Dacia
Dacia:

Dacia Lodgy....der neue Van !

  • Dacia Panorama
  • Dacia Forum
  • Dacia Blogs
  • Dacia FAQ
  • Dacia Tests
  • Dacia Marktplatz
  • 1
  • von 74
  • 74

Dacia Lodgy....der neue Van !

Zitat:

Original geschrieben von Ungeheuer

Ich habe mich gerade mal auf mobile.de ein wenig über die aktuellen Marktpreise der Konkurrenz informiert. Dabei musste ich feststellen, dass auch Renault Kangoo, Peugoet Partner und Citroen Berlingo zu einem ähnlichen Preis zu haben sind (wenn man mal den dCi Prestige zugrunde legt).

Also hat der Lodgy nicht unbedingt ein Alleinstellungsmerkmal beim Preis!

Zitat:

Original geschrieben von DerMeisterSpion

Das war aber im grunde bei Dacia schon öfter so!

Nur die Basis ist unschlagbar und wenn hier Leute anfangen," Ja aber mit Standheizung, Topausstattung, 17" Alu, Spoilerpacket, AHK, Dachträger, nachträgliches Bose system etc. ist er ja so teuer wie ein Touran!" ja dann suchen Sie ja gezielt was zum nörgeln!

So auch das hier unpassende gejammere um die Überführungskosten, wirklich alle Hersteller halten da richtig die Hand auf, selbst wenn man den Wagen vom Werk holt! Und 800€ ist da sicher ein ärgerlicher aber normaler Preis!

Danke MeisterSpion, wenigstens einer, der mich versteht! Bei unserem Touran hat 2009 die ABHOLUNG in Wolfsburg schon 400€ gekostet, was kostet denn dann in dem Konzern eine Überführung?

 

Also sind die Preise auch bei Dacia-Händlern unweigerlich zu hoch, aber nicht höher als bei den meisten anderen Herstellern.


Zitat:

Original geschrieben von lancerlot

e "Hingucker" wie Fiat Multipla, Nissan Micra Cabrio usw. dabei. Mir ist spontan dieser neue Dacia Lodgy eingefallen, der da locker unter die Top 3 gehört.

Das ist doch alles Moppelkotze:D, was du da schreiben tust.

 

vergleich mal das Profil mit einem

Berlingo, Kangoo oder sonst was?

Lodgy m. dezenten Alus schaut der doch gut aus? :confused:

http://www.abload.de/img/auswahl_001lb88y.jpeg

 

Berlingo

http://www.abload.de/img/citroen-berlingo-30191jlqz.jpg

Kangoo

http://www.abload.de/img/renault_kangoo_i_phasy5xyi.jpg


deville73 deville73

The world of gentlemen

Kangoo und Berlingo lassen sich m.E. allenfalls mit dem Dokker vergleichen, nicht mit dem Lodgy.

Da müssen schon die Ford-Maxe, Tourans, Alhambras und wie sie alle heissen zum Vergleich herangezogen werden.

Und das bitte auch preislich.

Dann werden die Vorteile des Lodgy schnell deutlich.


Zitat:

Original geschrieben von deville73

Da müssen schon die Ford-Maxe, Tourans, Alhambras und wie sie alle heissen zum Vergleich herangezogen werden.

Und das bitte auch preislich.

Dann werden die Vorteile des Lodgy schnell deutlich.

b. mobile.de

Fordse-Benziner, ab > 15.000 euro, Touran ab > 17.500 euro,

Alhambras, 150PS ab > 21.000

 

Der Preisunterschied zw. Lodgy + Touran macht rd. 4700 Liter Benzin aus(aktueller Kurs), analog 68.000 km fährt man mit dem Lodgy in der Gegend herum, wenn

der Touranfahrer m. 0 km gerade beim VAG einsteigt?

 

Für Wenigfahrer(bis jährlich 10.000 km) ein Kaufargument f. d. Lodgy.

Dass man für den Lodgy nach 6 Jahren gar kein Geld mehr erhält? Glaube ich jetzt eher weniger


Zitat:

Original geschrieben von MopedHeinz

Dass man für den Lodgy nach 6 Jahren gar kein Geld mehr erhält? Glaube ich jetzt eher weniger

Die Modelle Duster und MCV, und sogar Sandero haben einen weit höheren Wiederverkaufswert als die Konkurrenz - inkl. den allermeisten VW's. Die Modelle sind sehr gefragt, und das wird bei den Dacia Vans nicht anders sein. Ausnahme ist der Logan Limo, der sowieso in De schon vor Jahren mangels Nachfrage eingestellt wurde.

 

http://www.autonews-123.de/dacia-sandero-und-dacia-duster-sind-restwertriesen-2015/

 

Abgesehen davon ist der Dacia Wertverlust in Euros Konkurrenzlos niedrig - und das ist immer noch der wichtigste Kostenfaktor beim Autobesitz! Und da zählen nur Euros, und keine Prozente.

 

Viele "Premium" Besitzer lügen sich in die eigene Tasche, denn was bringt ein 5% höherer Wiederverkaufswert, wenn bereits am Anfang 20-50% mehr bezahlt wurde... ;)

 

Wo es anders aussieht sind Rabatte:

 

Meine Eltern suchen ein neues Auto - möglichst bei Inzahlungnahme eines alten Seat Cordoba SDI.

 

Bei Seat & Co wird einem z.Z. bestimmte Modelle hinterhergeworfen - auch und gerade aus EU-Ausland, z.T. mit "Verschrottungsprämien" seitens der Hersteller (also nicht staatlich!)

 

Da wird es für den Logan sehr knapp:

 

Denn für das gleiche Geld wie für einen Logan MCV 1.5dCi mit Klima & BC bekommt man z.B. in Frankreich für unter €13.000 einen besser ausgestatteten Ibiza ST Kombi Style, mit dem modernem Sparmotörchen 1.2Tdi (in DE nicht erhältlich, aber Liste wäre ca. €18.000). Zugegebenermaßen etwas kleiner als der MCV, dafür aber einen Tick "hochwertiger".

 

Es wird wohl ein Seat Ibiza ST werden, in Frankreich selbst gekauft (ist ums Eck, und wir können die Sprache fliessend!). Und das nur weil für EU Importe bei Dacia aufgrund europaweit ehr hoher Nachfrage keine massiven Rabatte gewährt werden....

 

Schließlich hat Dacia in Frankreich bereits ein Auto in den Top 10 (Duster) und verkauft mehr Autos als Ford, Seat, Skoda oder Opel (daher die massiven Rabatte.... :D).

 

Im Minivan-Paradies Frankreich wird der Lodgy & Dokker ein absoluter Hit - das ist zu 100% sicher, ich habe letzte Woche auf unserer Frankreichtour bereits massenhaft Dacia Vorführer rumfahren sehen, die können gar nicht genug davon ausliefern!.

 

Sollte so manch anderen Marken zu denken geben! ;)


Dacia Lodgy....der neue Van !

Zitat:

Original geschrieben von go_modem_go

 

Da wird es für den Logan sehr knapp:

 

z.B. in Frankreich für unter €13.000 einen besser ausgestatteten Ibiza ST Kombi Style, mit dem modernem Sparmotörchen 1.2Tdi (in DE nicht erhältlich, aber Liste wäre ca. €18.000). Zugegebenermaßen etwas kleiner als der MCV, dafür aber einen Tick "hochwertiger".

Zustimmung; der Ibiza ST Kombi schaut äußerst interessant aus m. Energieeffizienzklasse A u. einem AB-Verbrauch < 3,5 L

 

Nur ein anderes Konzept: Kombi u. Van ist schon ein Unterschied?

Wer viel Stauraum benötigt, ist mit dem Lodgy sicher besser dran?

 

Ist der 1.6 TDI nicht etwas robuster, verglichen m. d. mini 1,2-Motörchen?

Der Verbrauchswert ist kaum höher ( ca. 0,3 Liter/ 100km)

 

den 1,6er gibt es in D ab 13.000

, den 1,2TDI ab 15.000 eur, unverhandelt,

Leider sind unsere lokalen Seat-Händler + service eine große Katastrophe:D


Zitat:

Original geschrieben von MopedHeinz

Zustimmung; der Ibiza ST Kombi schaut äußerst interessant aus m. Energieeffizienzklasse A u. einem AB-Verbrauch < 3,5 L

 

Nur ein anderes Konzept: Kombi u. Van ist schon ein Unterschied?

Wer viel Stauraum benötigt, ist mit dem Lodgy sicher besser dran?

 

Ist der 1.6 TDI nicht etwas robuster, verglichen m. d. mini 1,2-Motörchen?

Der Verbrauchswert ist kaum höher ( ca. 0,3 Liter/ 100km)

 

den 1,6er gibt es in D ab 13.000

, den 1,2TDI ab 15.000 eur, unverhandelt,

Leider sind unsere lokalen Seat-Händler + service eine große Katastrophe:D

- Meine Eltern sind schon längere Zeit Rentner, die brauchen keinen Van - kleiner Kombi reicht. Sie kamen jetzt 12 Jahre mit einem Seat Cordoba SDI (Baugleich VW Polo N Kombi) klar - SDI ist der 64PS 1.9l Saugdiesel, da ist selbst der VW/Seat 1.2TDI oder Dacia 1.5dCI 75 eine Rakete dagegen! :D

 

- Den 1.6er TDI 90PS gibt in DE als Kombi mit Klima, Bordcomputer & geteilte Rückbank (Must-Have) in der Style Ausstattung nie und nimmer für €13.000. Der Ibiza ST 1.6TDI 90 Style fängt beim Listenpreis in Deutschland bei €19.000 erst an! :eek:

 

- Der 1.2er TDI ist in Deutschland für den Ibiza ST Kombi nicht zu haben, ist aber dennoch der Wunschmotor meines Vaters: Er steht eher auf günstigen Einstiegspreis und Wenigverbrauchsrekorde, als auf Leistung, Luxus oder Tempo! Max. jemals gefahrene Geschwindigkeit: 132km/h - kein Scherz!... ;)

 

- Ein 75PS 1.2er Turbo dürfte kaum kurzlebiger sein als der 1.5dCI 110 im Renault/Dacia. Immer warm & kalt fahren, nie Höchsttempo, dann halten auch diese Downsize-Möhren lange. Ich persönlich würde so ein Motörchen sicherlich binnen 60tkm kleinkriegen... (Habe z.Z. 200PS / 250km/h Tacho Höchsttempo, und nutze diese auch gerne :))

 

- Seat Service ist hier vor Ort recht gut, aber eine Monopolveranstaltung (man könnte aber rein theoretisch zu VW oder Skoda ausweichen).

 

Bei Dacia hat man VIEL mehr Auswahl: inzw. 3 Dacia Händler im Umkreis von nur 6km, und an die 30 Dacia Händler im weiterem Umland bis 50km! :)

 

Öko-Vorteil Seat:

 

Durch den in Deutschland für den Ibiza nicht lieferbaren 1.2 TDI bekommt man in Frankreich sogar vom Staat einen Ökobonuszahlung als Subvention! FYI: Der Wagen wird wie der letzte Cordoba Diesel in Frankreich zugelassen, da keinerlei KfZ-Steuer dort & Zweitwohnsitz in F vorhanden. Wir sind doch nicht blöd, und zahlen noch KfZ Steuer an den Deutschen Abzockerstaat... ;)

 

Bei einigen Dacia zahlt man in vielen EU-Ländern einen Öko-Malus, oder kommt nur "Neutral" davon, da Dacias relativ viel verbrauchen (CO² Malus auf alles über 160g CO²/km in Frankreich, da fallen eigemntlich fast alle Dacia Benziner in der Deutschlandversion drunter).

 

In Frankreich und anderen EU-Märkten werden auch für Dacias z.T. andere Motoren als in DE verbaut:

 

z.B. E85 eco² Bi-Fuel Ethanolausführung bei allen 1.6 16V (ist ein besserer Motor, da Gasfest mit "hochwertigerem" Ventilsitzringen...), um in den Genuß von CO² Bonus zu kommen (unter 120g/km), bzw. dem Öko-Malus (Strafzahlung für >160g/km bei Zulassung) zu entgehen.

 

Und das ohne Aufpreis! ;)

 

Für mich ein Grund, niemals in Deutschland ein Auto zu kaufen. Gibt es woanders fast immer günstiger, und z.T. sogar besser (siehe Dacia Werks-LPG Versionen aus den Niederlanden: WESENTLICH günstiger als in Deutschland!)


War ebend mal kurz in der Mittagspause beim Renault-händler, der hatte in der tat auch ein lodgy da!

Ich durfte dann mal kurz schauen und der Verkäufer war irgendwie ganz aufgeregt :D

Ende der Woche wird er erst angemeldet Prestige mit 110Ps Diesel 7Sitzer.

Ja rein so vom schauen etc. bin ich nach etwas Begeisterung doch schon ein wenig ernüchtert.

Es gibt doch an vielen Ecke billig wirkende Lösungen (schlecht eingepasste Schürzen/ Lackschäden, der Lack in sich auch verschleiert , Türgriffe inne, wie außen, Rückleuchten die nicht ander Karrosse wirklich anliegen, Heckschürze sieht aus sehr seltsam aus wenn die Klappe auf ist, der Teppich ist an notwenigen Stellen nur aufgeschlitzt, Radkästen nacktes blech überlackiert nichtmal Schlagschutzschicht etc.)

Dafür saß er sich gut , Sitze und das Amaturenbrett machte erstmal einen guten Eindruck, der Platz ist himmlisch, das Klappsystem der 3ten Reihe wohl etwas hakelig!

Bei dem tempohalter dachte ich bisher auch das man Fuß vom Pedal nehmen kann, aber dem wohl auch nicht.

Im Grunde alles Sachen über die man wegsehen kann, Neuwagenkunden in der Klasse sind sicher anderes gewöhnt und für 18T€ würde ich sicher wohl auch 3mal überlgen, bis 14-15T€ denke ich völlig ok, dafür bekommt man wohl einen Diesel mit bissel Aussttung das reicht.

Angeblich sind bei der nackten-Basis auch die Schürzen lackiert, mag das jemand bestättigen?

Die leute die hier behaupten schon mit den 1.2er benziner unterwges gewesen zu sein, habe ich die selbe Antwort bekommen wie hier schon erwähnt, dass er evtl. ab September kommt.

 

Probe werde ich ihn wohl mal fahren, ernstahftes Kaufinteresse besteht aber (noch) nicht.


Zitat:

Original geschrieben von DerMeisterSpion

...

Es gibt doch an vielen Ecke billig wirkende Lösungen (schlecht eingepasste Schürzen/ Lackschäden, der Lack in sich auch verschleiert , Türgriffe inne, wie außen, Rückleuchten die nicht ander Karrosse wirklich anliegen, Heckschürze sieht aus sehr seltsam aus wenn die Klappe auf ist, der Teppich ist an notwenigen Stellen nur aufgeschlitzt, Radkästen nacktes blech überlackiert nichtmal Schlagschutzschicht etc.)

Dafür saß er sich gut , Sitze und das Amaturenbrett machte erstmal einen guten Eindruck, der Platz ist himmlisch, das Klappsystem der 3ten Reihe wohl etwas hakelig!

...

Angeblich sind bei der nackten-Basis auch die Schürzen lackiert, mag das jemand bestättigen?

...

Also der Lodgy bei unserem Renault/Dacia-Händler in Düsseldorf sah von der Lackierung aus wie jedes andere Fahrzeug dort auch, Lackschäden an der Schürzen konnte ich auch nicht entdecken (Habe aber auch nicht explizit darauf geachtet). Mit dem Umlegen aller Sitze hatte ich keinerlei Probleme, wirkte meiner Meinung nach nicht hakeliger als in unserem Touran (Obwohl er Einzelsitze hat). Wollte ihn mit den eventuellen Interessenten nochmal gründlich unter die Lupe nehmen. Dann werde ich auch mal auf Kunststoffverkleidungen in den Radkästen und andere Kleinigkeiten gucken. Auf den ersten Blick war ich sehr angetan :)

 

Und selbst das Basismodell hat lackierte Schürzen sowie dem Komfortblinker und Servolenkung, das stimmt. Hat mich am Anfang auch gewundert :)

 

Mein T4 ohne Servolenkung lässt sich auch gut ohne eine fahren :D


Was haltet Ihr eigentlich von den angebotenen Farben des Lodgy?

 

Atacama-Beige (Metallic-Lackierung):

Ist dieses "goldbraun" von den meisten Werbebildern des Lodgy.

Irgendwie interessant, aber der Lodgy wirkt damit ein wenig

altbacken finde ich.

 

Centauri-Grau (Metallic-Lackierung):

Schlichtes Silber. Hatte ich bei meinem Probefahrt-Lodgy.

Ist sicher der Pflegeleichteste Lack, aber aber so ein

normales Silber ist ja fast jedes zweite Auto. Also ein

bisschen langweilig.

 

Kometen-Grau (Metallic-Lackierung):

Dunkles Anthrazit. Finde ich eine sehr schöne Farbe am

Lodgy. Eigentlich sogar die schönste!

Aber ich denke man sieht jeden noch so kleinen

Kratzer. Daher, leider nein.

 

Perlmutt-Schwarz (Metallic-Lackierung):

Schwarz sieht immer super aus (wenn das Auto gewaschen ist...).

Mein jetziger C-Max ist auch schwarzmetallic und man sieht

jeden noch so kleinen Kratzer! Schade...

 

Arktis-Weiß (Uni-Lackierung):

Weiß ist wie Schwarz schick, wenn es sauber ist :-)

Steht dem Lodgy finde ich sehr gut. Dann noch schwarze

Felgen drauf, Fenster dunkel tönen und der Lodgy wird

ein richtig cooler "Familienbomber"!

 

Marine-Blau:

Kann ich mir "live" noch nicht so recht vorstellen...

Aber da der Lack sehr dunkel wirkt, wird er auch sehr

Empfindlich gegenüber Kratzern sein.

 

Also welchen nehmen???

Was sind Eure Lackfavoriten?

 

Ich habe keine Ahnung, tendiere jedoch zum weiß...

 

Mfg Stivi


deville73 deville73

The world of gentlemen

Dacia Lodgy....der neue Van !

Ob einem nun etwas gefällt oder nicht, hängt doch sehr stark von der inneren Einstellung ab.

Wenn ich etwas will, gefällt es mir auch.

Wenn nicht, finde ich sicher genügend Gründe es nicht zu kaufen.

Das heisst doch aber nicht, dass Andere das nicht gut finden können.

 

Jedem Tierchen sein Plaisierchen, jedem Auto seine Zielgruppe..


Zitat:

Original geschrieben von deville73

Ob einem nun etwas gefällt oder nicht, hängt doch sehr stark von der inneren Einstellung ab.

Wenn ich etwas will, gefällt es mir auch.

Wenn nicht, finde ich sicher genügend Gründe es nicht zu kaufen.

Das heisst doch aber nicht, dass Andere das nicht gut finden können.

 

Jedem Tierchen sein Plaisierchen, jedem Auto seine Zielgruppe..

???

 

Ich habe doch eigentlich nur gefragt, welche Farbe Ihr für "Euren" Lodgy

favorisiert. Rein aus Interesse...

Und ich bin dabei für mich abzuwägen, was für mich am besten passt.

Ich habe doch nirgends kritisiert.

Und der Lodgy wurde auch nicht kritisiert!

 

Oder was möchtest Du mir mit Deinem Beitrag denn mitteilen?

Sicher, dass jeder einen anderen Farbgeschmack hat...

Aber genau danach fragte ich ja!

 

Mfg Stivi


deville73 deville73

The world of gentlemen

Das bezog sich nicht auf Deinen Beitrag, sondern auf den hier und den folgenden:

Zitat:

Original geschrieben von DerMeisterSpion

War ebend mal kurz in der Mittagspause beim Renault-händler, der hatte in der tat auch ein lodgy da!

Ich durfte dann mal kurz schauen und der Verkäufer war irgendwie ganz aufgeregt :D

Ende der Woche wird er erst angemeldet Prestige mit 110Ps Diesel 7Sitzer.

Ja rein so vom schauen etc. bin ich nach etwas Begeisterung doch schon ein wenig ernüchtert.

Es gibt doch an vielen Ecke billig wirkende Lösungen (schlecht eingepasste Schürzen/ Lackschäden, der Lack in sich auch verschleiert , Türgriffe inne, wie außen, Rückleuchten die nicht ander Karrosse wirklich anliegen, Heckschürze sieht aus sehr seltsam aus wenn die Klappe auf ist, der Teppich ist an notwenigen Stellen nur aufgeschlitzt, Radkästen nacktes blech überlackiert nichtmal Schlagschutzschicht etc.)

Dafür saß er sich gut , Sitze und das Amaturenbrett machte erstmal einen guten Eindruck, der Platz ist himmlisch, das Klappsystem der 3ten Reihe wohl etwas hakelig!

Bei dem tempohalter dachte ich bisher auch das man Fuß vom Pedal nehmen kann, aber dem wohl auch nicht.

Im Grunde alles Sachen über die man wegsehen kann, Neuwagenkunden in der Klasse sind sicher anderes gewöhnt und für 18T€ würde ich sicher wohl auch 3mal überlgen, bis 14-15T€ denke ich völlig ok, dafür bekommt man wohl einen Diesel mit bissel Aussttung das reicht.

Angeblich sind bei der nackten-Basis auch die Schürzen lackiert, mag das jemand bestättigen?

Die leute die hier behaupten schon mit den 1.2er benziner unterwges gewesen zu sein, habe ich die selbe Antwort bekommen wie hier schon erwähnt, dass er evtl. ab September kommt.

 

Probe werde ich ihn wohl mal fahren, ernstahftes Kaufinteresse besteht aber (noch) nicht.

Deiner ist dazwischengerutscht oder ich hatte ihn einfach nicht gelesen.


Zitat:

Original geschrieben von stivi81

Was haltet Ihr eigentlich von den angebotenen Farben des Lodgy?

 

Atacama-Beige (Metallic-Lackierung):

Ist dieses "goldbraun" von den meisten Werbebildern des Lodgy.

Irgendwie interessant, aber der Lodgy wirkt damit ein wenig

altbacken finde ich.

 

Centauri-Grau (Metallic-Lackierung):

Schlichtes Silber. Hatte ich bei meinem Probefahrt-Lodgy.

Ist sicher der Pflegeleichteste Lack, aber aber so ein

normales Silber ist ja fast jedes zweite Auto. Also ein

bisschen langweilig.

 

Kometen-Grau (Metallic-Lackierung):

Dunkles Anthrazit. Finde ich eine sehr schöne Farbe am

Lodgy. Eigentlich sogar die schönste!

Aber ich denke man sieht jeden noch so kleinen

Kratzer. Daher, leider nein.

 

Perlmutt-Schwarz (Metallic-Lackierung):

Schwarz sieht immer super aus (wenn das Auto gewaschen ist...).

Mein jetziger C-Max ist auch schwarzmetallic und man sieht

jeden noch so kleinen Kratzer! Schade...

 

Arktis-Weiß (Uni-Lackierung):

Weiß ist wie Schwarz schick, wenn es sauber ist :-)

Steht dem Lodgy finde ich sehr gut. Dann noch schwarze

Felgen drauf, Fenster dunkel tönen und der Lodgy wird

ein richtig cooler "Familienbomber"!

 

Marine-Blau:

Kann ich mir "live" noch nicht so recht vorstellen...

Aber da der Lack sehr dunkel wirkt, wird er auch sehr

Empfindlich gegenüber Kratzern sein.

 

Also welchen nehmen???

Was sind Eure Lackfavoriten?

 

Ich habe keine Ahnung, tendiere jedoch zum weiß...

 

Mfg Stivi

Also ich finde das Marine-Blau zumindest auf der Seite sehr schick. Aber wie du sagst wirkt er wirklich recht dunkel und wie er in echt aussieht ist wieder eine andere Frage. Ich mag das Atacama-Beige auch, jedoch würde ich wohl nicht nochmal Geld für die Metallic-Lackierung ausgeben. Weiß steht ihm auch gut, aber dann würde er mir wohl nur selten gefallen, da man auf Ihm jeden Spritzer Dreck sieht. Da ist das Blau schon unempfindlicher. Also nach aktuellem Stand: das Marine-Blau :)


Zitat:

Original geschrieben von stivi81

Was haltet Ihr eigentlich von den angebotenen Farben des Lodgy?

 

Atacama-Beige (Metallic-Lackierung):

Ist dieses "goldbraun" von den meisten Werbebildern des Lodgy.

Irgendwie interessant, aber der Lodgy wirkt damit ein wenig

altbacken finde ich.

 

Centauri-Grau (Metallic-Lackierung):

Schlichtes Silber. Hatte ich bei meinem Probefahrt-Lodgy.

Ist sicher der Pflegeleichteste Lack, aber aber so ein

normales Silber ist ja fast jedes zweite Auto. Also ein

bisschen langweilig.

 

Kometen-Grau (Metallic-Lackierung):

Dunkles Anthrazit. Finde ich eine sehr schöne Farbe am

Lodgy. Eigentlich sogar die schönste!

Aber ich denke man sieht jeden noch so kleinen

Kratzer. Daher, leider nein.

 

Perlmutt-Schwarz (Metallic-Lackierung):

Schwarz sieht immer super aus (wenn das Auto gewaschen ist...).

Mein jetziger C-Max ist auch schwarzmetallic und man sieht

jeden noch so kleinen Kratzer! Schade...

 

Arktis-Weiß (Uni-Lackierung):

Weiß ist wie Schwarz schick, wenn es sauber ist :-)

Steht dem Lodgy finde ich sehr gut. Dann noch schwarze

Felgen drauf, Fenster dunkel tönen und der Lodgy wird

ein richtig cooler "Familienbomber"!

 

Marine-Blau:

Kann ich mir "live" noch nicht so recht vorstellen...

Aber da der Lack sehr dunkel wirkt, wird er auch sehr

Empfindlich gegenüber Kratzern sein.

 

Also welchen nehmen???

Was sind Eure Lackfavoriten?

 

Ich habe keine Ahnung, tendiere jedoch zum weiß...

 

Mfg Stivi

Ich tendier zum Weiß - falls sich herausstellt dass der Uni-Lack keine gravierenden Nachteile hat. Gefällt mir gut und außerdem ist das Auto am sichtbarsten, soll ja Einfluß auf die Unfallwahrscheinlichkeit haben.


  • 1
  • von 74
  • 74

Deine Antwort auf "Dacia Lodgy....der neue Van !"

zum erweiterten Editor
Dacia: Dacia Lodgy....der neue Van !

Ähnliche Themen zu: Dacia Lodgy....der neue Van!

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests