alle Da Silva Audis) ist ein wunderschönes Auto. Innen sowieso und aussen auch. Man kommt glaube ich, als Ästhet, der eine Familie sozialverträglich befördern möchte, kaum dran vorbei. Alles was sonst zu haben ist, von den sogenannten Premium-Marken, ist entweder flach wie ein Autoscooter oder proll-protzig wie ein Pelzmantel.

 

Bei BMW haben sie endlich begriffen, dass Menschen mit interessanten Budget für Autos nicht unbedingt alle so krank sind, dass sie von einer Fahrt im PKW den gleichen Stress erwarten wie vom Rest ihres Lebens. Sie bauen jetzt Fahrwerke, die wenigstens in etwa den Komfort bieten, den man zwei Preisklassen drunter ganz selbstverständlich bekommt. Das sage nicht ich, sondern ALLE Autotester. Nur deshalb verlieren Audis Vergleichstests.

 

Der GT ist als 3er nicht hässlich. Und lässt Dich genau auf der Höhe einsteigen und Reisen, die dem Homo Sapiens angemessen ist (in übrigen früher auch war). Hausfrauen wie Manager entscheiden sich nämlich mitnichten für SUVs, weil sie von der Wildnis träumen. Sondern weil sie nicht mit dem Hintern über den Highway geschleift werden wollen.

 

Dazu kommt: Du bekommst die Innenraum-Länge eines 7ers ohne dessen aggressive Breite mit kaufen zu müssen. Bedenke, dass Du jetzt im Stammland des Neides und der schmalen Autobahnbaustellen lebst.

 

Vergiss den Q5. Freu Dich an seinem Anblick wenn Du ihn siehst. Bemitleide seinen Fahrer. Und kauf Dir den 3er GT.


Zitat:

Original geschrieben von lesstalk

Vergiss den Q5, und zwar sofort.

 

Habe mir den vor zwei Jahren gekauft, als ersten SUV seit langem. Hatte mal einen Range und fand den sowohl komfortabel als auch vergnüglich fahrbar (obwohl ich unvernünftiger Weise eher schneller unterwegs bin als Du). Der Q5 ist zwar zehn Jahre jünger. Aber das waren die Extrem-Sport-Jahre der Automarketer.

 

Auch wenn es hier durchaus Warnungen gab, habe ich nach einer langen Probefahrt beim Autovermieter den Q5 bestellt. Mit 17-Zöllern, so weich und schlicht wie möglich. Und jetzt hoppel ich mit dem Teil über Feldwege und Autobahnen und ärgere mich krank.

 

Dieser Thread ist mein Wieder-Einstieg bei Motor-Talk. Und der 3er GT scheint mir das perfekte Familien-Auto. Can't wait.

 

Der Q5 (wie alle Da Silva Audis) ist ein wunderschönes Auto. Innen sowieso und aussen auch. Man kommt glaube ich, als Ästhet, der eine Familie sozialverträglich befördern möchte, kaum dran vorbei. Alles was sonst zu haben ist, von den sogenannten Premium-Marken, ist entweder flach wie ein Autoscooter oder proll-protzig wie ein Pelzmantel.

 

Bei BMW haben sie endlich begriffen, dass Menschen mit interessanten Budget für Autos nicht unbedingt alle so krank sind, dass sie von einer Fahrt im PKW den gleichen Stress erwarten wie vom Rest ihres Lebens. Sie bauen jetzt Fahrwerke, die wenigstens in etwa den Komfort bieten, den man zwei Preisklassen drunter ganz selbstverständlich bekommt. Das sage nicht ich, sondern ALLE Autotester. Nur deshalb verlieren Audis Vergleichstests.

 

Der GT ist als 3er nicht hässlich. Und lässt Dich genau auf der Höhe einsteigen und Reisen, die dem Homo Sapiens angemessen ist (in übrigen früher auch war). Hausfrauen wie Manager entscheiden sich nämlich mitnichten für SUVs, weil sie von der Wildnis träumen. Sondern weil sie nicht mit dem Hintern über den Highway geschleift werden wollen.

 

Dazu kommt: Du bekommst die Innenraum-Länge eines 7ers ohne dessen aggressive Breite mit kaufen zu müssen. Bedenke, dass Du jetzt im Stammland des Neides und der schmalen Autobahnbaustellen lebst.

 

Vergiss den Q5. Freu Dich an seinem Anblick wenn Du ihn siehst. Bemitleide seinen Fahrer. Und kauf Dir den 3er GT.

Vielen Dank Fuer den super Beitrag.

 

Was dem Neid angeht muss ich dir zustimmen. Ich bin afro Amerikaner und merke seit ich auf der "deutschen Seite" lebe dass man durchaus neidisch und ein wenig voreingenommen ist, vor allem weil ich afro Amerikaner bin. ( ich möchte hier nicht die deutschen beleidigen oder deutsche Staatsbürger schlecht machen!!!!) es liegt woll daran dass einige Gäste dieses Landes sich nich anpassen können oder wollen-

 

Ich werde wenn ich den Firmen Pool Wagen fahre Audi A6 - Bmw 5er - X3 und perverser weise Chrysler 300 immer angehalten.

 

Aber nun ja... Ist ein anderes Thema. Q5 ist galt mehr auf Prestige bei der kleinen Variante und stellt nicht wirklich den nutzen da. Bei GT denke ich bin ich spritziger und habe zudem fast gleiches Platz Nivieu.


@lesstalk: Danke, guter Beitrag.

 

Bin den Q5 3.0 TDI mal vor 3 Jahren probegefahren weil ich ihn ganz schön fand, aber nach 1 Stunde mit Rückenschmerzen wieder ausgestiegen (bin 1,96m). Fahrwerk war knochenhart. Auch wenn Du den 140 PS nicht probefahren kannst - fahr nen anderen probe mit dem gleichen Fahrwerk.

 

@lesstalk"Nur deshalb verlieren Audis Vergleichstests.": Also so viele verlieren sie nicht, aber tendenziell würdigen die Tester auch die Fahrwerke als zu hart, gebe Dir recht.

 

@lesstalk: Thema Einstiegshöhe: Also ich finde die vom X5 für mich sehr gut, bei alles anderem muss ich abtauchen, wobei die tägliche Dehnübung auch des Trainings der Beweglichkeit dienen würde... :D

 

@R.Henderson: Thema Kinderkrankheiten: Gebe Dir recht, zu viele Kinderkrankheiten sind nicht zu erwarten, und habe generell bei BMW nicht viel schlechtes bei Modellanläufen gehört. Ich meinte auch eher ggf Klappern usw. Bin nach wie vor von der VAG Qualität nicht so überzeugt, auch aus eigener Erfahrung, auch wenn alle über die tollen Spaltmasse schwärmen.

 

Was ich bei vielen neu eingeführten BMWs beobachtet habe: Die sind anfangs ziemlich laut und werden im Modellzyklus nach und nach besser gedämmt. Hatte mich damals in 2007 gegen den ganz neuen X5 E70 entschieden vor allem wg Lautstärkeniveau, nach 3 Jahren wars viel besser... Sollte aber beim GT nicht so das Problem sein, da mit dem F30/31 schon umfangreiche Erfahrungen bestehen


Zitat:

Original geschrieben von Handicap11

 

Der Q5 wiegt um die 1.9t, der GT um die 1.6t. Die Spritzigkeit des GT mit 140PS wird deutlich höher sein.

Keine Ahnung wo du das hernimmst, aber laut Audi sinds 1755kg und 140 mehr als der 3er GT um genau zu sein. Nichtsdestotrotz wird der 3er sich besser fahren lassen und besser aussehen tut er sowieso.

 

Dazu noch den längeren Radstand addiert wäre mein Entscheid klar pro 3er GT (zumal technisch noch aktueller).


Der 3er GT kommt 2013

Zitat:

Original geschrieben von Third Life

Zitat:

Original geschrieben von Handicap11

 

Der Q5 wiegt um die 1.9t, der GT um die 1.6t. Die Spritzigkeit des GT mit 140PS wird deutlich höher sein.

Keine Ahnung wo du das hernimmst, aber laut Audi sinds 1755kg und 140 mehr als der 3er GT um genau zu sein. Nichtsdestotrotz wird der 3er sich besser fahren lassen und besser aussehen tut er sowieso.

 

Dazu noch den längeren Radstand addiert wäre mein Entscheid klar pro 3er GT (zumal technisch noch aktueller).

OK, war die quattro s-tronic Version 2.0TDI 170PS - nicht vergleichbar, Du hast recht.

 

140 Mehr kg werden trotzdem spürbar sein. Und alle Versionen, die als Q5 mit S Tronic gegen den 3er GT mit Automatik verglichen werden sollte der Gewichtsunterschied noch größer werden, da der Wandlerautomat von BMW auch aus Gewichtsgründen gegen das Doppelkupplungsgetriebe bevorzugt wurde.


Zitat:

Original geschrieben von R.Henderson

 

Was dem Neid angeht muss ich dir zustimmen. Ich bin afro Amerikaner und merke seit ich auf der "deutschen Seite" lebe dass man durchaus neidisch und ein wenig voreingenommen ist, vor allem weil ich afro Amerikaner bin. ( ich möchte hier nicht die deutschen beleidigen oder deutsche Staatsbürger schlecht machen!!!!) es liegt woll daran dass einige Gäste dieses Landes sich nich anpassen können oder wollen-

 

Ich werde wenn ich den Firmen Pool Wagen fahre Audi A6 - Bmw 5er - X3 und perverser weise Chrysler 300 immer angehalten.

 

Aber nun ja... Ist ein anderes Thema. Q5 ist galt mehr auf Prestige bei der kleinen Variante und stellt nicht wirklich den nutzen da. Bei GT denke ich bin ich spritziger und habe zudem fast gleiches Platz Nivieu.

Neid ist die deutsche Form von Anerkennung ;)


Zitat:

Original geschrieben von R.Henderson

guten morgen und danke für deine Antwort

 

kurz zu meiner Person. Ich bin eingedeutschter Amerikaner. War 13 Jahre in DE bei der US Army stationiert. von daher bin ich immer grosse Autos gefahren GMC, Dodge,Chevy und Infinity gefahren. Jeweils den Yukon Denali, Durango, Tahoe und QX56

 

Diese kann mann aber nicht mit Q5 oder auch Q7 vergleichen. Nun ja.. nachdem ich ausgetreten bin und demnach nicht mehr die Kraftstoff Vergünstigungen bekomme (400L Benzin für 250 USD) musste meinen letzeten (QX56) verkaufen und habe mir einen Chevy Malibu gekauft.

 

Da ich jetzt in einer deutschen Firma arbeite und demnächst (April/Mai) einen Dienstwagen bekomme habe ich halt mit Q5 und 3GT geliebäugelt. (Dürfen nur VAG Marken oder BMW bestellen)

 

Beide Auto gefallen mir gut. Ich möchte im Prinzip nur Platz.das ich den nicht bekomme wie bei meinen US SUVs ist mir klar.

Habe eine 18 monatige junge Tochter und eine Ehefrau - Dienstliche Fahrten von München aus mache ich nur bis max FFM - Rheinland Pfalz und BaWü- alles darüber fliege ich. Von daher habe ich maximale strecken von

500 Km einfach.

 

Deswegen tendiere ich zum 3GT - zwecks langer Radstand - ein wenig Limo ein wenig SUV (X1 basis)

mache mir nur sorgen wegen dem Platz.

 

Aber der Q5 ist halt super chic - technisch super und auch von der Präsenz sehr stark.

 

 

ich weis das ist Luxus jammern vom feinsten, aber ich möchte das ich mit meinem ersten deutschen Wagen alles richtig machen. Geschwindigkeit ist mir nicht wichtig aber Spritzigkeit schon.

 

Beide fahren mit der einfachen 140 PS TDI locker 180km/h (was mir reicht)

 

von der höhe ist der Audi "nur" 15cm höher - aber der GT ist 20 cm länger.

 

Vor allem hat mein Chef den SQ5 vorgestern bekommen. Da fragt man sich schon ob ich mir die blöse geben soll :-)

Wie kommst du auf x1 Basis? Der basiert auf dem F20!

 

gretz


Zitat:

Original geschrieben von kevinmuc

Zitat:

Original geschrieben von R.Henderson

guten morgen und danke für deine Antwort

 

kurz zu meiner Person. Ich bin eingedeutschter Amerikaner. War 13 Jahre in DE bei der US Army stationiert. von daher bin ich immer grosse Autos gefahren GMC, Dodge,Chevy und Infinity gefahren. Jeweils den Yukon Denali, Durango, Tahoe und QX56

 

Diese kann mann aber nicht mit Q5 oder auch Q7 vergleichen. Nun ja.. nachdem ich ausgetreten bin und demnach nicht mehr die Kraftstoff Vergünstigungen bekomme (400L Benzin für 250 USD) musste meinen letzeten (QX56) verkaufen und habe mir einen Chevy Malibu gekauft.

 

Da ich jetzt in einer deutschen Firma arbeite und demnächst (April/Mai) einen Dienstwagen bekomme habe ich halt mit Q5 und 3GT geliebäugelt. (Dürfen nur VAG Marken oder BMW bestellen)

 

Beide Auto gefallen mir gut. Ich möchte im Prinzip nur Platz.das ich den nicht bekomme wie bei meinen US SUVs ist mir klar.

Habe eine 18 monatige junge Tochter und eine Ehefrau - Dienstliche Fahrten von München aus mache ich nur bis max FFM - Rheinland Pfalz und BaWü- alles darüber fliege ich. Von daher habe ich maximale strecken von

500 Km einfach.

 

Deswegen tendiere ich zum 3GT - zwecks langer Radstand - ein wenig Limo ein wenig SUV (X1 basis)

mache mir nur sorgen wegen dem Platz.

 

Aber der Q5 ist halt super chic - technisch super und auch von der Präsenz sehr stark.

 

 

ich weis das ist Luxus jammern vom feinsten, aber ich möchte das ich mit meinem ersten deutschen Wagen alles richtig machen. Geschwindigkeit ist mir nicht wichtig aber Spritzigkeit schon.

 

Beide fahren mit der einfachen 140 PS TDI locker 180km/h (was mir reicht)

 

von der höhe ist der Audi "nur" 15cm höher - aber der GT ist 20 cm länger.

 

Vor allem hat mein Chef den SQ5 vorgestern bekommen. Da fragt man sich schon ob ich mir die blöse geben soll :-)

Wie kommst du auf x1 Basis? Der basiert auf dem F20!

 

gretz

Sorry, habe mich falsch ausgedrückt. Ich meinte das er von der einstiegshoehe dem X1 sehr nahe kommt

Die Basis is ja vom 3er Langversion die in China verkauft wird.

Ich wollte eine Art Vergleich machen zwischen bischen SUV oder SAV und Limo die sehr nah an die Platzverhältnisse vom 5er bzw mutig gedacht an den 7er :-)


hier gibts ein interview (englisch) (inkl. fotos) mit dem exterieur designer des BMW 3er GT

 

Interview - Exterieur Designer BMW 3er GT


  • 1
  • von 30
  • 30

Deine Antwort auf "Der 3er GT kommt 2013"

zum erweiterten Editor
BMW 3er F30, F31 & F34: Der 3er GT kommt 2013

Ähnliche Themen zu: Der 3er GT kommt 2013

 
schliessen zu
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen