CPI Hussar springt nicht an

Eine Freundin hat einen CPI Hussar 50. Baujahr 2002, Laufleistung bis jetzt wahnsinnige 900km!!!

Der Kilometerstand stimmt, sie hat den Roler damals selbst neu gekauft. Da es ständig probleme mit dem Fahrzeug gab, wurde der fast nie gefahren.

 

Nach dem Winterschlaf sollte er nun wieder fit gemacht werden. Lief natürlich nicht, Benzinschläuche porös. Neue Schläuche besorgt und eingebaut, damit ist der Motor angesprungen ist aber nicht auf Drehzahl gekommen. Sie haben den Roller dann zur Werkstatt gebracht, Vergaser war verdreckt. Nach einer Woche abgeholt, sie ist dann bis zu ihrer Wohnung gefahren(20km). Auf der Fahrt sind ALLE Glühbirnen durchgebrannt. Am nächsten Tag wollte sie wieder zur Werkstatt, der Roller sprang natürlich wieder nicht an. Nach fast 4 Wochen in der Werkstatt konnte sie ihn wieder abholen, Vergaser war wieder verdreckt. Glühlampen erneuert.

 

Bis zur Wohnung kam sie aber nicht, wurde auf dem Weg dorthin von der Polizei angehalten, weil ohne Licht gefahren, Lampen wieder durch. Nach der Kontrolle sprang das Teil nicht mehr an.

 

Jetzt steht er schon wieder seit einigen Wochen in der Werkstatt, getauscht wurden wohl jetzt: Laderegler, Batterie, Glühlampen, mal wieder der Benzinfilter, Tank, Ansaugstutzen, Zündkerze samt Stecker und Kabel, Schlauch vom Luftfilter. Vergaser wurde auch wieder gereinigt, Zündfunke ist wohl vorhanden, aber der Motor springt nicht an!!!

 

Der ganze Spaß hat nun schon fast 500€ gekostet, aber der Roller läuft noch immer nicht. Die Werkstatt ist ratlos, läßt sich ihre Ratlosigkeit aber teuer bezahlen.

 

Ich hab von dem Drama auch gestern erst erfahren und ihr geraten die kommende Rechnung nicht zu bezahlen. Das ist halt ihre Sache.

 

Frage, was kann die Ursache sein? Kompression ist ausreichend vorhanden, Sprit kommt in den Zylinder, Funke ist da, warum springt der nicht an??????


Opa-Carl Opa-Carl

Vorausgesetzt der Vergaser ist korrekt abgeglichen,immer

ohne Gas geben starten.

Dann sollt der sofort anspringen.

 

Villeicht bringts was,wenn Du dem Werkstattsepp

mal meine Anleitung giebst.

 

Gegen den ständig verdreckten Vergaser

könnt eventuell ein zusätzlicher Schmutzfänger am Vorderrad,

ähnlich beim Fahrrad was ausrichten.

Sowas zB.



Themenstarter

Der Dreck im Vergaser kam wohl vom Tank, dieser wurde ausgetauscht. Hab da eben mal angerufen und ich frage mich nun doch was das für eine Werkstatt ist.

 

Nehmen wir mal an, der Tank rostet und ist voll Sprit. Das der Sprit abgelassen wird ist klar, aber welcher normale Mensch kippt denn die dreckige Brühe wieder in den neuen Tank??????? Hab zweimal nachgefragt und der war echt erstaunt warum ich danach gefragt habe. Da fehlen mir die Worte...

 

Ist eine Motorradwerkstatt und nicht ATU!!!!

 

Laut Aussage des Meisters dort, ist nichts zu machen, auch mit Startpilot springt der Motor nicht an. Kompression ist aber ok soll um die 8,5bar liegen.

Kerze wird beim Starten nass, Funke hat er auch, aber die Kiste läuft nicht.

 

Die aktuelle Rechnung beläuft sich wieder auf 250€, nur wofür? Fehlersuche wurde nun schon zweimal bezahlt und gebrachts hat es im Grunde gar nichts.

 

Ich kann leider selber nichts machen, hatte wieder einen Bandscheibenvorfall und kann mich kaum bewegen. Hatte ihr schon im letzten Jahr geraten das Teil zu verkaufen, will sie aber nicht, weil der sieht ja so gut aus.


erstmal hab ich gesehn das der regler ausgetauscht wurde das ist der grund warum schon mal die birnen durchknallen schätze mal die haben kein china regler eingeaut sonder ein genormten,

für den genormten regler muss der stecker neu gepolt werden, wenn das nicht gemacht wird kommt

an der glühbirne bis zu 70 V an.

und beim vergaser würd ich auch mal schaun nach nem schmutzfilter oder so.


Waschi 38 Waschi 38

Da ist noch Platz

VW

Hallo. Ist mir klar, das das jetzt extrem blöd klingt. Aber versucht mal den Bock zu starten, nachdem Ihr den Endtopf abgeschraubt habt. Ich hatte erst Kürzlich meinen CPI 6 mal zerlegt und war am verzweifeln. Und wenn ich euch jetzt sage, das mir eine Schlupfwespe oder so was das Auspuffröhrchen zugebaut hat, dann lasst ihr mich einliefern. So was hab ich noch nicht gesehen. Man lernt halt nie aus!! MFG


CPI Hussar springt nicht an

Jau, messen ob da mehr als 12 V ankommen, am besten Gas geben, auf dem Hauptständer oder so..

Eben der ladestromregler muss Masse bekommen, zumindest bei meinem Sachs.

Wenn er dann mal anspringt, wie läuft er, ruckelt er oder zieht er gut bis auf Höchstdrehzal durch?

Hat der Roller nicht noch diesen Ständer an der Seite und wenn man den Kippt, geht der Motor aus.. Wenn da mal nass wird, also an der Steckverbindung, dann ist aus...


Deine Antwort auf "CPI Hussar springt nicht an"

zum erweiterten Editor
Motorroller: CPI Hussar springt nicht an

Ähnliche Themen zu: CPI Hussar springt nicht an

 
schliessen zu