CR-V
Honda CRV, HRV & FRV:

Batterie zum 2. Mal völlig leer

  • Honda CR-V Panorama
  • Honda CRV,  HRV & FRV Forum
  • Honda CR-V Blogs
  • Honda CR-V FAQ
  • Honda CR-V Tests
  • Honda CR-V Marktplatz

Batterie zum 2. Mal völlig leer

Hallo, ich wollte hier mal meine erste Frage in den Raum stellen. Bei meinem CRV Bj 05 2007, 2,2 Diesel war vor genau einem Jahr die Batterie völlig leer (am 19.05).

Damals erhielt ich eine neue Batterie.

Gestern, ein Jahr später und ca 15000 Km später, das gleiche Spiel.

Das Auto hat 3 Tage gestanden und es war definitiv KEIN Verbraucher eingeschaltet.

Die Werkstatt hat die Batterie geladen, durchgemessen und kann es sich auch nicht erklären.

Ich glaube ich hab ein Montagsauto. Eine neue Kupplung habe ich auch schon (65 000Km Gesamtlaufleistung). Ach ja, ein neuer Fahrersitz wurde auch schon eingebaut.

Wenn das so weitergeht werde ich wahnsinnig.

Kann jemand etwas zur Batterienentladung sagen? Hat das noch jemand?

Gruß

Sobreiro


Ja bei mir in etwa das selbe Problem. Nicht ganz leer, aber fast.

Ich denke mal du fährst relativ viel kurzstrecke und hast den CR-V mit Navi und Xenon.

Das Problem ist bei mir, das sich die Batterie nie richtig nachladen kann, weil ich zur Arbeit ca. 7km Weg habe.

Beim Start wird die Batterie geschwächt und ich schaffe es nicht in den 7km diese verbrauchte Leistung zu regenerieren. Das Problem ist bei den Diesel Modellen mit Navi und Xenon bekannt.

Da dieses Modell sehr viel Strom benötigt, durch Xenon, Navi, Sitzheizung, Spiegelheizung usw.

D.h. je mehr du von diesen Sachen beim Fahren an hast, desto weniger wird deine Batterie nachgeladen.

Der Diesel ist halt doch für Langstrecken gedacht :-(

Die Batterie selber ist von Varta und in den Test eine der Besten überhaupt.

Falls das bei dir nicht zu trifft hast du wohl doch ein ernsteres Problem.


Themenstarterin

Danke für deine Meinung. Xenon und Navi sowie Sitzheizung habe ich nicht. Kurzstrecke hmmm. trifft auch nicht so ganz zu. Ich fahre in letzter Zeit nicht nehr so viel. Letztes Jahr bin ich regelmäßig täglich um 50 Km gefahren, trotzdem war die Batterie defekt. Mit der neuen Batterie fahre ich, wenn wir mit dem Honda fahren, auch weitere Strecken. Ich mag dieser Version für mich nicht so ganz folgen und glaube ebenfalls, ich oder besser mein Auto hat ein ernsteres Problem.

Danke für deinen Beitrag.

Gruß

Sobreiro


Ich stand auch schon zweimal vor dem Problem einer leeren Batterie.

Nach einigem grüblen kam ich dann darauf:

Grund:

Die Heckklappe war jedesmal nicht richtig verschlossen. Hierdurch bleibt die Innenbeleuchtung an,- solange bis die Batterie leer ist. Das kann schon über Nacht passieren.

Abhilfe:

Die Kofferraumleuchte mit dem Schalter auf "AUS" stellen und bei Bedarf wieder einschalten. Wobei diese Kofferraumleuchte ja eigentlich ein Witz ist, Anbringung / Ausleuchtung.

 

Seit her habe ich Ruhe.


Hi,

 

ich habe auch schon einen neue Batterie bekommen. In Schweden. Der schwedische HH meinte das Problem mit den Varta Batterien wäre bekannt. Kurzschluß... Honda Deutschland hats abgestritten.

 

Bin gespannt, wann ICH wieder stehen bleibe. Hoffentlich nicht wieder mitten in Schweden WILDIS wie

beim letzten Mal!!!


Batterie zum 2. Mal völlig leer

Hi,

 

dieses Problem hatte ich auch und bei mir ist 2-mal die Batterie erfolglos gewechselt worden.

 

Durch einen Zufall habe ich dann dem Abstellen des Wagens ein summendes Geräusch aus dem Motorraum gehört (wirklich sehr leise), worauf ich meine Honda Händler kontaktierteund diese sofort vorbei kam.

 

Der Fehler war ein defekter Drucksensor in der Diesel-Einspritzpumpe, wodurch das Steuergerät zeitweise nicht abgeschaltet hat.

Ruhestrom statt ~ 100mA ca. 1000mA.

 

Nach Austausch der Pumpe ist der Fehler endgültig behoben und ich habe keine Probleme mehr mit der Batterie (seit ca. einem Jahr).

 

Wenn du weitere Info's brauchst z.B. Honda Händler, der den Fehler kennt, sende mir bitte eine e-mail.

 

Gruß

CRV-Moppel


Themenstarterin

Vielen dank für alle Beiträge. So fühle ich mich zumindest nicht mehr so alleine.

Die Werkstatt und ich werden das Problem beobachten, bisher geht´s.

Kofferraumleuchte bzw. offene Klappe war es definitiv nicht.

Ich bin durch das Auto geklettert, um die Klappe von innen zu öffnen, weil natürlich die Fernstartkabel gaaanz unten im Kofferraum lagen und ich die Reserveradabdeckung auch nicht hoch kriegte, ohne die Klappe zu öffnen.

Sobald sich da was ergibt und ich erneut eine leere batterie habe, melde ich mich.

Nochmals vielen dank für die Beiträge

Sobreiro


Meine Batterie ist jetzt schon mind. 5 mal leer gewesen!

Das Auto wurde immer nur ein paar Stunden abgestellt, Schlüssel blieb stecken, Kofferraum offen!

Habe nach dem ersten mal sämtliche Innenraumlampen gegen Led's getauscht, das kann's also nicht sein.

Vielleicht Schlüssel mit Transponder?

 

Was jetzt?

Garantie läuft Ende des Monats ab.

 

Gruß


Hallo, ich bin neu hier und könnte fast sagen, ich bin froh, daß es mir mit dem Akku nicht alleine so geht.

Meine Batterie war seit November 2008 bisher 6 mal leer, auch ohne Heckklappe auf, Xenon gibts nicht,

Schlüssel auch nicht stecken lassen. Öfter mal, daß er nach 2 Tagen Stillstand beim Starten sich schwer tut und wie gesagt bisher 6 mal nach 3 oder 4 Tagen Stillstand Schicht im Schacht, Batteriespannung war bis auf 4,9V runter. Das Problem tritt nicht nach jedem längeren Stillstand auf, aber wenn, dann hat er vorher gestanden (der CR-V). Mit einer Gleichstrommeßzange konnte ich über dem Massekabel der Batterie auch

zweimal einen Entladestrom von ca.0,8A messen, also irgendwas nuckelt da, Batterietausch, Heckklappe

straffer einstellen, Tausch des Steuerteils für die Freisprecheinrichtung habe ich schon hinter mir.

Nach letztem Ausfall jetzt am Wochenende bin ich wieder mit Honda in Verbindung. Werde mal berichten,

wenn sich was wirklich bahnbrechendes ergibt.


Zitat:

Original geschrieben von crv-moppel

Hi,

 

dieses Problem hatte ich auch und bei mir ist 2-mal die Batterie erfolglos gewechselt worden.

 

Durch einen Zufall habe ich dann dem Abstellen des Wagens ein summendes Geräusch aus dem Motorraum gehört (wirklich sehr leise), worauf ich meine Honda Händler kontaktierteund diese sofort vorbei kam.

 

Der Fehler war ein defekter Drucksensor in der Diesel-Einspritzpumpe, wodurch das Steuergerät zeitweise nicht abgeschaltet hat.

Ruhestrom statt ~ 100mA ca. 1000mA.

 

Nach Austausch der Pumpe ist der Fehler endgültig behoben und ich habe keine Probleme mehr mit der Batterie (seit ca. einem Jahr).

 

Wenn du weitere Info's brauchst z.B. Honda Händler, der den Fehler kennt, sende mir bitte eine e-mail.

 

Gruß

CRV-Moppel

Hallo an alle Batteriegeplagten,

 

Genau hier liegt das Problem, wenn die Batterie immer mal wieder aus unerklärlichen Gründen leer ist.

War bei mir genau so. Achtet mal auf das Geräusch wenn der Motor abgestellt wird und der Wagen in einer Garage steht. Es muss schon absolut still sein. Draußen wird man es vermutlich gar nicht wahrnehmen. Nach dem Abstellen des Motors läuft noch ca. 1 min. lang eine elektrische Dieselpumpe, die den Druck im Kraftstoffsystem aufrechterhalten soll, falls der Wagen nach dem Abstellen direkt wieder gestartet wird, nach. Wenn der besagte Sensor in der Dieselhochdruckpumpe nicht korrekt funktioniert, oder zumindest sporadisch mal nicht das erforderliche Signal an das Steuergerät sendet, läuft die kleine Pumpe munter so lange weiter, bis die Batterie halt leer ist. Das Problem ist bei Honda bekannt. Nach dem Garantietausch der Dieselhochdruckpumpe war das Problem bei mir erledigt.


Themenstarterin

Batterie zum 2. Mal völlig leer

Hallo Arne,

das klingt nach einer sehr nachvollziehbaren Erklärung und würde wunderbar zu meinem Fall passen. Ich werde meinen Hondahändler daruf ansprechen.

Sollte es eine verwertbare Antwort geben, melde ich mich.

Jedenfalls ganz herzlichen Dank für diesen interessanten Beitrag.

Es wir eine Zeit dauern, bis ich mich darum kümmern kann, das Auto ist in Deutschland, ich bin zur Zeit im Ausland.

Viel Grüße

Uwe


Moin,

Seid Ihr alle Dieselfahrer oder betrifft das auch den Benziner?

 

Kai


Hallo Kai,

 

dieses spezielle Problem trifft nur die Dieselfahrer da der fehlerhafte Sensor in der Dieselhochdruckpumpe steckt.


Zitat:

Original geschrieben von Arne63

Zitat:

Original geschrieben von crv-moppel

Hi,

 

dieses Problem hatte ich auch und bei mir ist 2-mal die Batterie erfolglos gewechselt worden.

 

Durch einen Zufall habe ich dann dem Abstellen des Wagens ein summendes Geräusch aus dem Motorraum gehört (wirklich sehr leise), worauf ich meine Honda Händler kontaktierteund diese sofort vorbei kam.

 

Der Fehler war ein defekter Drucksensor in der Diesel-Einspritzpumpe, wodurch das Steuergerät zeitweise nicht abgeschaltet hat.

Ruhestrom statt ~ 100mA ca. 1000mA.

 

Nach Austausch der Pumpe ist der Fehler endgültig behoben und ich habe keine Probleme mehr mit der Batterie (seit ca. einem Jahr).

 

Wenn du weitere Info's brauchst z.B. Honda Händler, der den Fehler kennt, sende mir bitte eine e-mail.

 

Gruß

CRV-Moppel

Hallo an alle Batteriegeplagten,

 

Genau hier liegt das Problem, wenn die Batterie immer mal wieder aus unerklärlichen Gründen leer ist.

War bei mir genau so. Achtet mal auf das Geräusch wenn der Motor abgestellt wird und der Wagen in einer Garage steht. Es muss schon absolut still sein. Draußen wird man es vermutlich gar nicht wahrnehmen. Nach dem Abstellen des Motors läuft noch ca. 1 min. lang eine elektrische Dieselpumpe, die den Druck im Kraftstoffsystem aufrechterhalten soll, falls der Wagen nach dem Abstellen direkt wieder gestartet wird, nach. Wenn der besagte Sensor in der Dieselhochdruckpumpe nicht korrekt funktioniert, oder zumindest sporadisch mal nicht das erforderliche Signal an das Steuergerät sendet, läuft die kleine Pumpe munter so lange weiter, bis die Batterie halt leer ist. Das Problem ist bei Honda bekannt. Nach dem Garantietausch der Dieselhochdruckpumpe war das Problem bei mir erledigt.

Sorry, aber die Erklärung von Arne63 ist leider falsch und die von crv-moppel schwer zu glauben (aber nichts ist unmöglich)

 

1. Der CR-V besitzt keine elektrische Kraftstoffpumpe.

2. Der hier genannte Sensor an der Hochdruckpumpe ist kein Sensor sondern ein Aktor (Magnetventil) und regelt den Durchfluß wenn der Motor läuft. Bei ausgeschalteter Zündung ist er stromlos, sollte also auch bei einem Defekt die Batterie nicht leer ziehen können (oder das Steuergerät wach halten).

 

Die Hochdruckpumpe (Ventil läßt sich nicht einzeln tauschen) kostet ca. 2000,- Euro. Habt ihr die echt über Garantie wegen leergesaugter Batterie getauscht bekommen?


Als ich das Problem mit der leeren Batterie und dem sirrenden Geräusch nach abstellen des Motors vor gut einem Jahr hier im Forum geschildert hatte, gab mir crv-moppel seiner Zeit den Hinweis auf den defekten Sensor in der Hochdruckpumpe.

Den Hinweis habe ich dann meinem Kundendienstmeister geschickt, der dann daraufhin bei Honda angerufen hat. Dort wurde das Problem sofort bestätigt und ich bekam umgehend eine neue Hochdruckpumpe.

Fakt ist aber, das nach abstellen des Diesels da ein "Aggregat" für 30 bis 60 sec. nachläuft. Was auch immer das nun genau ist. Soviele Möglichkeiten gibt es ja wohl nicht. Ich bin auf dieses Geräusch, welches aus dem Bereich der Hochdruckpumpe kommt, aufmerksam geworden, als es eines Morgens, als ich die Garage öffnete, es immer noch zu hören war. Die "Pumpe" lief also die ganze Nacht durch. Die Batterie konnte an dem Morgen so gerade eben noch den Motor starten.

Seitdem die neue Pumpe da ist, ist das Problem nicht mehr aufgetreten.


Hinweis: In diesem Thema Batterie zum 2. Mal völlig leer gibt es 39 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag vom 9. April 2012 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Batterie zum 2. Mal völlig leer"

zum erweiterten Editor
Honda CRV, HRV & FRV: Batterie zum 2. Mal völlig leer

Ähnliche Themen zu: Batterie zum 2. Mal völlig leer

 
schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests