A7
Audi A7:

A7 3l Diesel vs. 3,2 l Benziner

Audi A7 4G8

A7 3l Diesel vs. 3,2 l Benziner

Hallo zusammen ich stelle mich mal kurz vor , ich heisse David M. bin 33 Jahre alt u. wohne in der Nähe von Münster.

 

So ich habe das Forum entdeckt u. bin sehr begeistert von, ich hoffe auf eure Hilfe!!!

Ich bin bisher eigentlich nur Bmw gefahren, aber der Audi A7 hat es mir angetan. Meine Entscheidung steht fest in 3-4 Monaten will ich entweder den 3 l Diesle oder 3,2 Benziner kaufen. Ich tendiere aber eher zu den 3,2 L Benziner , da er doch mehr Power hat u. bessere Beschleunigungswerte hat.

 

Klar ich ich könnte den Diesel bei Abt bisschen tunen, aber mir wurde nur geraten der soll nicht mehr wie 100.000 gelaufen haben.

 

Wie sind eure Erfahrungen bitte pro u. contra für den Diesel u. Benziner angeben?

 

1.Hier erstmal einige Fragen, stimmen die Verbrauchs u. Beschleunigungswerte von Audi? Falls nicht bitte Daten angeben.

2.Welcher Motor ist anfälliger (mit u. ohne tuning) u. Werkstattanfälliger?

3. Habe auch vor den Wagen 50 mm tiefer zu legen u. 20 oder 21 Zoll Felgen. Vielleicht habt ihr bessere Ideen eventl. Webseiten mit Fotos

 

 

Zu meiner meiner Fahrweise , fahre auch gerne schnell/sportlich. ( ich weiss gibt noch den S7, der ist für mich aber etwas zu teuer, wenn ich ehrlich sein soll.

 

Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr erfahrenen A7 Fahrer , mir da weiter helfen würdet.Schon mal vielen Dank im voraus.

 

 

Gruss David


Georg41 Georg41

VW

Zitat:

Original geschrieben von v.p.h

Hallo zusammen ich stelle mich mal kurz vor , ich heisse David M. bin 33 Jahre alt u. wohne in der Nähe von Münster.

 

So ich habe das Forum entdeckt u. bin sehr begeistert von, ich hoffe auf eure Hilfe!!!

Ich bin bisher eigentlich nur Bmw gefahren, aber der Audi A7 hat es mir angetan. Meine Entscheidung steht fest in 3-4 Monaten will ich entweder den 3 l Diesle oder 3,2 Benziner kaufen. Ich tendiere aber eher zu den 3,2 L Benziner , da er doch mehr Power hat u. bessere Beschleunigungswerte hat.

 

Klar ich ich könnte den Diesel bei Abt bisschen tunen, aber mir wurde nur geraten der soll nicht mehr wie 100.000 gelaufen haben.

 

Wie sind eure Erfahrungen bitte pro u. contra für den Diesel u. Benziner angeben?

 

1.Hier erstmal einige Fragen, stimmen die Verbrauchs u. Beschleunigungswerte von Audi? Falls nicht bitte Daten angeben.

2.Welcher Motor ist anfälliger (mit u. ohne tuning) u. Werkstattanfälliger?

3. Habe auch vor den Wagen 50 mm tiefer zu legen u. 20 oder 21 Zoll Felgen. Vielleicht habt ihr bessere Ideen eventl. Webseiten mit Fotos

 

 

Zu meiner meiner Fahrweise , fahre auch gerne schnell/sportlich. ( ich weiss gibt noch den S7, der ist für mich aber etwas zu teuer, wenn ich ehrlich sein soll.

 

Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr erfahrenen A7 Fahrer , mir da weiter helfen würdet.Schon mal vielen Dank im voraus.

 

 

Gruss David


Georg41 Georg41

VW

Hallo David,

 

Da ich selbst Audi-Fahrer bin, habe ich Deinen Artikel mit Interesse gelesen. Allerdings habe ich den Eindruck, Du bist total auf dem falschen Dampfer. Sportlich fahren, was soll dass schon heissen? Sport treiben bedeutet immer noch, den EIGENEN Körper bewegen, nicht das Gaspedal. Und eine hohe Beschleunigungskapazität mag zwar hilfreich sein beim Überholen birgt aber gleichzeitig das Risiko, sich zu überschätzen. Das wäre nicht das erstemal, dass sich ein Wagen bei Grünlicht mit beeindruckendem Beschleunigungswert und ein anderer, der es bei Gelb noch schaffen wollte in der Mitte der Kreuzung aufeinandertreffen.

 

Ebenfalls bin ich gegen die Idee, den Wagen abzusenken. Solltest Du aus irgendeinem Grunde mal die glatten Asfaltstrassen verlassen müssen und auf einem Feldweg fahren brauchst Du nicht lange, um die Nachteile festzustellen.

 

Anstelle vrumm, vrumm, vrumm zu fahren, versuche doch mal, einen eigenen Rekord des Niedrigstverbrauches festzustellen. Das eröffnet ganz neue Horizonte.

 

Nichts für ungut.


Es gibt den 3,2L Motor nicht mehr, wurde ersetzt durch 3,0TFSI, bin selber vor kurzem stolzer Besitzer des 3,0TFSI. absolut tolle Maschine, SPAß PUR, aber der Verbrauch liegt jenseits von den Audi Werksangaben.


Zitat:

Original geschrieben von AudiA7GS

Es gibt den 3,2L Motor nicht mehr, wurde ersetzt durch 3,0TFSI, bin selber vor kurzem stolzer Besitzer des 3,0TFSI. absolut tolle Maschine, SPAß PUR, aber der Verbrauch liegt jenseits von den Audi Werksangaben.

Den 3.2er gabs eigentlich nie beim A7.

 

Wenn du 3.0TFSI gegen 3.0TDI Biturbo vergleichst steht es da 310PS zu 313PS.

Fahrleistungstechnisch ist der TDI sicher nicht unterlegen.


A7 3l Diesel vs. 3,2 l Benziner

Zitat:

Original geschrieben von A3-Stefan

Zitat:

Original geschrieben von AudiA7GS

Es gibt den 3,2L Motor nicht mehr, wurde ersetzt durch 3,0TFSI, bin selber vor kurzem stolzer Besitzer des 3,0TFSI. absolut tolle Maschine, SPAß PUR, aber der Verbrauch liegt jenseits von den Audi Werksangaben.

Den 3.2er gabs eigentlich nie beim A7.

 

Wenn du 3.0TFSI gegen 3.0TDI Biturbo vergleichst steht es da 310PS zu 313PS.

Fahrleistungstechnisch ist der TDI sicher nicht unterlegen.

Ja genau, die 3,2L Maschine wurde schon beim Audi A6 4F abgelöst und der lief bekanntermaßen vor dem A7. Ansonsten würde mich der Vergleich zum BiTU auch sehr interessieren.


RobertK81 RobertK81

4G8

Ich hatte den TFSI zwar nur ein Wochenende zur Probefahrt und den BiTDI seit 13 Monaten, aber einen Eindruck der Unterschiede konnte ich zumindest gewinnen.

 

Vorteil BiTDI: Mehr Kraft in allen Lebenslagen, wobei es sich hier nur um Nuancen handelt. Gerade im niedertourigen Alltag fühlt sich der Diesel mit seinem Drehmoment aber durchaus souveräner an.

Zudem ist der BiTDI gerade bei zügiger Fahrt auf Langstrecken wesentlich sparsamer, der TFSI wird schnell zum Schluckspecht.

 

Vorteil TFSI: Wesentlich laufruhiger, keine nervige Partikelfilterregeneration, und zumindest bei Kurzstrecken und in der Stadt ergibt sich wenig bis kein Verbrauchsnachteil zum Diesel.

 

 

Aufgrund meiner Jahreskilometerleistung (knapp 35.000km) bei viel Langstrecke stand der Benziner nie wirklich zur Diskussion, trotzdem neide ich ihm manchmal die Laufruhe.

Wer wiederum eher Kurzstreckenfahrer oder gar hauptsächlich in der Stadt unterwegs ist, für den verbietet sich eigentlich der Diesel.

 

Wenn ich allerdings einen Benziner möchte, würde ich zum S7 greifen, der ausstattungsbereinigt auch nicht signifikant teurer als zumindest der BiTDI ist - und im Vergleich zum 3.0 TFSI den wesentlich moderneren Motor, u.a. mit Zylinderabschaltung hat.

 

MfG,

 

Robert


Deine Antwort auf "A7 3l Diesel vs. 3,2 l Benziner"

zum erweiterten Editor
Audi A7: A7 3l Diesel vs. 3,2 l Benziner

Ähnliche Themen zu: A7 3l Diesel vs. 3,2 l Benziner

schliessen zu