Kraftstoffe
Kraftstoffe Forum

Benzinabzocke kann man andern. Aber nur gemeinsam.

keksemann keksemann

und schön artig, gell?!?

Benzinabzocke kann man andern. Aber nur gemeinsam.

Ich denke schon, dass man durch den Boykott einer einzelnen Kette schaden kann, weil man den Tankstellen zeigen könnte, dass es jeden treffen kann und man jede Kette austrocknen kann.

Es würde durch die Presse gehen, wenn in der Stadt XYZ und Umgebung niemand mehr an die XXX-Tankstellen fahren würde. Leider erreicht man die Konsumenten nicht direkt und ein professioneller Aufruf zum Boykott einer bestimmten Marke wäre wohl rechtlich bedenklich.

Klar, über Internet und Email-Kettenbriefe, Facebook, usw erreicht man heute viele Leute, aber wer startet den Aufruf? Welche Kette trocknet man aus? Wer geht das Risiko ein, strafrechtlich dafür belangt zu werden?


Wieso sollte man rechtlich belangt werden wenn man aufruft nicht zu tanken?


keksemann keksemann

und schön artig, gell?!?

nunja, dafür würde man wohl nicht belangt werden können, ggf aber für den wirksamen Aufruf eine bestimmte Marke / Kette zu boykottieren, ich möchte das nicht riskieren, auch wenn es einer guten Sache dient.


In den USA sinkt der benzinverbrauch ja deutlich - aber an den Preisen bewirkt das nicht mehr so viel, ausser dass man natürölich sagen könnte sie würden sonst noch stärker steigen.

 

Eingesoartes US Benzin landet dort wo auch das eingesparte deutsche landet - im Tanker nach Asien.

 

Das ist den Erdölkonzernen doch relativ egal was in einzelnen Ländern passiert - das sind ja alle internationale Konzerne - letztendlich ist denen ja nur wichtig dass sie ihre ~ 30 Cent / Liter nach Abzug aller Kosten insgesamt bekommen - ob die ein Deutscher Chinese Amerikaner oder Eskimo zahlt ist ja egal - das ist dann nur noch ein bisserl Logistik.

 

Ein Boykott funktioniert halt nur, wenn der Verkäufer nicht einfach zum nächsten Käufer um die Ecke gehen kann - und die Erdölkonzerne können das eben - vor 10 oder 20 Jahren war das halt noch anders herum.


Moin;O)

 

Nix rumdebattieren, denn das führt zu nix.

 

Ab Morgen kein Shell mehr tanken, bis die Preise um mindestens 20% bei Denen runter sind.

 

Die Anderen werden nachziehen müssen, weil sie befürchten, dass ihnen das Gleiche passiert.

 

Und nun nicht fragen, wieso gerade Shell!

 

Ist egal, man fängt damit an und lamentiert nicht herum.

 

Eine Abstimmung führt nicht weiter und Mutmaßungen, bei welchem Konkurrenzunternehmen ich arbeite sind überflüssig.

 

Konkurrenz gibt es bei den Öl-Multis schon lange nicht mehr.

 

Die haben ein gemeinsames Interesse: DEIN GELD!!!

 

Also Shell ab sofort boykottieren. Punkt.

 

Strickt durchgezogen, knicken die nach der ersten Milliarde Nettoverlußt schnell ein;O)

 

Weiterposten, twittern, google+sen, fratzenbuchen, usw.


Deine Antwort auf "Benzinabzocke kann man andern. Aber nur gemeinsam."

zum erweiterten Editor
 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen