147
Alfa Romeo 145, 146, 147, GT, MiTo, Giulietta:

Alfa Romeo Alfa GT erfahrung!!

Alfa Romeo GT 937

Alfa Romeo Alfa GT erfahrung!!

Hello,

 

also ich hätte da mal ein paar fragen zu dem Alfa Romeo Alfa GT...

 

Hat jemand erfahrung damit gemacht mit diesem fahrzeug? und ja welche? pro und kontra alles gern gesehen =))

 

Welche schwachstellen das fahrzeug hat und nattürlich auch die guten seiten :))

 

und würdet ihr einem das fahrzeug empfehlen??

 

danke schon mal im vorraus für alle beiträge

 

lg fake =)


Ich habe einen 1,9 JTD Bj. 2004. Allerdings fahre ich nicht sooooo viel km.

Die Motorhaube ist nicht so perfekt eingepasst, aber das ist "nur" ein optischer Mängel. Mit Motor, Getriebe, Elektrik, Interieur, Lack, usw. hatte ich noch keine Probleme.

Was wohl schon ein paar mal nervte, daß die Sensoren für die Einparkhilfe eine etwas nachlässige Befestigung haben, so daß ich auch schon mal eine verlor (wurde gratis erneuert), und die Fußmatte wurde nachträglich am Boden befestigt weil Sie das Gaspedal blockierte.

Seit kurzem habe ich komische Geräusche in der Servolenkung (aber noch keine Probleme mit der Lenkung, kann also auch Einbildung sein).

 

Bin aber im Allgemeinen sehr zufrieden. Verbrauch, Service, Unterhaltskosten, alles ist OK!

 

Viel Spaß mit dem GT - falls Du einen holst.


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von laboremus

Ich habe einen 1,9 JTD Bj. 2004. Allerdings fahre ich nicht sooooo viel km.

Die Motorhaube ist nicht so perfekt eingepasst, aber das ist "nur" ein optischer Mängel. Mit Motor, Getriebe, Elektrik, Interieur, Lack, usw. hatte ich noch keine Probleme.

Was wohl schon ein paar mal nervte, daß die Sensoren für die Einparkhilfe eine etwas nachlässige Befestigung haben, so daß ich auch schon mal eine verlor (wurde gratis erneuert), und die Fußmatte wurde nachträglich am Boden befestigt weil Sie das Gaspedal blockierte.

Seit kurzem habe ich komische Geräusche in der Servolenkung (aber noch keine Probleme mit der Lenkung, kann also auch Einbildung sein).

 

Bin aber im Allgemeinen sehr zufrieden. Verbrauch, Service, Unterhaltskosten, alles ist OK!

 

Viel Spaß mit dem GT - falls Du einen holst.

ich habe gehört das der zwei einspritzer hat? und die gerne mal probleme machen? stimmt das? =/


Zwei Einspritzer und die würden Probleme machen! Das kann ich nicht bestätigen. Wie gesagt mit der Technik hatte ich noch nie Probleme. Habe jetzt ca. 50.000 km drauf - viel Langstrecke.


MadMax63 MadMax63

Don Kuantan

Aha, gibt es auch Motoren ohne Einspritzung bei aktuellen Modellen? Das hat doch sogar ein Lada Niva heutzutage.

 

M.


Alfa Romeo Alfa GT erfahrung!!

Nichts gegen Lada, die sind geil :D

 

Zitat:

Original geschrieben von laboremus

Seit kurzem habe ich komische Geräusche in der Servolenkung (aber noch keine Probleme mit der Lenkung, kann also auch Einbildung sein).

Dann mach doch mal deine schiefe Haube auf und schau ob der Stand des Servoöls korrekt ist. Damit würde ich nicht scherzen, kann teuer werden wenn am Ende die Pumpe den Geist aufgibt weil der Ölbehälter leer ist.


Zitat:

Original geschrieben von MadMax63

Aha, gibt es auch Motoren ohne Einspritzung bei aktuellen Modellen? Das hat doch sogar ein Lada Niva heutzutage.

 

M.

Ich wollte doch nur sagen, dass ich keine Probleme habe!

Oder war Dein Kommentar jetzt auf den Fragesteller gemünzt?


MadMax63 MadMax63

Don Kuantan

Ja, mein Kommentar war auf den Threadersteller bezogen und ich wollte damit ausdrücken, dass ja wohl alle angebotenen Motoren Einspritzer sind.

Welche 2 von den vielen sollen also somit Probleme machen?

Probleme können meines Wissens die multijet bei viel Kurzstrecke und Teillast hinsichtlich verrusster AGR-Ventile nachen.

Der 1,8er (gab es den überhaupt einmal im GT?) und 2,2er JTS wurden ja wohl auch in diversen Opel-Modellen verbaut. Der 2,2er hat den Vor- oder Nachteil (Ansichtssache) eine Steuerkette zu haben.

 

Gruß,

M.


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von MadMax63

Ja, mein Kommentar war auf den Threadersteller bezogen und ich wollte damit ausdrücken, dass ja wohl alle angebotenen Motoren Einspritzer sind.

Welche 2 von den vielen sollen also somit Probleme machen?

Probleme können meines Wissens die multijet bei viel Kurzstrecke und Teillast hinsichtlich verrusster AGR-Ventile nachen.

Der 1,8er (gab es den überhaupt einmal im GT?) und 2,2er JTS wurden ja wohl auch in diversen Opel-Modellen verbaut. Der 2,2er hat den Vor- oder Nachteil (Ansichtssache) eine Steuerkette zu haben.

 

Gruß,

M.

Hehe, ich glaube du hast mich falsch verstanden...

 

ich meinte damit (also ich habe nicht so viel ahnung davon) aber das die Alfa Romeo motoren 2 einspritzpumpen haben und ein z.b audi a3 1.8l nur eine einspritzpupe hat. Und das es "öfters" probleme gibt mit 2 einspritpupen und das der motor dann nicht richtig läuft...

 

also ich habe es nur so gesagt bekomme ich weiß nicht ob es stimmt... ich wollte nur noch mal nachfragen und sicher gehen...


Das Problem ist eigentlich eher, dass bei Alfa die Kolbenrückholfedern gerne mal ermüden. Vor 100.000 KM aber selten. Die JTS Motoren haben das Problem aber nicht mehr so häufig.


Alfa Romeo Alfa GT erfahrung!!

Hallo,

 

hier meine Erfahrungen mit einem GT, den ich als Vorführwagen mit 44 km im November 2009 gekauft habe:

 

Schau erstmal meine Beiträge "SB1512", das wird dir einiges sagen.

 

Was hier alles erneuert wurde, steht geschrieben. Seitdem kam noch folgendes dazu:

 

Blinkergläser beidseitig im Stoßstangenbereich vorne, waren naß.

Türgummi komplett auf beiden Seiten, Wassereintritt im oberen Scheibenbereich.

Pumpe für Scheibenwaschanlage.

Komplette Halterungen für den Auspuff.

 

Ist zwar alles noch Garantiesache, aber das Auto ist gerade ein Jahr alt geworden.

 

Was bei meinem GT noch auffällt, ist eine miserable Lackierung, der geringste Steinschlag ist sofort durch bis auf das Blech, rostente Schrauben im Bereich Tankdeckel und vorallem im Motorraum.

Das Highlight sind aber beide Einstiegsleisten, sind übersäht mit Lackabplatzern. Ich konnte jetzt auch nachvollziehen, wor das herkommt. An beiden Türen sammelt sich am unteren Gummi vorallem im Winter (Streusalz, Split, etc.), durch die normale Vibration beim Fahren wirkt dieser Dreck wie Schmirgelpapier und macht den Lack kaputt. Ursache sind meiner Meinung nach nicht korrekt schließende Türen. Fällt auch auf, wenn mit dem Hochdruckreiniger die Schweller gereinigt werden, nachher ist der Innenraum vol mit Wasser- oder Schaumspitzer.

 

Mit der sonstigen Verarbeitung kann man zufrieden sein, was stört, ist der große Wendekreis, daran kann man sich gewöhnen.

 

Zum Thema Unterhalt ist zu sagen, relativ teuer in der Versicherung und unverschämt hohe Wartungs- und ERsatzteilkosten. Service bei 20.000km 353 Euro.

 

Positiv an diesem Auto ist die tolle und einmalige Form, die Platzverhältnisse im Innenraum und der große Kofferrraum. Ich habe den 1.9 Diesel mit 150PS, das Beste am ganzen Auto. Tolle Fahrleistungen, bei einem Durchschnittsverbrauch von 6.2 Liter. Straßenlage, Komfort und Bremsen lassen nichts zu wünschen übrig.

 

Viel Spaß

 

SB1512


Hatte einen GT 1,9jtd Distinctive.

 

War damit im Großen und Ganzen zufrieden.

Ganz zu beginn is zwar mal der Luftschlauch runtergegangen (dadurch ziemlich viel ruß aus dem Auspuff) - war aber schnell geregelt.

 

Warum ich ihn nach 4 Jahren verkauft habe?

1) Lack mit sehr vielen Steinschlägen und Kratzern --> mein jetziger Porsche hat nach 5 Jahren noch gar nichts und ich fahre ihn genauso vorsichtig/umsichtig; denke, die Lackqualität ist insbes. bei Schwarz nicht die beste

2) starke Windgeräusche fahrerseitig - Fenster lag nicht mehr ganz an

3) starkes Poltern rechts hinten

4) einen Alfa hat man nicht länger, als 3 Jahre - dann fangen lt. Bekannten die Probleme an.

 

Positiva:

1) sehr durchzugsstarker Motor (fuhr zuvor Benziner) mit tollem Verbrauch

2) hochwertiges Interieur (fand ich so noch in keinem deutschem Auto)

3) sportlich und praktisch zugleich

4) sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis (auch im Wiederverkauf, wenn man rechnet, was einem die Extras bei deutschen Fabrikaten kosten)

 

Würde Alfa generell wieder kaufen.


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von RobRoy2709

Hatte einen GT 1,9jtd Distinctive.

 

War damit im Großen und Ganzen zufrieden.

Ganz zu beginn is zwar mal der Luftschlauch runtergegangen (dadurch ziemlich viel ruß aus dem Auspuff) - war aber schnell geregelt.

 

Warum ich ihn nach 4 Jahren verkauft habe?

1) Lack mit sehr vielen Steinschlägen und Kratzern --> mein jetziger Porsche hat nach 5 Jahren noch gar nichts und ich fahre ihn genauso vorsichtig/umsichtig; denke, die Lackqualität ist insbes. bei Schwarz nicht die beste

2) starke Windgeräusche fahrerseitig - Fenster lag nicht mehr ganz an

3) starkes Poltern rechts hinten

4) einen Alfa hat man nicht länger, als 3 Jahre - dann fangen lt. Bekannten die Probleme an.

 

Positiva:

1) sehr durchzugsstarker Motor (fuhr zuvor Benziner) mit tollem Verbrauch

2) hochwertiges Interieur (fand ich so noch in keinem deutschem Auto)

3) sportlich und praktisch zugleich

4) sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis (auch im Wiederverkauf, wenn man rechnet, was einem die Extras bei deutschen Fabrikaten kosten)

 

Würde Alfa generell wieder kaufen.

Ich habe in anderen Foren gelesen, dass gerne die Alfas an PS Verlust leiden??

 

Bei dir war es nicht so oder?


Zitat:

Original geschrieben von RobRoy2709

 

1) Lack mit sehr vielen Steinschlägen und Kratzern --> mein jetziger Porsche hat nach 5 Jahren noch gar nichts und ich fahre ihn genauso vorsichtig/umsichtig; denke, die Lackqualität ist insbes. bei Schwarz nicht die beste

2) starke Windgeräusche fahrerseitig - Fenster lag nicht mehr ganz an

3) starkes Poltern rechts hinten

4) einen Alfa hat man nicht länger, als 3 Jahre - dann fangen lt. Bekannten die Probleme an.

das ist natürlich sehr pauschal ;)

 

poltern = querlenker tauschen

windgeräusche = scheiben justieren

 

kostet zusammen so 500-600 euro, also nix wildes. wird beim service normalerweise einfach mitgemacht. es fahren ja nicht umsonst unzählige alfa "oldtimer" rum. mit ein wenig wartung halten die kfzs schon.

 

in den neueren alfas ist ohnehin standardtechnik in massenherstellung verbaut... nix individuelles aber eben auch nix anfälliges mehr. kann man so oder so bewerten ;)


Zitat:

Original geschrieben von fakeshow

Ich habe in anderen Foren gelesen, dass gerne die Alfas an PS Verlust leiden??

wiegesagt die technik in alfas ist heute nix besonderes mehr. der jtdm diesel motor wird bei opel und fiat weltweit millionenfach verbaut.

 

der häufigste grund für PS verlust nach hoher laufleistung ist das leise dahinscheiden des LLMs. das betrifft aber so gut wie alle hersteller.


Hinweis: In diesem Thema Alfa Romeo Alfa GT erfahrung! gibt es 19 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 29. Dezember 2013 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Alfa Romeo Alfa GT erfahrung!!"

zum erweiterten Editor
Alfa Romeo 145, 146, 147, GT, MiTo, Giulietta: Alfa Romeo Alfa GT erfahrung!!

Ähnliche Themen zu: Alfa Romeo Alfa GT erfahrung!

schliessen zu
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen