W212
Mercedes E-Klasse W212:

Automatikgetriebe - Leerlauf

Mercedes E-Klasse W212

Automatikgetriebe - Leerlauf

In der Betriebsanleitung steht geschrieben, dass man den Wagen tunlichst nicht in der Fahrstufe N rollen lassen soll, da sonst das Automatikgetriebe Schaden nehmen könnte.

Was hat es damit auf sich?


Hallo,

 

ist genau wie beim abschleppen auf Stufe N, da findet wohl keine ausreichende Schmierung im Automatikgetriebe / kein ausreichender Öldruck etc. statt. So hat mir es mal irgendwann jemand versucht zu erklären.

 

Gruß Hans-Jürgen


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von Juergen 005

Hallo,

 

ist genau wie beim abschleppen auf Stufe N, da findet wohl keine ausreichende Schmierung im Automatikgetriebe / kein ausreichender Öldruck etc. statt. So hat mir es mal irgendwann jemand versucht zu erklären.

 

Gruß Hans-Jürgen

Wozu ist diese Stufe dann zu gebrauchen? Mit Start/Stop + Hold braucht doch kein Mensch mehr N.


Waschstraße?

 

LEjockel


Ist ja nur im Schleichtempo und für eine ganz kurze Strecke bis man da durch ist. Das macht dann nichts aus.

 

Außerdem hat mir mal ein Mechaniker erklärt, jedes zusätzliche auf N Schalten z. B. an der Ampel und dann wieder auf D beim Losfahren, belastet irgendwelche, sogenannten "Bremsbänder" im Getriebe, die dann zusätzlich belastet werden und früher verschleißen.

 

Noch dazu, wenn man dann beim Grünwerden der Ampel von N vergisst, dann schnell bei schon erhöhter Drehzahl des Motors, weils hinten hupt auf D schaltet und losfährt.

 

Gruß H-J


Automatikgetriebe - Leerlauf

Zitat:

Original geschrieben von SaintALfonzo

Zitat:

Original geschrieben von Juergen 005

Hallo,

 

ist genau wie beim abschleppen auf Stufe N, da findet wohl keine ausreichende Schmierung im Automatikgetriebe / kein ausreichender Öldruck etc. statt. So hat mir es mal irgendwann jemand versucht zu erklären.

 

Gruß Hans-Jürgen

Wozu ist diese Stufe dann zu gebrauchen? Mit Start/Stop + Hold braucht doch kein Mensch mehr N.

Beim Reifenhändler auf der Hebebühne. Allerdings ist der Motor dann aus.


kutjub kutjub

Suche W111 Cabrio | M116

Zitat:

Original geschrieben von Juergen 005

Ist ja nur im Schleichtempo und für eine ganz kurze Strecke bis man da durch ist. Das macht dann nichts aus.

 

Außerdem hat mir mal ein Mechaniker erklärt, jedes zusätzliche auf N Schalten z. B. an der Ampel und dann wieder auf D beim Losfahren, belastet irgendwelche, sogenannten "Bremsbänder" im Getriebe, die dann zusätzlich belastet werden und früher verschleißen.

 

...

 

Gruß H-J

Bremsbänder gibt es doch schon lange nicht mehr im A-Getriebe (bis 124er und ein paar 210er).

Was war das denn für ein Mechaniker?

 

Grüße


Hallo ins Forum,

Zitat:

Original geschrieben von Juergen 005

Außerdem hat mir mal ein Mechaniker erklärt, jedes zusätzliche auf N Schalten z. B. an der Ampel und dann wieder auf D beim Losfahren, belastet irgendwelche, sogenannten "Bremsbänder" im Getriebe, die dann zusätzlich belastet werden und früher verschleißen.

bei aktuellen Automaten - wie dem 7G - gibt's keine Bremsbänder mehr. Die aktuelle 7G+ schaltet im Stand selbst auf "N", auch wenn's nicht angezeigt wird. Nennt sich automatische Leerlaufabkopplung oder so. Dies ist z.B. auch für S/S erforderlich, da man den Motor nicht gegen ein Getriebe in Fahrposition zum Laufen bekommen würdest.

 

Viele Grüße

 

Peter


Deine Antwort auf "Automatikgetriebe - Leerlauf"

zum erweiterten Editor
Mercedes E-Klasse W212: Automatikgetriebe - Leerlauf

Ähnliche Themen zu: Automatikgetriebe - Leerlauf

schliessen zu
Fahrzeug Tests