:confused: Hallo Fraeks,

habe vernommen daß man Kfz.-Batterie über den Zigarettenanzünder wieder laden kann,ohne der Elektronic dabei zu schaden. Hätte gerne eine Antwort von

einem Kenner. Vielen Dank in voraus!

 


Themenstarter

Zitat:

Zitat:

Original geschrieben von alfredo9590

:confused: Hallo Fraeks,

habe vernommen daß man Kfz.-Batterie über den Zigarettenanzünder wieder laden kann,ohne der Elektronic dabei zu schaden. Hätte gerne eine Antwort von

einem Kenner. Vielen Dank in voraus!

 


tec-doc tec-doc

enfant terrible

Warum hab ich den Verdacht, dass Du das im falschem Forenbereich gepostet hast... :confused:

Sagts uns - Lob, Anregungen, Kritik... und Batterie :D ...und irgendwie fehlt mir die Frage - was sie kosten, wo es sowas gibt... oder...?

 

Mensch... und das als Regensburger - scham di. ;)


Chris1968 Chris1968

Moderator

Hallo,

 

ich verschiebe den Beitrag erstmal in "Weitere Hersteller". Ich kann den Beitrag aber auch gerne in ein anderes Markenforum verschieben. Bitte PN ;)

 

Grüße

Chris


der_Derk der_Derk

Relax-Ing.

Moin,

 

da die beiden Kabel am Zigarettenanzünder prinzipiell direkt zu Batterie führen (unterbrochen lediglich von einer Sicherung...), lässt sich darüber die Batterie selbstverständlich aufladen - allerdings begrenzt die genannte Sicherung den maximal möglichen Ladestrom. Für das Bordnetz ist dieser Vorgang nur durch eine Erhöhung der Batteriespannung spürbar, also nicht anders als bei laufendem Motor/Generator auch, und damit ohne Belang.

 

Da alle Verbraucher parallel an der Batterie angeschlossen sind, ist es im Grunde genommen egal, auf welchem Weg der Ladestrom zur Batterie kommt - ob nun durch zwei zusätzliche Kabel (Überbrückung) oder schon vorhandene. Man könnte auch einen H4-Adapter bauen und die Batterie über ein Scheinwerferkabel aufladen, dabei ließe sich sogar einen höherer Strom wählen (da die Sicherung des Kreises mehr zulässt), nur die Handhabung wäre etwas unvorteilhaft - mal davon abgesehen, dass ein nicht unbeträchtlicher Teil des Ladestromes sofort in den noch angeschlossenen Lampen verpuffen würde... ;)

 

... Wäre noch eine patentierungswürdige Idee, fällt mir gerade auf - bei der Einbaulage heutiger Scheinwerfer müsste man sogar zum Batterieladen in die Werkstatt, das schafft Kundennähe und Arbeitsplätze... :D

 

Die Frage wäre allerdings: Warum sollte man sich für die lange Ladung über den abgesicherten Zigarettenanzünder entscheiden, wenn man doch auch direkt problemlos an die Batteriepole kommt...?

 

Gruß,

 

Derk


tec-doc tec-doc

enfant terrible

Batterie laden

Öps. Zum besseren Verständnis... ich gehe mal davon aus, dass alfredo9590 ein Rengschburger ist - wie ich (s. Nummer) - und damit das keiner in den falschen Hals bekommt: Das war eine ganz normale, freundlich flaxende Art mit verpackter Hilfestellung incl. Hilfsangebot nach Oberpfälzer Art mit verbindender Geste  ;)

(Mir kam leider erst heute in den Sinn, dass vermutlich  nur native speaker das richtig deuten können - ja... mei... die Freude über einen "Stammeskollegen" halt ;) )

 

*switch*

 

Jo alfredo - dann erstmal herzlich willkommen im Forum!

Geh ich recht in der Annahme, dass Du im e36 Forum deine Heimat finden wirst? ;)

 

Das Problem an <span style="font-style: italic;">allen</span> Ladevorgängen bei <span style="font-style: italic;">angeschlossener</span> Batterie ist, einfach gesagt, hauptsächlich: Die Elektronic mag tlw. nicht so gerne, wenn das Ladegerät keine "saubere" Gleichspannung oder Spannungsspitzen erzeugt - der Batterie allein ist das ziemlich wurscht.

Ist die Batterie angeschlossen, besteht dieses Risiko auch, wenn das Ladegerät direkt an die Batterie kommt - erst Batterie anklemmen, dann Ladegerät anschalten... wenn´s schon sein muss.

Über Umwege, gleich welcher Art - hier Zigarrettenanzünder - kommt noch ein Problem hinzu: Potentialunterschiede. Selbst wenn (was es idR so eben auch nicht tut) das Pluskabel direkt zur Batterie gehen würde und dies exclusiv - die Masse tut dies nicht, da gibts viele Wege. Naja... und der Strom sucht sich den leichtesten Weg, was durchaus zu unerwünschten Effekten bei der Elektronic führen kann.

Bei den Zigiteilen gibts ja zweierlei - von Anzünder zu Anzünder oder mit einer anderen Ladequelle. Das Problem der Spannungs- und Stromspitzen löst idR eine elektr. Schaltung im Stecker - sie begrenzt beides, was die Sache ziemlich risikoarm macht. Die andere Frage ist, ob es Sinn macht... üblicherweise stehen dabei nur Ladeströme zur Verfügung (oder besser:sind nur möglich), die bestenfalls zu einer Erhaltungsladung oder einem kleinen Freshup taugen. Eine leere Batterie wird da eine Ewigkeit dranhängen... wenn sie nicht gleich die Ladestrombegrenzung ins Nirwana reisst oder den Stecker zum Grill umfunktioniert.

Summa: Eine Antwort mit geringen Restrisiken auf eine Frage, die so keiner gestellt hat ;)

 

 

Solltest Du evtl. an die Stützung der Batterie denken, weil Du im Stand eine fette Hifianlage laufen lassen willst oä. - bringt das wenig bis nichts und wenn doch, gäbe es bessere Lösungen.

Gute Frage eigentlich - an was denkst Du genau, sprich zu was genau soll die Sache dienen und von welcher Quelle sprechen wir?

 

 

 

 


racemove racemove

exotenliebhaber

ich könnte mir die lösung als erhaltungsladung bei längerer standzeit vorstellen, als energeilieferant reicht ja ein kleine solarpanele vorn oder hinten


Ja, genau an das dachte ich auch. Ohne Werbung zu machen, das 19€ Teil vom Pearl leistet gute Dienste in der Familie - wo auch schon was rumsteht und ansonsten nach 2 Wochen nicht anspringen würde. Sollte die Batterie leer sein und man will es damit laden, würde es vermutlich paar Tage dauern.

In Baumärkten etc. gibt es ja auch die mobilen Akkus die man am Zigarettenanzünder anschliessen kann um der Batterie "aufzuhelfen", allerdings vermute ich mal stark dass es etwas dauert bis genug Strom für ein Startversuch durchgeht.

 

p.s. Auf grössere Batterie wechseln ist auch eine Möglichkeit, mit 44 Ah kommt man nicht weit – nur so nebenbei.


tec-doc tec-doc

enfant terrible

Jo - mit so nem Solardingens oder um einer "gehtfastabernichtmehrwirklich" Batterie hat das Sinn.

Mir pers. ist der enorme Arbeitsaufwand die Haube zu öffnen aber auch nicht zuviel ;)

Ok, teilweise sind die Batterien heutzutage aber wirklich hirnrissig versteckt und verbaut - da ist´s wohl auch praktisch - wenn´s noch langt. Und je leerer der Akku, desto höher werte ich die Risiken...

 

 


Deine Antwort auf "Batterie laden"

zum erweiterten Editor
Weitere PKW Hersteller: Batterie laden
 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen