Porsche
Porsche:

Cayenne Heck bricht aus auf schneebedeckter Strasse

  • Porsche Panorama
  • Porsche Forum
  • Porsche Blogs
  • Porsche FAQ
  • Porsche Tests
  • Porsche Marktplatz
Porsche Cayenne 92A

Cayenne Heck bricht aus auf schneebedeckter Strasse

Fahre einen Cayenne Diesel. Wenn ich auf schneebedecktem Untergrund in der Kurve Gas gebe, bricht mir das Heck aus und der Wagen ist ohne massives Gegensteuern nicht in der Spur zu halten. Ist das normal für einen permanenten Allrad? PZ sagt JA. Normalerweise sollte doch der Allrad beim Gas geben sauber mit allen 4 Rädern aus der Kurve rausziehen. Bei meinem Audi war das jedenfalls so. Hat jemand Erfahrungen hierzu?


Passiert mir auch aaandauernd...

und jetzt frag mich mal, mit wievielt km/h ich in die Kurve fahre :cool::D

 

Im ernst, wie schnell bist Du unterwegs? Sollte eigentlich nicht sein.

Was für Reifen? Profil?


Wir sind vor Jahren mit unserem Audi A6 quattro mal hinter einem Cayenne Turbo durchs Appenzellerland bei starkem Schneefall gefahren. Wir waren entsetzt, wie es denn Karren vor uns jedesmal fast aus den Kurven gehauen hat.


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von sylverCLKarrow

Passiert mir auch aaandauernd...

und jetzt frag mich mal, mit wievielt km/h ich in die Kurve fahre :cool::D

 

Im ernst, wie schnell bist Du unterwegs? Sollte eigentlich nicht sein.

Was für Reifen? Profil?

Winterreifen. ca. 7mm. Geschwindigkeit ist eigentlich nicht das Problem. Das passiert bereits bei einer Abzweigung. Abbiegen (ca. 20 km/h), Gas geben und Heck überholt Dich. Das habe ich so nicht mal beim 911er.


Hallo Forum,

 

habe keine Ahnung von Porsche Cayenne, tippe aber es liegt an der Kraftverteilung zwischen vorne und hinten. Falls 50 zu 50 sollte es sehr neutral sein, bei 55 / 45 oder 60 / 40 kommt natürlich das Heck etwas. Ich fahre einen Mercedes GLK, da ist es ähnlich.

 

Allzeit knitterfrei Fahrt


Cayenne Heck bricht aus auf schneebedeckter Strasse

Audi und Mercedes haben zur Zeit meines Wissens die besten Allrad-Antriebe. Der Cayenne hat vermutlich den vom Touareg? Der sollte doch eigentlich auch was taugen.

Oder kann Porsche kein Allrad?


bjoern1980 bjoern1980

Was du da beschreibst ist völlig normal. Das passiert dir auch mit 50/50 Verteilung.

 

"Massives Gegensteuern" klingt entweder übertrieben, oder nach einem anderen Problem. Hast du mal den Reifendruck kontrolliert?


Ohne den Wagen schon einmal gefahren zu sein und die Daten genau zu kennen, würde ich mal schätzen, dass der schwere Dieselmotor auf der Vorderachse schon ganz ordentlichen Druck auf die Vorderräder ausübt. Dadurch gibt's vorne mehr Grip als an der vergleichsweise niedrig belasteten Hinterachse.

 

Aber ich muss Björn rechtgeben: wenn das bereits bei niedrigen Geschwindigkeiten "massiv" passiert, stimmt was nicht ganz...


Zitat:

Original geschrieben von Kammerflattern

Audi und Mercedes haben zur Zeit meines Wissens die besten Allrad-Antriebe. Der Cayenne hat vermutlich den vom Touareg? Der sollte doch eigentlich auch was taugen.

Oder kann Porsche kein Allrad?

Das ist ein Widerspruch in sich, denn Q7, Touareg und Cayenne nutzen die selbe Technik, wobei Touareg und Cayenne schon einen Modellwechsel weiter sind als der Q7.

 

Das der Porsche-Allrad sportlich ausgelegt ist dürfte klar sein. Wenn ich dann lese "Oder kann Porsche kein Allrad", was soll ich dazu dann noch sagen?

 

Zum Thema Audi und Allrad, es gibt Audi-Modelle mit Motorquereinbau, die nutzen den simplen VW-Haldex-Allradantrieb aus Golf/Tiguan (z. B. A3 quattro, TT quattro, Q3 quattro).

 

Xdrive von BMW sollte man nicht vergessen, ist absolut top!


bjoern1980 bjoern1980

Ich bekomme jeden Allradler zum Ausbrechen, wenn ich in einer Kurve auf schneebedeckter Strasse Gas gebe, trotz Frontmotor. Dies allerdings nur im Rahmen, wilde Driftorgien sind nicht gemeint.

 

Allein das "massive Gegensteuern" lässt auf ein Problem schließen.


Cayenne Heck bricht aus auf schneebedeckter Strasse

Zitat:

[

Das der Porsche-Allrad sportlich ausgelegt ist dürfte klar sein. Wenn ich dann lese "Oder kann Porsche kein Allrad", was soll ich dazu dann noch sagen?

Xdrive von BMW sollte man nicht vergessen, ist absolut top!

Weiss ich auch nicht, lass Dir was einfallen. :D

 

Jedenfalls hatte ich solche Probleme weder mit unserem früheren A6 quattro noch mit unserem jetzigen 4matic.

Und stimmt, BMW soll nicht so schlecht sein, es wäre interessant mal einen 5er xdrive bei extremen Bedingungen zu testen.


Zitat:

Original geschrieben von bjoern1980

Allein das "massive Gegensteuern" lässt auf ein Problem schließen.

Vielleicht liegt das Problem bei der Beifahrerin. Sie drückt heimlich auf einen der Knöpfe auf der Mittelkonsole. Bevor man soweit ist "massiv gegensteuern" zu dürfen, hat schon längst das ESP (resp. PSM) spaßtötend zugeschlagen.


knolfi knolfi

Mattenwechsler

VW

Zitat:

Original geschrieben von rallediebuerste

Ohne den Wagen schon einmal gefahren zu sein und die Daten genau zu kennen, würde ich mal schätzen, dass der schwere Dieselmotor auf der Vorderachse schon ganz ordentlichen Druck auf die Vorderräder ausübt. Dadurch gibt's vorne mehr Grip als an der vergleichsweise niedrig belasteten Hinterachse.

 

Aber ich muss Björn rechtgeben: wenn das bereits bei niedrigen Geschwindigkeiten "massiv" passiert, stimmt was nicht ganz...

Also mein Dieselmotor drückt wohl noch etwas mehr auf die Vorderachse als der V6 vom TE, aber das von ihm geschilderte Phänomen konnte ich beim einem Touareg noch nicht feststellen...evtl. Probleme mit dem Popometer?


Moin,

 

der Quattro-Antrieb von Audi (Torsen-Differenzial) befindet sich nun auch im Cayenne II / Touareg II. Das Allrad-Getriebe im Touareg I ist wesentlich aufwendiger und effizienter als die nunmehr von Audi verwendete Allradtechnik und wird nur noch im Touareg II mit Terrain-Paket im V6 TDI verbaut. Im übrigen habe ich so ein Verhalten bei meinem Touareg II auch noch nie feststellen können, ganz im Gegenteil. TOP-Fahrverhalten auf Schnee und gar Eis (nur Bremsen tut die Fuhre nicht besser ;) ), obwohl nur Audi-Allrad an Bord.Würde mal zum PZ fahren und auf den Meister auf eine Probefahrt einladen.

 

Tschüss

Ex-Polofahrer


Zitat:

Original geschrieben von Ex-Polofahrer

Moin,

 

der Quattro-Antrieb von Audi (Torsen-Differenzial) befindet sich nun auch im Cayenne II / Touareg II. Das Allrad-Getriebe im Touareg I ist wesentlich aufwendiger und effizienter als die nunmehr von Audi verwendete Allradtechnik und wird nur noch im Touareg II mit Terrain-Paket im V6 TDI verbaut. Im übrigen habe ich so ein Verhalten bei meinem Touareg II auch noch nie feststellen können, ganz im Gegenteil. TOP-Fahrverhalten auf Schnee und gar Eis (nur Bremsen tut die Fuhre nicht besser ;) ), obwohl nur Audi-Allrad an Bord.Würde mal zum PZ fahren und auf den Meister auf eine Probefahrt einladen.

 

Tschüss

Ex-Polofahrer

wie so ein 2,3?! tonnen schweres auto top-fahrverhalten auf schnee und sogar eis hinlegen soll, ist mir grad ein rätsel.. trotz aller technik ist die physik nicht zu überwinden. mit spikes die sich in den straßenbelag pressen.. das könnte wohl klappen.

 

mein auto mit heckantrieb bleibt in der spur, wenn ich es will und entsprechend langsam ohne gaszugeben und mit wenig einschlag um die kurve fahre..

 

das macht aber ehrlich gesagt gar keinen spass :D.. also mit gas aus der kurve raus ;)

 

also entweder sind "billige", abgefahrene reifen oder einfach "falsche" reifen drauf oder die spur ist verstellt oder es wird nicht artgerecht gefahren. die autos von heute sind mit den ganzen technischen "stützen" auf jeden fall anspruchsvoller was die reifenwahl angeht..


Hinweis: In diesem Thema Cayenne Heck bricht aus auf schneebedeckter Strasse gibt es 101 Antworten auf 7 Seiten. Der letzte Beitrag vom 1. Mai 2013 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Cayenne Heck bricht aus auf schneebedeckter Strasse"

zum erweiterten Editor
Porsche: Cayenne Heck bricht aus auf schneebedeckter Strasse
 
schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests