Mk3
Ford Fiesta Mk1, Mk2 & Mk3:

Achsmanschette radseitig wechseln

  • Ford Fiesta Mk3 Panorama
  • Ford Fiesta Mk1, Mk2 & Mk3 Forum
  • Ford Fiesta Mk3 Blogs
  • Ford Fiesta Mk3 FAQ
  • Ford Fiesta Mk3 Tests
  • Ford Fiesta Mk3 Marktplatz

Achsmanschette radseitig wechseln

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei, an einem 96er Fiesta die rechte radseitige Achsmanschette zu wechseln. Die Zentralmutter ist ab, jedoch sitzt die Antriebswelle total fest in der Radnabe. Ein paar kräftige Hammerschläge haben nichts gebracht.

Wie bekomme ich die Antriebswelle heraus?

 

Kann ich das Achsgelenk auch trennen, ohne die Welle aus der Radnabe zu ziehen.

 

Wäre schön, wenn jemand die Vorgehensweise kurz beschreiben könnte.


Nochmal Rostlöser rein und dann noch mal richtig aufwurzeln, leg aber ein Stück Holz dazwischen wg. dem Gewinde und nicht gegen das Getriebe schlagen.

Wenn sie gar nicht will Bremssattel abbbauen und federbein raus


Hi,

 

es müsste auch folgendermaßen gehen wenn sich weiterhin nix rührt:

1. Querlenker unten aushängen am Kugelgelenk

2. alte Manschette abschneiden & saubermachen

3. Sprengring unter der Manschette lösen und Antriebswelle ziehen. Der rest der Achse verbleibt dann in der Radnabe. Dafür das Rad nach außen drücken - im oberen Federbeinlager sollte genug Spiel sein. Evtl. muss die Spurstange raus ... obwohl mit richtig eingeschlagenem Lenkrad sollte es auch so klappen.

 

Viele Grüße

 

Jens


Thoms87 Thoms87

Nicht von Hier.

VW

ich bin aber dafür das die wellen eingeklebt sind bei ford und nicht festgegammelt. wenns festgegammelt ist klappt das auch mit paar hammerschlägen :D

 

viel spas beim wrkeln, kannst auch alles abbauen nimmst dann die nabe mit welle komplett raus und verbaust gleich 2 neue. gruß


Jetzt geht dass schon wieder los:rolleyes:

Die Wellen sind nicht geklebt !!!


Themenstarter

Achsmanschette radseitig wechseln

So, trotz nächtliches Einweichen mit Rostlöser und etlichen kräftigen Hammerschlägen rührte sich rein gar nichts.

 

Keine Ahnung, wie das ne Werkstatt, die eigentlich keine Zeit für Experimente hat, auseinander bekommt...

 

Vielleicht hätte man die Zentralmutter zwei Gewindegänge lockern und damit ein paar Runden um den Block drehen müssen, vielleicht hätte es sich gelöst...

 

Egal, ich habs aufgegeben und das äußere Ende der Gelenkwelle in der Nabe belassen. Hab den Kugelkopf des Querlenkers ausgehakt und wie ein Uhrmacher den Sicherungsring gesucht und überlistet, Antrieb rausgezogen und neue Manschette drauf. Fertig.

 

Morgen kommt die andere Seite dran...

 

Dank an alle für die Tipps.


Thoms87 Thoms87

Nicht von Hier.

VW

beim bekannten pressen die die welle aus der nabe.


Themenstarter

Also wie bereits gesagt, es geht super leicht. Das Gelenk wird im eingebauten Zustand getrennt. Kugelgelenk wird aus dem Achsschenkel gezogen, Spurstangengelenk bleibt zusammen, in max einer Stunde ist eine Manschette gewechselt.

 

Danke und für alle anderen gutes Gelingen


eigen2 eigen2

(o\_|_/o)

Zitat:

Original geschrieben von Mholzmichel

Jetzt geht dass schon wieder los:rolleyes:

Die Wellen sind nicht geklebt !!!

Geklebt???? 'lachmichkaputt*:D


Black Rider Black Rider

Bomberpilot

Der Kleber nennt sich unter Fordschraubern: Rost ;)


Achsmanschette radseitig wechseln

lol.....

 

wie hier schon beschrieben, dass Rad am Querlenker aushängen hab so ca. 3 Stunden für beide Manschetten Fahrerseite gebraucht...... (inkl. Reinigung vom Ausgleichsgelenk Getriebeseitig)

 

Eingeklebt tz.........der iss gut......aber so isses halt wenn die Kisten so vor sich her oxidieren :-D


eigen2 eigen2

(o\_|_/o)

Sind die echt nicht geklebt???


Thoms87 Thoms87

Nicht von Hier.

VW

ich bin dafür das die geklebt sind, nix mit rost. ich muß eh die lager wechseln, kann ja dann mal berichten ;) die aw waren noch nie ausgebaut und bei getriebewechsel komplett mit halter ausgebaut.

wir haben sie schon mal versucht zauszubekommen, nix, vergebens selbs auf mit der mutter als schlagring, nix keinen zucker auch nicht mit der antriebswellen rausdrückdorn..

 

lg


Deine Antwort auf "Achsmanschette radseitig wechseln"

zum erweiterten Editor
Ford Fiesta Mk1, Mk2 & Mk3: Achsmanschette radseitig wechseln

Ähnliche Themen zu: Achsmanschette radseitig wechseln

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen