i3
BMW i Reihe:

BMW i5

  • BMW i3 Panorama
  • BMW i Reihe Forum
  • BMW i3 Blogs
  • BMW i3 FAQ
  • BMW i3 Tests
  • BMW i3 Marktplatz
  • Exklusiv
BMW

BMW i5

http://www.bmwblog.com/2013/11/27/bmw-i5-launch-2015/

 

Nice... auch wenn nichts bestätigt ist?


Der gefällt mir echt gut! Sieht schnittiger als der i3 aus ;)


-> Neurocil <- -> Neurocil <-

Kommunikations-Messias

Mein Englisch ist jetzt nicht so gut .... Von Carbon lese ich nix :confused:... Aber das ist doch eigentlich sin der i Serie .... Genauso wie der e- Motor ....


Es wird davon geschrieben, dass es billiger sein dürfte, einen i5 zu bauen, als eine Stahlkarosserie zu verlängern, da der i3 ein separates Chassis hat und sich dieses, sowie auch dessen Fahrgastzelle, einfach verlängern lässt.

Nach dieser Beschreibung wird der i5 also als verlängerter i3 konstruiert und hat wie dieser einen Alurahmen und eine CFK- Fahrgastzelle.

Um es richtig teuer zu machen, könnte man ja damit beginnen, jetzt wo sie die Technik im Griff haben, auch Dach, Türen etc. aus CFK statt Thermoplast zu bauen.

Im Gegenzug könnte man ein paar Sachen in die Aufpreisliste aufnehmen, z.B. Regensensor für die Scheibenwischer, Lichtsensor für Rückspiegel,..

Ach, zu dumm, geht ja nicht, sind ja schon im Extrapaket.


Eine kompaktere Antriebseinheit wäre hier eher von Vorteil. Man könnte da noch einiges an Kofferraumvolumen gewinnen.


-> Neurocil <- -> Neurocil <-

Kommunikations-Messias

BMW i5

@ ecarfan

 

Sind die Türen beim i3 aus Thermoplast ?


Ja, sind sie.

Hier haben wir schon mal darüber diskutiert.


OPC OPC

Themenstarter

Und was wird auch so bleiben, Stichwort Kosten bei Reparaturen.

 

Nehmen wir an man fährt mit einen Pagani Zonda gegen eine zu hohe Bordsteinkante, dann macht es knack,

und das Kohlefasterteil muss repariert werden.

 

Im schlimmsten Falls muss aber die ganze Frontschürze ausgetauscht werden.

 

Bei Thermoplast gibt sich das Material nach der Krafteinwirkung in die Ausgangsform zurück. Außerdem ist es wesentlich günstiger als Carbon, bei dem laminiert wird. Die Thermoplast Beplankung wird mittels Spritzgussverfahren hergestellt.


-> Neurocil <- -> Neurocil <-

Kommunikations-Messias

Zitat:

Original geschrieben von OPC

 

Die Thermoplast Beplankung wird mittels Spritzgussverfahren hergestellt.

Quasi so wie ein Jogurt - Becher o.ä. :D

 

Ist dann so eine Türe überhaupt noch stabil genug bei nem Crash ?


Das Thermoplast ist weich und verformt sich oder löst sich gleich ganz ab, wie man beim Crashtest gesehen hat. Der darunterliegende kohlefaserverstärkte Kunststoff ist sehr stabil und verhindert, dass die Fahrgastzelle kollabiert.


chess77 chess77

Langweiler vom Dienst

BMW i5

Zitat:

Original geschrieben von OPC

Und was wird auch so bleiben, Stichwort Kosten bei Reparaturen.

 

Nehmen wir an man fährt mit einen Pagani Zonda gegen eine zu hohe Bordsteinkante, dann macht es knack,

und das Kohlefasterteil muss repariert werden.

Seit wann hat der Hersteller denn ein Interesse daran, die Reparaturkosten zu senken?

 

Ganz gegenteilig werden selbst für früher harmlose Bagatellrempler inzwischen Unsummen fällig... Ob Parkrempler oder Navi-Klau - ohne Versicherung ist ja praktisch nichts mehr zu machen.


Mola Mola

320td

Zitat:

Original geschrieben von -> Neurocil <-

Mein Englisch ist jetzt nicht so gut .... Von Carbon lese ich nix :confused:... Aber das ist doch eigentlich sin der i Serie .... Genauso wie der e- Motor ....

Nein, bei bmw i gehts um neue Mobilitätskonzepte, Umweltschutz und Nachhaltigkeit, nicht um einen Baustoff.


Mola Mola

320td

Zitat:

Original geschrieben von eCarFan

Es wird davon geschrieben, dass es billiger sein dürfte, einen i5 zu bauen, als eine Stahlkarosserie zu verlängern, da der i3 ein separates Chassis hat und sich dieses, sowie auch dessen Fahrgastzelle, einfach verlängern lässt.

Nach dieser Beschreibung wird der i5 also als verlängerter i3 konstruiert und hat wie dieser einen Alurahmen und eine CFK- Fahrgastzelle.

Um es richtig teuer zu machen, könnte man ja damit beginnen, jetzt wo sie die Technik im Griff haben, auch Dach, Türen etc. aus CFK statt Thermoplast zu bauen.

Im Gegenzug könnte man ein paar Sachen in die Aufpreisliste aufnehmen, z.B. Regensensor für die Scheibenwischer, Lichtsensor für Rückspiegel,..

Ach, zu dumm, geht ja nicht, sind ja schon im Extrapaket.

Ich hab's so verstanden dass unterschiedliche live Module auf denselben Drive Modul möglich wären. Verlängerung Würde auch wieder das ganze Fahrzeug betreffen.

Ein i5 kommt m. E. Bei beidem nicht raus.


Ich bezog das auf den Text "Lengthening it is mostly a matter of extending the chassis’s longitudinal aluminum extrusions. Also extending the pillarless passenger cell is mainly a case of stretching the roof and floor sections."


Deine Antwort auf "BMW i5"

zum erweiterten Editor
BMW i Reihe: BMW i5
MOTOR-TALK Ticker Bleib immer auf dem Laufenden! Alle neuen Ereignisse zu BMW i Reihe:
 
schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen