CR-V
Honda CRV, HRV & FRV:

Bremsscheiben - Haltbarkeit

  • Honda CR-V Panorama
  • Honda CRV,  HRV & FRV Forum
  • Honda CR-V Blogs
  • Honda CR-V FAQ
  • Honda CR-V Tests
  • Honda CR-V Marktplatz
Honda CR-V III (RE)

Bremsscheiben - Haltbarkeit

Ich habe jetzt nach 63.000 km meine Bremsscheiben tauschen lassen müssen, da sie verschlissen waren. Wie lange halten bei Euch Bremsscheiben? (Bei mir liegt der Anteil Stadtverkehr bei ca. 70%)

Ist es ratsam, beim nächsten Tausch keine Originalteile sondern z.B. ATE zu nehmen? Wie sind da Eure Erfahrungen?

 

Viele Grüße

Alex


Hallo!

Ich habe bei 40TKM meine vorderen Beläge gewechselt und dabei gleich die Scheiben getauscht! Bin komplett auf ATE umgestiegen. Kann nach 5TKM nichts negatives sagen aber ATE ist ein guter, namhafter Hersteller! Hab die Scheiben und Beläge übers www gekauft und gegenüber

Honda viel viel Geld gespart! Honda fertigt ja die Scheiben auch nicht selbst.

PS: die Scheiben waren noch gut und gerne für 20TKM gut aber ich wollte

Komplett auf ATE umsteigen!

 

MFG Thomas


Guten Abend,

 

hab jetzt 68.000 km und die Scheiben sehen so aus als wenn sie die nächste Inspektion nicht überstehen. (50% Stadtverkehr)

Also beim Vorgänger, Ford Mondeo, mußten die Scheiben bei 170.000 KM runter. Da kann sich Honda eine Scheibe abschneiden. Die 200 kg Gewichtsunterschied können das ja wohl nicht sein.

 

Harald


Ich weiß gar nicht was ihr wollt. Unser BMW bekam nach jeder Notbremsung auf der BAB einen Satz neue Scheiben. Die waren dann nämlich verzogen. Bei der nächsten stärkeren Bremsung hatte man schon zu tuen das Lenkrad fest zu halten. 170000 km mit einem Satz Bremsscheiben und Beläge? Ein Traum!


Hallo zusammen,

habe bei meinem RE6 Diesel jetzt 69000 km auf der Uhr und sowohl die Scheiben wie auch Beläge sind noch o.k. Laut Werkstatt sind noch etwa 20000 km drin. Fahre vorwiegend ländlich und Autobahn, ca. 33000 km/Jahr und keineswegs langsam.

Gruß Ikey


Bremsscheiben - Haltbarkeit

Hallo!

Denke man kann den Bremsenverschleiss nicht pauschalisieren! Es hängt sehr viel vom Fahrstil und den Strecken ab! Der Eine fährt aggressiv der Andere gemütlich und vorausschauend! Nichts desto trotz gab es bei Honda schon des öfteren Probleme mit den Bremsscheiben die dann auf Garantie getauscht wurden.

 

MfG Thomas


Ich habe meinen RE-6 (Diesel) letzten Sommer mit 55.000 km gekauft und da waren die hinteren Scheiben und Bremsklötze schon hinüber. Bei der Probefahrt spürte und hörte man bei jeder Bremsung und brummen vibrieren. Nach dem ich den HH darauf hinwies hat er diese dann auch komplett gewechselt. Warum gerade erst die hinteren abgenutzt sind kann ich mir dadurch erklären das eventuell oft vergessen wird die Handbremse zu lösen !?. Mein alter c-180 hatte da wenigstens einen Warnton. Ob von meinem Vorbesitzer schon mal die vorderen Bremsen ausgetauscht wurden kann ich nicht sagen. Im laufe dieses Jahres werde ich wohl diese wechseln lassen. Ich werde wohl dann auch auf ATE umstellen.


Hallo!

Denke dass das nix mit der Handbremse zu tun hat da Diese eine Trommelbremse in der Scheibe ist!

55TKM ist allerdings schon sehr verwunderlich. Ich habe jetzt 45TKM drauf und hinten sieht es noch sehr sehr gut aus.

 

MfG Thomas


Zitat:

Original geschrieben von sniper163

Ich weiß gar nicht was ihr wollt. Unser BMW bekam nach jeder Notbremsung auf der BAB einen Satz neue Scheiben. Die waren dann nämlich verzogen. Bei der nächsten stärkeren Bremsung hatte man schon zu tuen das Lenkrad fest zu halten. 170000 km mit einem Satz Bremsscheiben und Beläge? Ein Traum!

Hallo,

 

natürlich nicht mit einem Satz Beläge. Hinten waren es 2 und Vorne 3 Sätze Beläge. Aber hier sind wenigstens die Beläge schneller verschlissen, als die Scheiben.

 

Harald


Zitat:

Original geschrieben von habra

Guten Abend,

 

Also beim Vorgänger, Ford Mondeo, mußten die Scheiben bei 170.000 KM runter. Da kann sich Honda eine Scheibe abschneiden. Die 200 kg Gewichtsunterschied können das ja wohl nicht sein.

 

Harald

Hallo habra,

habe bei meinem Accord jetzt 135000 km au der Uhr und die Scheiben wie auch Beläge sind noch sehr gut und überstehen weitere 135000 km problemlos.

 

gruß hannys


Bremsscheiben - Haltbarkeit

Bei meinem MK4-Mondeo hielten die Scheiben 40- und 60tausend km.

Mein Freundlicher baut bei meinem RE5 bei der Inspektion die Sättel und Beläge aus und reinigt das Ganze ordentlich, um es dann mit Hochtemperatur-PAste wieder einzubauen. Seit dem er dies tut, hätten die Klagen der CR-V-Kundschaft über erhöhten Bremsenverschleiß deutlich abgenommen...

 

LG

Tina


Ich hab mal ebend in die Bucht geschaut. Scheiben und Beläge für vorn ab 140,-€, für hinten ab 100,-€.

Da das Sicherheitsrelevante Teile sind, rate ich zu ATE da beginnen die vorderen Scheiben bei 160,-€ jedoch ohne Beläge.

Eigentlich kann jeder, der sich ein Brot zum Abend schmiert und belegt auch diese Arbeit selbst erledigen. Es gibt da nichts mystisches. Wie Bremsen nach 135000 km noch einmal die doppelte Laufleistung halten, ist mir schon ein wenig schleierhaft, aber vielleicht brauchen die nicht Bremsen. Es geht da wohl mehr um vorrausschauendes Fahren. Ich würde mal annehmen, das man dann auch beispielhafte Verbräuche erzielt.

Was ruft der Händler denn für die Wartung der Bremsen auf? Im Inspektionsumfang ist das ja wohl kaum enthalten.


Hallo!

Finde es auch reichlich übertrieben die komplette Bremse zu zerlegen und zu reinigen! Dass der Verschleiß dadurch abnimmt ist kompletter Unfug! Es quietscht vielleicht nichts mehr. Würde mich auch mal interessieren was der Händler dafür berechnet. Das einzige was an der Honda Bremse vor sich hin gammelt ist der Kolben. Wenn einmal Feuchtigkeit in die Manschette gelangt ist korrodiert die Oberfläche unbemerkt bis sich, häufig nach dem Beläge wechseln, der Kolben nicht mehr bewegt und die Bremse fest wird. Hatte ich selbst an meinem CTR vorne rechts bei ca. 140TKM.

135.000 ist eine sehr ordentliche Leistung aber never ever das doppelte! Am Civic habe ich das erste Mal hinten bei 100TKM Beläge gewechselt und die Scheiben waren bis zum Verkauf mit 160TKM noch Top. Vorne hielten die original Scheiben immerhin 110TKM. Für so ne Rennsemmel sehr ordentlich wie ich finde!

 

MfG Thomas


O.g. Bremsensonderservice kostet 28,60 Euronen inkl. - für mich kein Thema bei einem 35.000 Euro-Auto.

 

Grüße

Tina


Hallo Tina!

Stehst Du daneben wenn Dein Händler die Bremse zerlegt oder taucht dieser Sonderservice nur als Sonderposten auf der Rechnung auf? Wenn der wirklich jede Bremse auseinanderbaut dann legt er aber ganz kräftig drauf!

 

Gruß Thomas


Hinweis: In diesem Thema Bremsscheiben - Haltbarkeit gibt es 16 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 17. April 2012 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Bremsscheiben - Haltbarkeit"

zum erweiterten Editor
Honda CRV, HRV & FRV: Bremsscheiben - Haltbarkeit

Ähnliche Themen zu: Bremsscheiben - Haltbarkeit

 
schliessen zu
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen