Lexus
Lexus:

Bremsankerblech v.recht bei LS400

Lexus LS XF10

Bremsankerblech v.recht bei LS400

ich habe ein Problem: mein Bremsankerblech vorne rechts,beifahrerseite,

 

hat den Geist aufgegeben,in die Alufelge und Schrott,konnte aber rechtzeitig anhalten!

 

Nun habe ich Toyota angerufen,was das denn kosten würde??

 

Das Ankerblechca.33,- netto und Arbeitslohn ca 160,-netto!

 

Gut und schön!

 

Hinzu kommen,neues Radlager 120,- +ABS-sensor 22.- + div.Kleinteile!

 

zusammen so 455,- !

 

Meine Frage,geht es tatsächlich nict ohne neues radlager,muß das alte rausgebrochen werden?

 

Ein Teil,das rd.40,-Euro kostet zu ersetzen ,ist nicht gerade !

 

Wobei der Arbeitslohn offen ist!

 

Wer hat da Erfahrungen gemacht?,wäre dankbar Informationen zu bekommen,selbst kann man es nicht machen,aber Toyota müßte doch einen Abzieher haben?

 

Warte auf Antwort,Danke im Voraus!!



Für alle Leute mit gleichem Problem.

 

 

Hmm, also bei meinem LS400 habe ich das Ankerblech erneuern können, ohne das Radlager erneuern zu müssen. Das Problem ist halt, dass man die Radnabe rauspressen muss.....naja, und dabei zerlegt man das Radlager unweigerlich. Bei zusammenbauen muss man halt aufpassen, dass der Simerring + innnenliegender Federringmanschette wieder ordentlich reingedrückt wird. Bei mir hat es funktioniert.

ABS Sensor kann beim Achsschenkel herausbauen auch kaputt gehen, da man den Achsschenkel inner Presse bearbeiten muss. Besser wäre, die Kabelverbindung vom Sensor zu trennen (liegt unter der Radverkleidung).


Deine Antwort auf "Bremsankerblech v.recht bei LS400"

zum erweiterten Editor
Lexus: Bremsankerblech v.recht bei LS400

Ähnliche Themen zu: Bremsankerblech v.recht bei LS400

schliessen zu
Fahrzeug Tests