MINI
Mini:

50.000km Service

MINI

50.000km Service

Mein MCS zeigt mir, dass der nächste Service fällig ist... 50.000km hab ich auf der Uhr. Pro Car sagt mir sie können vorher nicht sagen was es kostet, weil es keinen festgelegten Inverval gibt... hmmm... glaube ich nicht. Da ich aus der Garantie raus bin mach ich es ehr selber.

Was ist zu tun?

Kernzen neu

Öle wechseln

Filter neu (Öl, Pollen, Luft)

Bremsflüssigkeit

Zahnriemen

....

Was noch?


Themenstarter

PS: R56 vom 2009

... und Zahnriemen ... äähh ... glaube da is ne Kette drin... oder?

Dann Kettenspanner tauschen.


Bei 50.000 KM den Kettenspanner wechseln, das halte ich für ein Gerücht.

 

Ich wollte aber eigentlich ausnahmsweise hier mal ins Mini Forum schreiben um zu fragen was bei euch denn so beim 50.000 KM Service an Beträgen fällig geworden ist.

Mein Vater hat mich gestern abend angerufen weil er für den Service bei Km Stand 48XXX KM den Service hat machen lassen und dafür ca 1350 € gezahlt hat.

 

Ich kenne die genauen Beträge nun nicht mehr, aber die Posten auf der Rechnung waren:

 

Lohn 400 €

Ölservice 140 €

Rippenriemen 90 €

Zündkerzen 100 €

Bremsscheiben + Beläge VA 400 €

 

alles plus Märchensteuer !!!

 

Eigentlich keine besonderen Positionen, der Rippenriemen soll rissig gewesen sein und die Bremsbeläge vorne macht man nur noch zusammen mit den Bremsscheiben neu !?

 

Kenne ich persönlich so nicht, normal hat man die Scheiben auch 2 Belagsätze drauf gelassen.

 

Das der Rippenriemen bei nichtmal 3 Jahren und keinen 50000 KM schon rissig ist, zeugt von Qualität. Bei anderen Marken wird der regulär bei 90000 - 120000 KM erneuert.

 

Ich finde das für eine Inspektion bei der geringen Laufleistung schon sehr happig.

 

Was meint ihr dazu ?

 

Gruß

Karsten


Das halte ich doch für sehr teuer.

Bis jetzt hat weder einer meiner Saabs oder der Audi nicht mal ansatzweise 1000€ gekostet.

Bei meinem Mini war Service bei 17.000 den ich gratis bekommen habe, weil das vorher so abgesprochen war und jetzt ist bei 35.000 der nächste dran, d.h. im März da bin ich ja mal gespannt was da auf mich zukommt.


Hallo,

ich hab € 480.- letztes Jahr für den 50'000km Service bezahlt.

Darunter ging neue Zündkerzen, Motorenoel und alle möglichen Filter.

Das wahrs.:)


Themenstarter

50.000km Service

1350€ ... sportlich! Werde den Service auf jeden Fall selber machen, bin ja eh aus der Garantie raus. Werkstätten, insbesondere die Fachhändler, tauschen wenn die Scheibe schon leicht eingelaufen ist gern das Set. Also Scheibe und Belag - macht man es nicht hast du gern die Quitscherei und machst den Händler dafür verantwortlich.

Bremsen habe ich auch schon selber gemacht bie 40.000km... Scheiben & Beläge vorn, Beläge hinten, alles zusammen 300€ im Zubehört - ATE stand aber aufm Karton.

kettenspanner war nur so ne Frage, jetzt wo es die Tage so kalt war hatte ich in den ersten paar Minuten ein Geräusch, das mit der Drehzahl anstieg, nach ein paar Metern aber weg war. Hab was gelesen von Öldruck auf dem Kettenspanner... bei Minustemp ist das Öl ja was dickflüssiger und braucht länger bis es überall den Druck anständig aufgebaut hat. Da hab ich mich gefragt ist der Kettenspanner Federbelastet oder geht das über Öldruck...

Meine Erfahrungen mit ProCarsind sehr unterschiedlich was die Preise angeht, mal haben sie was für Lau gemacht, mal für kleinkram richtig Kohle aufgerufen...


Zitat:

Kenne ich persönlich so nicht, normal hat man die Scheiben auch 2 Belagsätze drauf gelassen.

Es gibt hier so einige Threads über die übertriebene Wechsellaune von Bremsteilen bei BMW. Bei der Laufleistung können natürlich Bremsbeläge verschlissen sein, in der Regel geht dann aber eine Kontrollampe an. Und wenn die aufleuchtet müssen u. U. auch nur die Bremsbeläge erneuert werden.

Andererseits können auch Kleinteile zwischen Scheibe und Bremsbelag Riefen verursachen und diese Teile schon in wenigen kilometern ruinieren.

Ohne sich das vorher selber anzusehen, kann man nur raten ob die Teile zurecht gewechselt wurden, oder ob man noch länger damit hätte fahren können.

In der Regel informiert man sich doch vorher über den Preis der Inspektion und verlangt eine Rückfrage, falls teure Teile zu tauschen sind. Dann sind die Werkstätten schon vorsichtiger.

Mir wollten die auch mal weiß machen, das die hinteren Scheiben und Bremsbeläge hinüber seien. Da ich das aber regelmäßig selber kontrolliere, wusste ich das noch über der Hälfte an Belag drauf war und die Scheiben keine tiefen Riefen o. ä. hatten.

Auf mein Kommentar das ich mir vorher die Bremsen selber ansehen wolle kam nach einer kurzen Pause die Antwort das die meinen Wagen verwechselt hätten.

Was soll man davon halten?

 

Ansonsten sind die Preise BMW-typisch. In einer freien Werkstatt ließen sich bei den Arbeiten locker 300 Euro oder mehr sparen, auch unter Verwendung von Originalteilen.

 

Zitat:

Bei 50.000 KM den Kettenspanner wechseln, das halte ich für ein Gerücht.

Jein. Beim R56 hat das wenig mit der Laufleistung zu tun als mit Problemen. Ich hatte einen der ersten R56, da wurde der Kettenspanner mehrmals getauscht. War deswegen 6 mal in der Werkstatt, getauscht wurde mindestens 4 mal, nützte aber nichts. Kurz nach der Garantie sprang die Kette ab.:(


Zitat:

Original geschrieben von Ringfuchs

 

Bei 50.000 KM den Kettenspanner wechseln, das halte ich für ein Gerücht.

 

Ich wollte aber eigentlich ausnahmsweise hier mal ins Mini Forum schreiben um zu fragen was bei euch denn so beim 50.000 KM Service an Beträgen fällig geworden ist.

Mein Vater hat mich gestern abend angerufen weil er für den Service bei Km Stand 48XXX KM den Service hat machen lassen und dafür ca 1350 € gezahlt hat.

 

Ich kenne die genauen Beträge nun nicht mehr, aber die Posten auf der Rechnung waren:

 

Lohn 400 €

Ölservice 140 €

Rippenriemen 90 €

Zündkerzen 100 €

Bremsscheiben + Beläge VA 400 €

 

alles plus Märchensteuer !!!

Hi, hab meinen R55 heute vom Freundlichen abgeholt (5 Jahre, 52.500km):

 

Service inkl. Wechsel Pollen-/Mikrofilter: 34,85 EUR + Mwst. (Mikrofilter habe ich beigestellt)

Ölwechsel mit Ölfilter: 37,58 EUR + Mwst. (Öl habe ich beigestellt)

Wechsel Bremsflüssigkeit: 54,50 + Mwst.

 

Bremsen hinten mussten komplett getauscht werden (Scheiben/Beläge), da die Scheiben ziemlich mitgenommen aussahen (tiefe Rillen). Kosten: 269,08 EUR + Mwst.

 

Mein Lieblingsteil Kettenspanner war auch wieder fällig (letzter Tausch war vor 2 Jahren). Hier hat BMW aber den Grossteil auf Kulanz übernommen (Eigenanteil: 55,87 EUR + Mwst.)

 

Also alles in Allem noch relativ erträglich. Hab's beim BMW/Mini-Vertragshändler im Raum Stuttgart durchführen lassen bei dem in den Mini auch gekauft habe.


Deine Antwort auf "50.000km Service"

zum erweiterten Editor
Mini: 50.000km Service

Ähnliche Themen zu: 50.000km Service

 
schliessen zu
Fahrzeug Tests