MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

BMW Technologie-Special: Forschung & Vernetzung im Auto – fragt den Experten!

Sich in ein Auto setzen und losfahren ist eine Sache – einen Einblick in die Forschungsprojekte der Ingenieure und die Vernetzungsmöglichkeiten im Auto erhalten eine andere. In unserem Technologie-Special könnt Ihr hinter die Kulissen von BMW schauen.

 

Andre Uezgenc, BMW Telekommunikations-Experte, hat Eure Fragen zu den Themen unseres Specials beantwortet. Seine Antworten findet Ihr auf dieser Seite unter den verschiedenen Kategorien.

Die Themen im Überblick

BMW Online und BMW Internet

BMW Online ermöglicht den Zugriff auf verschiedene Dienste und Services. Mit dem „BMW Online Office“ kann z.B. auf das eigene E-Mail-Konto zugegriffen werden und E-Mails werden sogar vorgelesen.

 

Der Internetzugang erfolgt über die im BMW verbaute SIM-Karte oder mit dem neuen BMW 7er und ausgewählten kommenden Modellen über UMTS. Bei „Google Lokale Suche“ können Sonderziele mit Hilfe von Google Maps gesucht werden. Dabei werden der aktuelle Standort, Sonderziele oder andere Orte und das im Navi eingegebene Ziel berücksichtigt und Suchtreffer im Umkreis angezeigt.

 

Beim Service „News“ werden Meldungen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Unterhaltung angezeigt – oder auch vorgelesen! Das Tolle: Man erhält die Meldungen zeitgleich mit der internationalen Presse.

Bild #205710668

Fussgängerschutzsysteme

Das Entwicklungsprojekt „Präventiver Fußgängerschutz“, an dem BMW aktuell arbeitet, soll Unfälle mit Fußgängern bereits im Ansatz verhindern. Das Auto unterstützt den Fahrer bei einem Fehlverhalten, egal ob vom Autofahrer oder vom Fußgänger ausgehend, um Kollisionen mit Fußgängern zu verhindern bzw. um die Unfallfolgen zu mindern.

 

Das Ganze funktioniert so: Ein kamerabasiertes System erkennt eine drohende Kollision mit einem Fußgänger, warnt den Fahrer und leitet bei einer durch den Fahrer nicht mehr vermeidbaren Kollision eine automatische Gefahrenbremsung ein.

 

Im Prototyp von BMW erfolgt die Erkennung des Fußgängers über eine Kamera. Diese erkennt darüber hinaus auch Verkehrsschilder und unterstützt andere Fahrassistenzsysteme. Schaut Euch das Video an!

Bild #205709665

Battery Guard

Wer hat nicht schon mal erlebt, dass seine Autobatterie versehentlich entladen wurde, weil das Park- oder Standlicht angelassen wurde oder andere Stromfresser im abgestellten Fahrzeug in Betrieb waren?

 

Ärger dieser Art kennt so gut wie jeder Autofahrer. Meist passiert so etwas dann, wenn man fern der Heimat ist und weit und breit kein hilfsbereiter Starthelfer in Sicht ist.

 

Damit BMW Fahrern so etwas erspart bleibt, wurde mit dem Battery Guard ein Dienst entwickelt, der die Batteriespannung rund um die Uhr überwacht. Das Auto bemerkt die sinkende Spannung und informiert seinen Besitzer per SMS oder E-Mail. Befindet sich die Batterie in einem kritischen Zustand, wird der BMW Service Partner informiert und kann frühzeitig die nötigen Checks und Reparaturen vorbereiten.

 

Fragen zum Battery Guard könnt Ihr hier direkt an den Experten stellen.

Bild #205709671

Bluetooth Office

Während der Fahrt E-Mails schreiben oder SMS lesen? Streng verboten! Wer jedoch viel im Auto unterwegs ist, muss einfach einen Teil seiner Büroarbeit im Auto erledigen. Das Bluetooth Office hilft hierbei, indem das Smartphone in das Bediensystem des Autos eingebunden wird.

 

Die Datenübertragung erfolgt über die Bluetooth-Schnittstelle. Kalendereinträge, SMS, E-Mail, Aufgaben und Notizen werden im Bordmonitor angezeigt und können vorgelesen werden. Zum Telefonieren können Kontaktlisten und die dazugehörigen Bilder der Gesprächspartner im Monitor angezeigt werden.

 

Wollt Ihr noch mehr zur Bluetooth Office Funktion wissen? Dann löchert den Experten mit Euren Fragen!

Bild #205709673

RTTI & Verkehrsinfo

Moderne Navis erkennen Staus und Staugefahren und berechnen alternative Routen. Mit dem RTTI von BMW werden die Verkehrsdaten nahezu in Echtzeit übermittelt. Per Mobilfunk und durch eine im Auto integrierte SIM-Karte werden Echtzeit-Verkehrsdaten für Routenberechnung und Umleitungsempfehlungen schneller und umfassender übermittelt als bei rundfunkgestützten Verkehrsinformationen.

 

Durch die dynamischen Netzverbindungen der Mobilfunkgeräte werden anonymisierte Bewegungsprofile erstellt. Aus der Anzahl und der Geschwindigkeit der Positionswechsel innerhalb des Mobilfunknetzes kann so ein minutengenaues Bild der aktuellen Verkehrslage erstellt werden.

 

Was RTTI noch alles kann und wie die Datenberechnung im Detail funktioniert? Stellt Eure Fragen an den Experten.

Bild #205709674

Lateral Collision Avoidance

Unfälle, weil andere Fahrzeuge im toten Winkel übersehen wurden, passieren heute leider immer noch häufig. Mit dem Assistenzsystem Lateral Collision Avoidance sollen Unfälle dieser Art zukünftig vermieden werden.

 

Lateral Collision Avoidance funktioniert so: Das Fahrumfeld des eigenen Autos wird von Ultraschallsensoren überwacht. Diese geben Rückmeldung im Head-Up-Display, wenn andere Autos seitlich zu nahe kommen. Korrigiert der Fahrer daraufhin nicht die Fahrposition und ein kritischer Abstand zum anderen Auto wird unterschritten, spielt das System ein leichtes Lenkmoment ein, um eine Kollision zu verhindern. Der Fahrer bleibt in jedem Fall aber Herr über das Auto und kann das Lenkmoment jederzeit übersteuern.

 

Schaut Euch das Video an und stellt Eure Fragen dazu an den Experten!

Bild #205709668

Hochautomatisiert auf der Autobahn

Welcher Autofahrer kennt es nicht? Man ist auf der Autobahn unterwegs, der Verkehr läuft zähflüssig bis stockend - man ist gestresst! Ein aktuelles Forschungsprojekt von BMW beschäftigt sich nun damit, uns diesen Stress auf der Autobahn zukünftig zu mildern. Egal wie der Verkehr fließt: Ein System sorgt vollautomatisch dafür, dass das Auto eigenständig bremst, Gas gibt und überholt. Alles ohne Eingriff des Fahrers – und natürlich immer angepasst an die jeweilige Verkehrssituation. Nichtsdestotrotz bleibt der Fahrer natürlich in der Verantwortung über sein Fahrzeug. Bisher wurden so schon 5.000 Testkilometer von den BMW Ingenieuren auf Autobahnen zurückgelegt.

 

Grundlage des Ganzen ist eine zuverlässige Lokalisierung des Fahrzeugs innerhalb der eigenen Fahrspur und die Erkennung aller Objekte in der unmittelbaren Umgebung durch verschiedene Sensortechniken wie Lidar, Radar, Ultraschall und Kameraerfassung auf allen Fahrzeugseiten. Schaut Euch das Video an!

Bild #205709667

Was Euch ausserdem interessiert hat

Zusätzlich zu Euren Fragen zu den Kategorien unseres BMW Technologie-Specials erreichten den BMW Experten Andre Uezgenc auch zahlreiche Fragen, die nicht zum Themengebiet gehörten. Andre Uezgenc hat sich die Zeit genommen, auch diese Fragen bestmöglich für Euch zu beantworten.

 

Eure Fragen und seine Antworten findet Ihr auf dieser Seite.

Fragen

Expertenwissen

Antworten unseres Experten zum Thema:

Andre Uezgenc

Spezialist im Bereich Telekommunikation

BMW Online und BMW Internet

superstring: Ein bisschen in die Zukunft geschaut: Kollegen von mir nutzen die Spielkonsole XBOX und die dazu verfügbare Bewegungssteuerung Kinect im akademischen Bereich, um neue Bedienkonzepte zu überlegen. Ist es eine denkbare Option, dass, in sagen wir einem Jahrzehnt, man mit einem BMW im Stau steht (gehen wir einmal davon aus, dass trotz intelligenter Verkehrssteuerung so mancher Stau am Mittleren Ring in München am Morgen nicht zu verhindern sein wird) und man über Gestensteuerung sich durch die E-Mails arbeiten kann, die per Head Up Display eingeblendet werden. Ich habe mir so ein Feature schon oft gewünscht, wenn es eben zu einer äußerst unproduktiven Stauphase gekommen ist...

Wenn man sieht, wie schnell sich die HUDs von den einfarbigen zu den heutigen vielfarbigen Systemen weiterentwickelt haben und dass immer mehr CPU Rechenpower in die Autos kommt, dann kann ich mir schon vorstellen, dass so ein System gar nicht mehr so utopisch klingt. Gibt es also von BMW diesbezüglich Überlegungen?

 

Vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen!

Mit besten Grüßen

 

Hallo superstring,

 

vielen Dank für Ihre Fragen und Ihre Anregungen! BMW arbeitet stets an neuen Innovationen, um das Bedienkonzept im Fahrzeug zu vereinfachen und die Fahrsicherheit somit zu unterstützen. Aktuell bieten wir eine sehr gute Sprachsteuerung an, welche sowohl die Bedienung im Fahrzeug erleichtert als auch das Vorlesen von E-Mails und Nachrichten unterstützt. Es ist also gut denkbar, dass die Bedienung im Fahrzeug künftig auch über Gestensteuerung möglich ist.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

Jason_V.: Guten Morgen,

 

die Zeit im Fahrzeug wird durch dutzende Systeme und Features immer kurzweiliger. Unfälle generell sind eher rückgängig, innerorts war aber ein Anstieg vorhanden.

Ursache könnten die multimedialen Ablenker im Fahrzeug sein.

 

Ein bewegtes Videobild wird ab 7km/h deaktiviert, wird das auch bei den Onlinediensten der Fall sein? Falls nein: wieso nicht? Das Navigieren auf Google erfordert sicher mehr Aufmerksamkeit als einen Film zu verfolgen.

 

Gibt es eine gewisse Grenze, an der BMW als Hersteller sagt: Mehr braucht man nicht in einem Fahrzeug (bezogen auf Telekommunikation)?

 

Viele Grüße aus Landshut

 

Hallo Jason_V.,

 

danke für Ihre Fragen, welche ich Ihnen im Folgenden gerne beantworten möchte.

Aus Sicherheitsgründen ermöglicht es BMW dem Fahrer nicht, während der Fahrt bewegte Bilder, welche zur Ablenkung beitragen könnten, anzuzeigen. Konkrete Beispiele hierfür wären die TV-Funktion, das Abspielen von DVD’s, BMW Internet (somit auch Google) und scrollen bei bestimmten Nachrichten. Ihre Frage nach gewissen Grenzen, was im Fahrzeug angezeigt werden soll, lässt sich nur soweit beantworten, dass es eine Grenze wohl so nie geben wird. Hier kommt dann eher die Frage auf, wie weit z.B. die Telekommunikation genutzt werden kann.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

smhu: Meine Frage ist eigentlich ganz simpel: Warum funktionieren die meisten Features von BMW Connect und BMW Online, etc. nur in Deutschland und nicht in der Schweiz oder Österreich. So fortschrittlich die Technologie ist, so frustrierend ist es, dass ein in der Schweiz gekaufter BMW bezüglich Infotainmentangebot nichts Besonderes ist und uns hier die gesamte Entwicklung nichts bringt.

 

Hallo smhu,

 

vielen Dank für Ihre nachvollziehbare Frage.

Der Oberbegriff ConnectedDrive lässt sich in drei Säulen gliedern: Komfort, Infotainment und Sicherheit (weitere Einzelheiten finden Sie unter diesem Link: http://www.bmw.com/.../index.html ).

Einige Funktionen gehören zur Kategorie Sonderausstattungen des jeweiligen Fahrzeuges und andere Funktionen sind wiederum Dienstleitungen.

Je nach Markt und Anforderungen können Dienste und Funktionen genutzt werden. Deutschland bietet fast alle Funktionen an.

Selbstverständlich arbeitet BMW intensiv daran, alle neuen Features in jedem Land anzubieten. Aktuell ist das aber leider noch nicht möglich.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

spuerer: Sehr geehrter Herr Uezgenc,

 

was tut die Automobilindustrie um möglichen Virenattacken beim Online-Zugriff entgegen zu wirken? Wie groß ist die Gefahr, dass solche Attacken sich auf die Vernetzung im Fahrzeug (CAN/MOST-Bus) und somit auf andere Steuergeräte evtl. auch sicherheitrelevante Steuergeräte auswirken?

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hallo spuerer,

 

das Thema Sicherheit bei Online Diensten hat für uns oberste Priorität. Jede Kommunikation im Fahrzeug, wie z. B. BMW Online oder BMW Internet, läuft über einen BMW spezifischen Browser und wird im Vorfeld gefiltert bzw. überprüft. Ein Angriff durch Viren in Ihrem Fahrzeug ist somit nicht möglich.

Vielen Dank für Ihre Frage!

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

75KoDe: Hallo Herr Uezgenc,

 

Zwei Fragen:

 

1.) Wo erreicht die Vernetzung im Auto ihre Grenzen?

 

2.) Können Sie eventuell einen Ausblick geben, in welche Richtung ( Trends etc. ) sich die Vernetzung im Auto bewegen wird?

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hallo 75KoDe,

 

zwei sehr interessante Fragen, vielen Dank hierfür!

Zu Ihrer ersten Frage: Die Vernetzung im Auto hat für uns gerade erst begonnen. Beispiele hierfür sind BMW Online, BMW Assist, BMW Internet, BMW Teleservices und BMW Hot Spot Adapter mit WLAN Funktion.

 

Zu Ihrer zweiten Frage: Was die Zukunft noch alles bringt, lässt sich heute noch nicht sagen. Online Updates, einfachere Bedienung über Sprachsteuerung und weitere sicherheitsrelevante Themen sind als Richtung vorgesehen. Es bleibt auf jeden Fall spannend!

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

sline-quattro: Mein Auto: E91 320d xDrive BJ 05/2010 mit Navigationssystem Professional 609.

 

Beim E92/93 wurde ab diesen BJ bereits die COMBOX verbaut, warum nicht beim E90/91?

Kann diese beim E90/91 nachgerüstet werden? Wenn ja ab wann, wenn nein, warum nicht? Hier im Forum besteht eine große Nachfrage danach!

 

MfG

 

Hallo sline-quattro,

 

vielen Dank für Ihre Fragen!

Die Combox wurde erstmalig ab März 2010 beim Facelift vom BMW 3er Cabrio/Coupé sowie BMW 7er verbaut. Bei den weiteren Baureihen ist der Einbau im September und Oktober 2010 erfolgt.

Des Weiteren ist die Combox nur unter bestimmten Ausstattungsmerkmalen verbaut worden. Eine Nachrüstung ist nicht möglich, da ein anderes Bordnetz und ein anderer Bordkabelbaum verbaut wurde, und eine Umrüstung bieten wir hierzu nicht an.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

happyweekend: Ist durch die multimediale Vernetzung das Einbrechen in einen BMW leichter geworden?

Wieso sind in den 15 meistgeklauten Fahrzeugen 7 BMW (Diebstahl Statistik 2011 Deutschland). Also fast 50% der meistgeklauten Fahrzeuge stammen aus Ihrem Haus.

Danke für die Antwort.

 

Hallo happyweekend,

 

vielen Dank für die interessante Frage!

 

Moderne Elektronik zum Fahrzeugschutz machen die Autos sicherer, nicht unsicherer, wie die Statistiken von Versicherer und Behörden beweisen. Naturgemäß ist die Frage nach der Methodik des Diebstahls schwierig, denn sobald ein Fahrzeug auf Nimmerwiedersehen verschwunden ist, lässt sich über die Vorgehensweise in aller Regel nur spekulieren. Unserer Erkenntnis nach – wir arbeiten hier eng mit den Behörden zusammen – passieren die allermeisten Diebstähle aber nach wie vor mittels klassischer Methoden wie dem Schlüsseldiebstahl, Homejacking, Unterschlagung, Betrug oder Diebstahl vom Transporter.

 

Fahrzeugkriminalität ist auch kein Problem, das allein BMW betrifft. Sie zielt vielmehr auf alle Hersteller von Premium-Produkten ab, da es einen Markt für solche Fahrzeuge gibt: Entweder werden sie in andere Teile der Welt verschoben oder dienen unehrlichen Verkäufern als Ersatzteillager.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

X5CHFAN: Sehr geehrter Herr Uezgenc,

meine Frage ist im Prinzip dieselbe, wie diejenige von 'smhu', jedoch hätte ich gerne gewusst, wenn man als Schweizer BMW Kunde (oder mit CH Wohnsitz und einem deutschen Fahrzeug) schon nicht die Dienste von BMW Online nutzen kann, warum man dann nicht das System mit dem eigenen internetfähigen Mobiltelefon koppeln kann? Somit gingen die Kosten der Internetnutzung zu Lasten des Kunden.

Im Übrigen ist die iPhone APP (Fernsteuerung etc.) für uns in der Schweiz ebenfalls nicht einsetzbar.

Mit freundlichen Grüßen

 

Hallo X5CHFAN,

 

danke für Ihre Frage und Anmerkungen!

Für die Nutzung von ConnectedDrive bzw. der Remote App ist eine fest verbaute SIM-Karte im Auto notwendig, welche zum heutigen Zeitpunkt in der Schweiz noch nicht verfügbar ist.

BMW arbeitet daran, die ConnectedDrive Dienste künftig europaweit zu vereinheitlichen.

Nicht jedes Land in Europa ist ein Kooperationspartner von ConnectedDrive, deswegen können nicht überall die in Deutschland verfügbaren Dienste angeboten werden.

Unter folgendem Link können Sie sehen, welchen Dienst wir aktuell in welchem Land anbieten:

http://www.bmw.connecteddrive.info/

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

BMW Bernie: Hallo

Bei meiner Frage geht es um ein älteres Modell und zwar um den E61 Bj. 2004, Ich habe das Radio Professional mit Telefon und Bluetooth Hörer verbaut. Ich habe das Problem, dass ich andere Handys per Bluetooth koppeln kann, aber dann doch nicht über das Handy telefonieren kann. Bei BMW bekomme ich die Aussage, dass das halt nicht geht. Aber warum geht das nicht, bzw. gibt es ein Update der Software, welche das Problem lösen kann?

In der Bedienungsanleitung der verbauten Telefonanlage steht, dass das geht!

Meine Handys, welche ich bereits benutzt habe, sind unter anderen Nokia (verschiedene Modelle), Motorola, und das derzeit aktuelle Samsung Galaxy S2.

 

MfG

Bernd Schmid

 

Hallo BMW Bernie,

 

ohne Ihre Fahrgestellnummer bzw. ohne Ihre genaue Ausstattungsvariante zu kennen, kann ich keine genaue Aussage treffen.

Allerdings ist Ihrer Frage zu entnehmen, dass Sie ein Festeinbautelefon mit einem Bedienhörer nutzen, welcher über Bluetooth gekoppelt wird. Diese Funktion beinhaltet nicht automatisch, dass Handys darüber genutzt werden können. Über Bluetooth lässt sich zwar eine Verbindung herstellen, allerdings ist das Steuergerät nicht für einen Austausch zwischen Handys ausgerichtet. Sie haben das Autotelefon SA 638 – für die gewünschte Funktion benötigen Sie die Freisprecheinrichtung SA 644. Für eine Umrüstung setzen Sie sich bitte mit Ihrem Autohaus in Verbindung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

AugeInnos: Einerseits ist es faszinierend, wie viel High- Tech in den aktuellen Modellen zu finden ist. Andererseits stelle ich mir die Frage, was passiert,wenn die heutigen Autos alt werden. Wird es die heutigen Modelle noch als Klassiker geben, die man auch im Alter von 15 , 20 oder 30 Jahren unterhalten kann? Gibt es Untersuchungen zur Langzeit- Haltbarkeit der Elektronik?

 

Hallo AugeInnos,

 

vielen Dank für die spannende Frage!

Eine solche Studie bzw. Langzeit-Untersuchung ist mir nicht bekannt, da Hightech in unseren Fahrzeugen erst seit einigen Jahren verbaut wird, z.B. die Lichtwellenleiter-Technologie oder Bussysteme. Bereits beim Einkauf wird jedoch darauf geachtet, dass diese Bauteile allen Wetter- und Fahrsituationen standhalten sollen. Wie sich die Bauteile in 20-30 Jahren verhalten, lässt sich zum heutigen Zeitpunkt nicht sagen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

imwoba: Wie kann man mit BMW Online auf die E-Mails auf einem Microsoft Exchange Server per Outlook Web Access bzw. ISA zuzugreifen?

 

(Ich meine direkt, also nicht per Webbrowser über BMW-Internet).

 

Die ganzen Smartphones (Android, iPhone, Windows Phone) können das ja problemlos...

 

Wie kann man sich auch E-Mails vorlesen lassen (analog SMS)?

 

Wie kann man RDS Radiotext aktivieren?

 

Gibt es eine Möglichkeit, dass die (letzte) Einstellung des Fahrerlebnisschalters gespeichert wird?

 

Hallo imwoba,

 

ein Zugriff auf Exchange Server und Server, welche durch eine Firewall z.B. von der Firma geschützt sind, ist nicht möglich. Allgemeine E-Mail Adressen können über die ConnectedDrive Seite im Internet eingerichtet und anschließend im Fahrzeug abgerufen werden.

 

E-Mails lassen sich analog SMS vorlesen – unter dem Button „Lautsprecher“.

RDS können Sie im Radiomenü unter „Optionen“ aktivieren.

 

Zu Ihrer letzten Frage: Die Einstellungen des Fahrerlebnisschalters lassen sich nicht speichern – das Fahrzeug startet immer im Normalmodus.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

DIT59: Hallo, ich habe einen X3 (F25). Der Wagen ist ausgestattet mit Navi Professional, aber kein Bluetooth. Kann ich Bluetooth zwecks Telefonanbindung nachrüsten? Auch das BMW Online funktioniert nicht. Was muss ich dafür machen?

Vielen Dank im Voraus.

 

Hallo DIT59,

 

danke für Ihre Fragen!

 

Aktuell wird für den X3 mit dem Navigationssystem Professional kein Nachrüstsatz für die Freisprecheinrichtung angeboten. BMW Online bzw. ConnectedDrive funktioniert nur mit einer Freisprecheinrichtung inklusive eingebauter SIM-Karte. Das wäre in diesem Fall die SA 633. Eine Nachrüstung ist nicht möglich.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

Pirat66: Sehr geehrter Herr Uezgenc,

 

es gibt viele Technologietrends, die im mobilen Bereich in sehr kurzer Zeit auf die Autoindustrie zusteuern, wo es schwierig wird, eine Lösung für viele Benutzer zu finden. Ich vertrete die Auffassung, dass man sich auf die wesentlichen Fahrzeugfunktionen besinnen sollte.

Jedoch wären einige Funktionen sicher sehr brauchbar:

- Wetterradar (über Internetdienst), um bei schlechtem Wetter oder Hagel etc. ausweichen zu können

- Besserer Diebstahlsschutz durch versteckte Multimediasysteme und bessere Identifikation über BMW Internet, damit illegal erworbene Geräte rückverfolgt werden können

- Bessere Stauumfahrungssysteme

- Google Maps gestütztes Kartenmaterial, damit nicht ständig die Navigationskarten upgedatet werden

- Head Up Navigation

- Musik von USB oder mobiler Festplatte oder Smartphone inkl. Titelanzeige und Bild vom Album (DVD für Beifahrer oder rückwärtige Mitfahrer)

 

Welche Systeme werden zukünftig bei BMW zum Zug kommen?

 

MfG

W. Steiner

 

Hallo Pirat66,

 

danke für Ihre Anmerkungen und Ihre Frage!

 

Alle von Ihnen genannten Systeme bietet BMW heute bereits an, bzw. das Update von Navigationskarten werden wir in naher Zukunft anbieten. Beachten Sie bitte, dass nicht alle Systeme in jedem Land verfügbar sind. Ihr BMW Händler berät Sie hierzu gerne.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

maikseins: Guten Tag,

1. warum kann ich bei meinem X6 4.0d, BJ 6-2010 mit der App "BMW remote" nicht die Standheizung / Lüftung aktivieren? Bei anderen BMW Modellen soll das funktionieren.

2. Nach einem update an meinem ipod classic wird dieser vom o.g. Fahrzeug nicht mehr erkannt. Was ist zu tun?

 

Hallo maikseins,

 

danke für Ihre Fragen!

 

Zu Frage 1: Einige Baureihen wie z.B. der BMW X6 haben auf Grund ihrer Entwicklungsplanung bzw. des Erscheinungsdatums ein anderes Bordnetz wie z.B. ein BMW 7er oder BMW 5er. Deswegen können nicht alle Funktionen der Remote App in Ihrem BMW X6 genutzt werden.

 

Zu Frage 2: Über Ihr BMW Autohaus können Sie die Software für das Steuergerät der Musikanbindung aktualisieren. Wichtig ist hierbei, welcher Stand die Software aktuell hat.

Unter folgendem Link können Sie durch Eingabe Ihrer Fahrgestellnummer sehen, welche Geräte BMW mit welchem Softwarestand geprüft hat:

http://www.bmw.com/.../compatibility_check_tool.jsp?...

 

Sollte Ihr iPod weiterhin nicht von Ihrem Fahrzeug erkannt werden, wenden Sie sich bitte an die BMW Kundenbetreuung. Diese steht Ihnen täglich von 8 bis 20 Uhr unter der

Rufnummer 089 1250 160 00 oder per E-Mail unter kundenbetreuung@bmw.de zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

GTinator: Hallo!

Ich habe einen neuen F07 530d xDrive mit Auslieferung 2. Oktober 2012 und dem großen Navi Professional. Zudem ein iPhone 4S mit Media-Adapterschale. Alles ist integriert und funktioniert. Es hieß allerdings, man kann hiermit auch What's app Nachrichten empfangen? Stimmt das? Bei mir nicht möglich.

Grüße,

GTinator

 

Hallo GTinator,

 

diese App unterstützen wir aktuell im Fahrzeug nicht.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

Thommy1980: Meines Wissens läuft die Datenkommunikation beim F11 auch im Navigationssystem Professional der neusten Generation "über innovative EDGE Technologie". Warum wird nicht auch hier die Kommunikation über UMTS bereitgestellt? Andere Hersteller nutzen sogar schon LTE. EDGE ist ja nach vielen Jahren nun nicht mehr wirklich innovativ, sondern eher "Steinzeit".

 

Hallo Thommy1980,

 

das neue Navigationssystem Professional, welches ab Juli 2012 in einige Baureihen integriert wurde, arbeitet bereits mit UMTS. Eine schnelle Verbindung im Fahrzeug ist auch in unserem Interesse. Es muss aber stets berücksichtigt werden, wie gut die Abdeckung des LTE-Netzes ist. LTE ist zwar sehr schnell, aber aktuell noch nicht überall nutzbar.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

Herdplatte: Sehr geehrter Herr Uezgenc,

die Multimediaoptionen in aktuellen Fahrzeugen nehmen immer weiter zu, dabei brauche ich neben Radio, CD und Navi eigentlich höchstens die Freisprechanlage via Bluetooth. Orientiert man sich zurück zum ursprünglichen Gebrauchswert des Automobils als fahrbarer Untersatz, so frage ich mich, weshalb kann der Endverbraucher/ Fahrer/ Nutzer eines Fahrzeugs in unserer heutigen hoch-digitalisierten Zeit noch immer nicht die wesentlichen Grundfunktionen der Motor- und Getriebesteuerung selbst programmieren? Je nach Fahrstil und Vorlieben (z.B. "geringer Verbrauch/ hohe Effizienz" oder "Sportlichkeit" oder "guter Durchzug im unteren Drehzahlbereich zum Überholen bei Landstraßenfahrten") suchen unterschiedliche Fahrzeugnutzer doch schon seit geraumer Zeit die Möglichkeit, auf die Kennfelder im MSG endlich Einfluss nehmen zu können. Selbst wenn der Händler die Programmierung und damit Abstimmung im Beisein des Kunden vornehmen [und später auch wieder ändern] könnte, so wäre diese Auswahlmöglichkeit für mich deutlich sinnvoller als die Wahl verschiedener Lederfarben im Innenraum oder schlicht die der Außenfarbe.

Ich rege an: fünf oder zehn sog. "Available Buttons", die vom Kunden oder Händler frei mit verschiedenen Kennfeldern für die Motor-/ Getriebesteuerung programmiert - also belegt - werden können. Und unter denen während der Fahrt umgeschaltet werden kann.

Ich benutze seit Jahren unterschiedliche Kennfelder für Passstraßenfahrten, schnelle Autobahnreisen zwecks Städteverbindung und gemütliches Fahren am WE. Im Moment muss ich dazu noch immer mehrere MSGe mitführen und einbauen.

Zurück zu den "Availabe Buttons": Da wäre als Zukunftsmusik auch eine Update via Internet für mich denkbar.

Und dieses kommt via UMTS direkt aus München oder über den Händler, um wieder zur Multimediatechnologie zurück zu finden.

 

Herzliche Grüße aus Nordbayern

 

Hallo Herdplatte,

 

vielen Dank für Ihre Anregungen!

 

Eine Programmierung der Grundfunktionen der Motor- und Getriebesteuerung durch den Fahrer ist nicht möglich, da Motor- und Fahrwerkskennlinien zum Fahrzeug abgestimmt werden müssen.

 

In vielen unserer Modelle gibt es bereits den „Fahrerlebnisschalter“, der in Motor- und Schaltkennlinien verändert werden kann – Sport, Sport Plus, Normal, Comfort und ECO.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

Fussgängerschutzsysteme

superstring: Fußgängerschutz wird durch kamerabasierte Systeme immer intelligenter. Jedoch ist der klassische Fußgängercrash immer noch ein wichtiges Testkriterium - hier verweise ich nur auf den EuroNCAP Test, wo ein schlechtes Abschneiden beim Fußgängeraufprall locker den 5. oder gar den 4. Stern kosten kann. Deswegen: Inwieweit können solche kamerabasierten Systeme verwendet werden, um teure konstruktive Maßnahmen, wie z.B. eine aktive Motorhaube oder Fußgängerairbags, gar nicht erst notwendig werden zu lassen?

 

Hallo superstring,

 

eine spannende Frage – vielen Dank hierfür!

Eine gewisse mechanische Vorrichtung wird wohl nie unumgänglich sein, je nach z.B. Fahrzeugtyp oder Motorisierung. Kamera-basierte Systeme sollen in erster Linie helfen, die Gefahr zu erkennen und den Fahrer frühzeitig zu warnen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

rastrel7777: Sehr geehrter Herr Uezgenc,

sicher ist die Entwicklung von Fußgängerschutzsystemen eine wichtige Entwicklungsaufgabe.

Dabei sollte aber auch die Auswirkung entsprechender konstruktiver Details auf das Frontdesign zu einer "harmonischen" Lösung führen. Diese ist nach meiner Auffassung beim F30/31 nicht gelungen. ( Scheinwerfer-Nierenbereich )

- Erläutern Sie bitte die Bemühungen der Fahrzeugentwicklung, dies zu gewährleisten.

Auch sollte bei aller Notwendigkeit, den Schutz im Außenbereich zu verbessern, der Insassenschutz nicht vernachlässigt werden.

- ich habe erwartet, dass die Präsentation der neuen 3er-Baureihe F30/31 einen Airbag im Kniebereich beinhaltet.

Ich erhoffe eine konkrete Antwort, die über Ihr Spezialgebiet hinausgeht.

vielen Dank für Ihre Bemühungen.

Rainer Strelow

 

Hallo rastrel7777,

 

alle Automobilhersteller müssen sich an bestimmte Vorschriften zum Fußgängerschutz halten. Diese Vorgaben werden von BMW berücksichtigt und in das Fahrzeugdesign integriert.

 

Knieairbags werden aktuell bei ECE-Fahrzeugen nicht verbaut, da unsere Fahrzeuge den gesetzlichen Sicherheitsanforderungen ausreichend entsprechen. Für andere Länder verbaut BMW teilweiße Knieairbags, wie z.B. bei US-Fahrzeugen, da es in einigen Bundesstaaten keine Anschnallpflicht gibt. Die Insassen müssen hier durch einen zusätzlichen Knieairbag geschützt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

Battery Guard

sz6934: Guten Tag Herr Uezgenc,

 

irgendwann in den Neunzigern habe ich gelesen, dass Ingenieure sich damit beschäftigt haben, das Bordspannungsnetz in PKW auf 48V DC umzustellen. Dadurch ließe sich Kupfer einsparen und letztlich das Fahrzeuggewicht reduzieren, da für dieselbe elektrische Leistung ein geringerer Strom nötig ist und entsprechend kleinere Leitungsquerschnitte gewählt werden können.

 

Ist Ihnen bekannt, ob es aktuell irgendwelche Entwicklungen in dieser Richtung gibt?

 

Viele Grüße

Sebastian Zappe

 

Hallo sz6934,

 

BMW hat in einigen Baureihen und Motorvarianten eine zweite Batterie integriert und nutzt die 24 Volt Technik, bei der es um die benötigte starke Spannung geht. Bei der Bus-Technologie ist bereits viel an Kabeln eingespart worden. Ein genereller Wechsel auf die 24 Volt Technik ist aktuell nicht geplant.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

Taurus1216: Wenn ich das Standlicht (besser gesagt Begrenzungslicht) einschalte und leuchten lasse, kann der Battery Guard das dann ausschalten, wenn ich z.B. auf einer Straße parke? Oder meldet sich das System so rechtzeitig, dass ich als Fahrer nichts mitbekomme bis auf die Meldung "Batterie tauschen"?

 

Liebe Grüße

Markus

 

Hallo Taurus1216,

 

das Licht im Fahrzeug wird nicht automatisch abgeschaltet. Der Battery Guard hat jedoch eine Funktion, welche ermöglicht, den Fahrer per SMS zu informieren, z.B. wenn das Standlicht angelassen wurde und die Batterie eine gewisse Spannungsgrenze erreicht. Der Battery Guard ist eine Leistung von ConnectedDrive. Die SMS erhalten Sie an die im ConnectedDrive Vertrag von Ihnen hinterlegte Handynummer.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

mauritz2: Hi,

habe permanent Probleme mit Entladungen. Alle 9 Monate ist eine neue Batterie fällig. Die Werkstatt in Mauritius bekommt die Probleme nicht in den Griff.

Fahrzeug E65 730 d

Alarmanlage, Key less go arbeiten nur sporadisch, dafür wechselt der CD Wechsler jedes Mal, wenn eine Tür geöffnet wird alle CDs.

Bin für jeden Tipp dankbar.

Paul Schweers

 

Hallo maritz2,

 

Autohäuser im Ausland haben die Möglichkeit, z.B. bei technischen Fragen die BMW Zentrale um Unterstützung zu bitten.

Ihrer Frage ist zu entnehmen, dass Ihr Fahrzeug einen zu hohen Ruhestromverbrauch hat, welcher fachmännisch ausgemessen werden müsste. Das Fahrzeug hat gewisse Sensoren – diese messen die Spannung in der Batterie und deaktivieren bei einer gewissen Spannungsgrenze Bauteile und Steuergeräte. Hierzu gehört auch der CD-Wechsler. Bei jeder Deaktivierung durch die Batterieüberwachung muss er sich neu einrichten.

Ich empfehle Ihnen, sich an Ihr Autohaus zu wenden, mit der Bitte um Kontaktaufnahme mit der Servicetechnik der BMW Zentrale.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

Sebrun: Guten Tag,

bei meinem E60 530i Bj.2007 habe ich ständig das Problem, dass ich das Datum und Uhrzeit einstellen muss und im Display steht "erhöhte Batterieentladung". Ich war im Juli beim BMW in Rödermark und habe nach der Ursache gefragt, die Antwort war: neue Batterie muss rein. Paar Tage später habe ich mich für eine neue Batterie entschieden, in der Hoffnung, dass damit mein Problem behoben wird, leider falsch! Das Ganze hat mich 400€ gekostet und war meiner Meinung nach sinnlos. Letze Woche habe ich eine Strommessung durchgeführt (Strommesszange), um zu sehen, ob der Wagen überhaupt in den "Schlafmodus" geht und tatsächlich hat er nach ca.30min. 0,03A angezeigt, allerdings hat er ca.10min. nach dem Abschließen um die 10-12A an Strom gezogen, als wäre er wieder wach? Nach weiteren 20-30 min. war er dann "eingeschlafen".

Bitte helfen Sie mir, eine Lösung zu finden.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Runge

 

Hallo Sebrun,

 

je nach Ausstattung kann es bis zu 60 Minuten dauern, bis das Fahrzeug tatsächlich eingeschlafen ist. Eine Strommesszange ist nicht optimal geeignet, um hier eine Messung durchzuführen.

Ein möglicher Lösungsvorschlag wäre, das Fahrzeug fachmännisch ausmessen zu lassen und die Frage zu klären, wie oft und wie lange das Fahrzeug regelmäßig genutzt wird. Die Batterie lädt sich vollständig auf, wenn das Fahrzeug über einen längeren Zeitraum in Betrieb ist.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

Bluetooth Office

dave_be: Die Sicherheitssysteme in den Autos entwickeln sich immer weiter und unterstützen den Fahrer. Diese Systeme funktionieren aber nicht zu 100%. Wie schätzen Sie die Ablenkung durch ein Bluetooth Office ein. Wird hierdurch nicht eher die Verkehrssicherheit vermindert?

 

Hallo dave_be,

 

danke für Ihre aufmerksamen Anmerkungen!

Ich kann Ihnen versichern, dass Sicherheitssysteme, die von BMW entwickelt und angeboten werden, ausreichend getestet werden, bevor diese schließlich in Serie gehen.

Nun zu Ihrer zweiten Frage: Generell empfiehlt BMW gewisse Bedienungen am Fahrzeug, z.B. Office Funktionen, im Stand auszuüben. Der richtige Umgang mit Bluetooth Office liegt aber in der eigenen Verantwortung des Fahrers.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

flj: Guten Tag Herr Andre Uezgenc,

wir fahren in der Familie 3 BMW´s (E46; E90; E60).Bin ja auch so ganz zufrieden. Aber ein wenig muss ich schon mal meckern. Da geht es um Forschung & Vernetzung im Auto von BMW, was ich ja sehr gut finde. Auf der andern Seite schafft es BMW nicht einmal, wie im Falle meines E90, ohne Navi, geschweige dem im alten E46 eine Uhr einzubauen, die automatisch die Zeit umstellt. So etwas müsste doch heutzutage ganz einfach eine Selbstverständlichkeit sein. Entweder über Funkuhr oder über das Radio aktualisieren. Habe dadurch schon manchen Termin verpasst, weil ich nicht an die Zeitumstellung gedacht hatte und mich voll auf die Autouhr verlassen habe. Der zweite Punkt ist, dass einfach ein USB Anschluss in einer Premiumklasse zur Serienausstattung gehört und nicht noch mit 300€ als Option dazu bestellt werden muss. Bei meinen Schwager ist das in seinen Hyundai Bj. 2008 Serie. Ich glaube jetzt müssen Sie sogar lächeln. Ich habe es einfach übersehen bei der damaligen Bestellung, weil ich davon ausging, dass jenes in der heutigen Zeit zum Serienumfang gehört.

Danke für die Antwort

Fam. Lausch

 

Hallo Familie Lausch,

 

danke für Ihre Fragen, welche ich gerne beantworten möchte.

 

Eine Funkuhr haben wir vor einigen Jahren als Sonderausstattung angeboten. Durch die Funkuhr wurde das Fahrzeug nachts um 3 Uhr für einen Abgleich geweckt, was zu einer hohen Beanspruchung der Batterie geführt hat – vor allem bei Fahrzeugen, die einige Zeit nicht in Gebrauch waren, z.B. während des Urlaubs.

Aus diesem Grund wird die Sonderausstattung nicht weiter angeboten.

 

Der USB-Anschluss ist bei einigen Baureihen integriert und wird baureihenübergreifend als Standardausstattung umgesetzt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

HajoNRW: Sehr geehrter Herr Uezgenc,

 

vielen Dank, dass man Fragen stellen darf. Wir bestellen zurzeit einen 530d GT.

 

Kann man per Bluetooh-Verbindung die Kontakte des I-Pads mit dem Autotelefon mit separatem Hören in Front benutzen, ohne dass die Kontakte im Auto gespeichert sein müssen?

 

Hallo HajoNRW,

 

sofern nicht von Ihnen gewünscht, werden die Kontakte im Fahrzeug nicht gespeichert.

Die Kontakte werden immer aktuell an das Fahrzeug übermittelt und dort im Display angezeigt. Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

 

Gerne können Sie sich bei weiteren Fragen hierzu auch an die BMW Kundenbetreuung wenden. Diese steht Ihnen täglich von 8 bis 20 Uhr unter der Rufnummer 089 1250 160 00 oder per E-Mail unter kundenbetreuung@bmw.de zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

Stenz87: Hallo,

fahre einen E90 LCI BJ.11.08 mit Navi Pro (SA 0609). Da ich leider keine Bluetooth Anbindung habe, würde ich diese gerne nachrüsten. Jedoch sagt mir mein örtlicher Vertragshändler, dies sei nicht möglich. Stimmt das?

Wenn nein, was brauch ich für Teile, um mein Handy komplett anbinden zu können (Kontakte, Musik, SMS)?

 

Vielen Dank

 

Hallo Stenz87,

 

ohne Ihre Fahrgestellnummer und kann ich Ihnen leider nicht weiterhelfen.

Wenden Sie sich doch bitte an die BMW Kundenbetreuung. Diese steht Ihnen täglich von 8 bis 20 Uhr unter der Rufnummer 089 1250 160 00 oder per E-Mail unter kundenbetreuung@bmw.de zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

RTTI & Verkehrsinfo

AndyCH: Guten Tag

 

Das RTTI System ist wirklich beeindruckend. Als Schweizer Käufer eines BMW's allerdings leider nur auf dem Papier - denn hier haben wir das System nicht. Gibt es Pläne, das System zukünftig auch in der Schweiz anzubieten und, genauso wichtig, bestehende Fahrzeuge damit auszurüsten?

 

Hallo AndyCH,

 

danke für Ihre Fragen, welche ich Ihnen im Folgenden gerne beantworte.

Für die Nutzung von RTTI ist eine fest verbaute SIM-Karte im Auto notwendig, welche so zum heutigen Zeitpunkt in der Schweiz noch nicht verfügbar ist. Wir arbeiten derzeit daran, die BMW ConnectedDrive Dienste künftig europaweit zu vereinheitlichen. Eine nachträgliche Ausrüstung ist nicht möglich.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

mr_damoon: Hallo Herr Uezgenc,

RTTI ist nach meiner Erfahrung bereits ein sehr gutes Verkehrsinfosystem und ich bin froh, es nutzen zu können. Dennoch zeigen sich im Detail oft noch merkliche Schwächen in der Präzision, besonders wenn augenscheinlich nur auf die Mobilfunk Bewegungsdaten (z.B. auf Landstraßen) zurückgegriffen wird (Stichwort "Geisterstaus"). Nach meinem Kenntnisstand arbeitet BMW derzeit ausschließlich mit den Bewegungsdaten von O2-Nutzern und verschenkt so die Möglichkeit, weitaus exaktere, da fraglos mehr, Bewegungsinformationen von Nutzern der Marktführer T-Mobile und Vodafone zu erhalten.

Ist es für die Zukunft geplant, da weitere Kooperationen zur Optimierung der Präzision des RTTI einzugehen?

 

Mit freundlichem Gruß,

Andreas K

 

Hallo mr_damoon,

 

danke für Ihre Frage!

BMW ist sehr daran interessiert, Verkehrsinformationen mit so vielen Bewegungsmeldern wie nur möglich zu generieren. Hierbei erhalten wir, wie bereits in Ihrer Frage richtig genannt, die Daten von O2. Der Anbieter T-Mobile beispielsweise stellt solche Bewegungsdaten seiner Kunden nicht zu Verfügung. Und bei Vodafone fungieren nur aktive Gespräche als Datenmelder – somit wäre die Anzahl der überlieferten Bewegungsdaten hierbei sehr gering.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

Martin_F10: Guten Tag,

in Städten kommt es häufig vor, dass es zu einigen Straßen - keine Nebenstraßen, sondern auch mehrspurige "Hauptstraßen" - keine RTTI-Verkehrsinformationen gibt (Beispiel Düsseldorf: Kölner Landstraße, Siegburger Straße). Diese werden dann als Alternativroute vorgeschlagen, weisen in Wirklichkeit aber ebenfalls Verkehrsstörungen auf und sind somit als Ausweichroute nicht vorteilhaft.

Dass Nebenstraßen nicht von RTTI erfasst werden ist z.T. verständlich, warum aber sind Hauptverkehrsstraßen nicht vollständig erfasst?

Schönen Gruß

Martin B

 

Hallo Martin_F10,

 

vielen Dank für die interessante Frage!

Wie von Ihnen beschrieben, sind derzeit noch nicht alle Hauptverkehrsstraßen vollständig erfasst. BMW arbeitet kontinuierlich an der Verbesserung des RTTI-Dienstes.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

dlohnier: Hallo Herr Uezgenc,

 

ich bin vor 2 Tagen auf dem Weg von einem Hotel nach Karlsruhe direkt in eine große, länger bekannte Baustelle (B10 Umgehung) geleitet worden, die ich nicht kannte. Und kam so in das unbeschreibliche Vergnügen, diese Staus mitzunehmen. 40 Minuten zu spät beim Kunden trotz RTTI.

 

Für mich die Konsequenz: Das System braucht noch erhebliche Reifezeit und vor allem Daten von d1 und d2 Nutzern.

So werde ich mich nicht mehr darauf verlassen. Marketingtechnisch ist es ja schon perfekt, aber das ist halt nur Marketing.

 

Ist diesbezüglich eine Weiterentwicklung in Vorbereitung?

 

Gruß

Reinhold S.

 

Hallo dlohnier,

 

BMW arbeitet kontinuierlich an der Weiterentwicklung des RTTI-Systems. Der Anbieter T-Mobile stellt solche Bewegungsdaten seiner Kunden nicht zu Verfügung. Bei D2 fungieren nur aktive Gespräche als Datenmelder – somit wäre die Anzahl der überlieferten Bewegungsdaten hierbei sehr gering.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

DarthT: Hallo,

 

bei einer Probefahrt in einem neuen X3 in Österreich musste ich leider feststellen, dass nur TMC verfügbar war. Sehr ärgerlich und vor allem im Informationsstand hoffnungslos veraltet und nicht mehr zeitgemäß. Wann kann ich hierzulande mit RTTI rechnen? Sind dann Geräte, die in Deutschland schon RTTI Informationen liefern, automatisch kompatibel?

 

Danke und Gruß,

 

Thomas F.

 

Hallo DarthT,

 

danke für Ihre nachvollziehbare Frage!

Aktuell werden keine RTTI oder VI+ Meldungen in Österreich angeboten. BMW arbeitet daran, die BMW ConnectedDrive Dienste künftig europaweit zu vereinheitlichen. In Österreich wären die Geräte kompatibel.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

seb_mark: Hallo,

 

greift das RTTI nur auf die Bewegungsdaten zu, die von BMW-Fahrzeugen mit RTTI generiert werden, oder ist der Datenpool markenübergreifend, so dass auch Bewegungsdaten aus Fahrzeugen anderer Marken, die über ähnliche Technik verfügen (z.B. Audi - dort gibt es ein ähnliches System) bei der Berechnung von Verkehrsinfos und Umfahrungsempfehlungen berücksichtigt werden?

 

Viele Grüße

Sebastian

 

Hallo seb_mark,

 

danke für Ihre Frage!

Hierfür fließen mehrere Bewegungsdaten mit ein, wie beispielsweise von Taxis, LKWs und Autobahnbrücken.

Ein Hauptmelder sind die Bewegungsdaten der Mobilfunknutzer von O2.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

Lateral Collision Avoidance

kraftverkehrsmeister: Wir fahren heute mit aktiver und passiver Sicherheit. Wo liegt nach Ihrer Aussage die Schmerzgrenze im Straßenverkehr. Das soziale Verhalten sollte man einbauen können. Denn wenn das eine überzogen wird, nennen wir es die objektive Sicherheit, liegt die Schmerzgrenze bei der subjektiven Sicherheit. Die technische Ausstattung kann nur soweit gehen bis sie auch beherrschbar ist.

Sie ist es nicht, wenn die Verkehrssicherheit auf der Strecke bleibt, denn nicht alleine die Autos, auch der Mensch sollte Vernunft besitzen.

 

Hallo kraftverkehrsmeister,

 

vielen Dank für Ihre aufmerksame Anmerkung!

BMW entwickelt Fahrassistenzsysteme, die den Fahrer/-in in erster Linie unterstützen und schützen sollen (z.B. DTC, DSC, Auffahrwarner, Spurwechselwarner). Die Verantwortung im Straßenverkehr liegt aber immer noch beim Fahrer selbst, deswegen ist es nicht möglich, eine Schmerzgrenze im Straßenverkehr anzusetzen. Zum Glück gehen viele Fahrer verantwortungsvoll mit den technischen Möglichkeiten um und überschreiten die physikalischen Grenzen nicht.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

Hochautomatisiert auf der Autobahn

WickiexD: Guten Tag,

ich hätte die Frage, wann denn in Zukunft voraussichtlich Autos auf den Markt kommen könnten, die völlig von alleine fahren, egal wo - also sowohl auf der Autobahn, als auch in der Stadt.

Und muss man denn die Strecken davor unbedingt Zentimeter genau ausmessen oder würden solche Systeme auch auf völlig unbekannten Straßen richtig funktionieren?

 

Mit freundlichen Grüßen

Robin B.

 

Hallo WickiexD,

 

zwei spannende Fragen, vielen Dank hierfür!

Solche Fahrzeuge werden zum heutigen Zeitpunkt schon entwickelt. Wann ein solches Fahrzeug allerdings sicher genug sein wird, um in Serie zu gehen, steht noch nicht fest. Eine sehr gut digitalisierte Straßenkarte ist auf jeden Fall von Vorteil, aber ich gehe davon aus, dass eher kamerabasierte Systeme ein solches Fahrzeug steuern werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

X3-N.I.-2012: Warum gibt es bei dem aktuellen 5er Modellen z.B. den Totwinkel-Assistenten, die Spurhalte - und Verlasswarnung - oder bei Tagfahrlicht vorne auch die Schaltung mit den Rückleuchten hinten, bei den aktuellen X3 - F25 Modellen aber nicht?

 

Hallo X3-N.I.-2012,

 

nicht alle Sonderausstattungen können auf Grund ihrer Bauform und Bordnetzanbindung in allen Baureihen angeboten werden bzw. die Umsetzung der Sonderausstattung erfolgt nicht zum Serienanlauf.

Dass bei einigen Modellen die Rückleuchten bei Tagfahrlicht nicht mehr leuchten liegt daran, dass diese Funktion seit dem 01.01.2012 generell bei allen Baureihen eingestellt worden ist.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

Humpile: Warum werden bekannte oder erkannte Geschwindigkeitslimits nicht für 10 Sekunden zur Übernahme durch den (Abstands-) Tempomaten per vorhandener Resume-Lenkradtaste angeboten? Ginge schneller und einfacher als die Einstellung per Wippe. Und wenn es doch mal nur ein kleines Schild vom LKW war, bestätigt man halt nicht. Ein einstellbarer Offset nach oben (z.B. + 9 km/h) würde die Akzeptanz wohl auch erhöhen...

 

Hallo Humpile,

 

BMW lässt seinen Kunden die Freiheit, die Geschwindigkeit selber zu wählen. Durch einen ständigen Hinweis der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, würden wir den Fahrer mehr stören als informieren. Die Speed Limit Info ist ein System, welches dem Fahrer auf Wunsch kontinuierlich aber dezent die aktuell zugelassene Höchstgeschwindigkeit anzeigt. BMW arbeitet hierzu an weiteren Innovationen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

Was Euch ausserdem interessiert hat

Weiß-Blau-Fan: Kurze Frage: Werden die Autos aus Ihrem Hause in den nächsten Jahren eher zuverlässiger oder steht der Kunde aufgrund der Modell- und Konfigurationsvielfalt immer öfter in der Werkstatt und wartet auf neue Software, die dann im schlimmsten Falle noch den Tausch eigentlich funktionsfähiger Steuergeräte verursacht?

Meine Erwartungshaltung bei einem Premiumfahrzeug ist auch, dass diese Fahrzeuge, wenn Sie auf die Straße kommen, ihre Entwicklungsphasen erfolgreich abgeschlossen haben.

 

Hallo Weiß-Blau-Fan,

 

bei BMW gehen Fahrzeuge nur in Serie, bei denen die Qualität den Anforderungen entspricht. Während des Modellzyklus fließen software- und hardwarebezogene Optimierungen bzw. Verbesserungen ein.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

MGBOldtimer: Hallo,

es ist toll, was Sie in Ihre Fahrzeuge noch einbauen wollen.

Wäre es nicht besser und sinnvoller, erst einmal die verbaute Technik zuverlässiger zu machen.

Mein erster und letzter BMW, der jetzige 320d Baujahr 2006, bei dem Ihre Niederlassungen es bis heute

nicht fertig gebracht haben, alle Fehler, die nach dem Kauf aufgetreten sind, zu beseitigen.

Dabei handelt es sich und elektronische wie auch mechanische Fehler wie:

Alle 10-15 km muss das Fahrerfenster geschlossen werden, da es immer wieder aufgeht.

Ständig erhalte ich von der Wegfahrsperre Fehlermeldung in rot und auch in gelb.

Dann warte ich 10 Min. und die Kiste geht wieder.

Die Anhängerkupplung (toll, wenn sie geht) schießt manchmal automatisch beim Öffnen des Kofferraums heraus und haut einem an das Schienbein

Ständige Rückmeldung, Kofferraum offen, obwohl er zu ist.

Klappern in den Türen, Schiebedach, Armaturenbrett und an den Radaufhängungen.

Mehrfach liegen geblieben. TÜV nicht geschafft nach 3 Jahren.

Das ist ein Teil der Fehler die nicht behoben werden konnten.

dazu kommen die Defekte wie:

Turbo bei 21 tkm, Klima bei 33tkm

Radio verliert Display bei über 25 C..

Tolle Technik!! Schlechte Verarbeitung und Qualität

Zur Info: Fahrzeug hat jetzt 37tkm und steht, da es zu unzuverlässig ist und kaum 300km ohne Fehlermeldung läuft.

 

Hallo MGBOldtimer,

 

ohne Ihre Fahrgestellnummer kann ich leider keine Diagnose zu Ihrem Fahrzeug durchführen.

Bei Fragen können Sie sich an die BMW Kundenbetreuung wenden. Diese steht Ihnen täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr unter der Rufnummer 089 1250 160 00 oder per E-Mail unter kundenbetreuung@bmw.de zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

BMW-Testfahrer: Vorschläge - Modellreihe F30 und F31

 

Sehr geehrter Herr Uezgenc,

 

die von mir angesprochenen Punkte beziehen sich nur ganz allgemein auf den Telekommunikationsbereich. Ich bin der Auffassung, dass es bei einem Pkw vielmehr auf das Wesentliche ankommt, nämlich den grundsätzlichen Eigenschaften des Fahrzeuges als solches. Und gerade dort herrscht m.E. erheblicher Nachbesserungsbedarf, was ich noch konkretisieren werde.

 

Telekommunikation im Sinne von Internet und dem Versenden bzw. Empfangen von E-Mails bringt mir als Fahrer während Fahrt überhaupt nichts, wenn nicht ein anderer als ich hinter dem Lenkrad sitzt. Denn wenn man für diese Art der Telekommunikation extra das Fahrzeug anhalten muss, kann man gleich auf bewährte andere Kommunikationsmittel zurückgreifen, welche zudem auch außerhalb des Fahrzeuges von diesem unabhängig eingesetzt werden können.

 

Ein weiterer Aspekt, warum die Telekommunikation vom Fahrzeug entkoppelt sein soll, ist die folgende Überlegung:

 

Als Fahrzeugführer wechsele ich z.B. zwischen verschiedenen Fahrzeugen. Was nützt mir dabei eine an ein bestimmtes Fahrzeug gekoppelte individuell auf mich abgestimmte Telekommunikationsmöglichkeit? Das gilt im Übrigen auch bei gleichbleibender Fahrzeugnutzung, wenn wegen Werkstattaufenthalten auf Ersatzfahrzeuge zugegriffen werden muss.

 

Ich betrachte mich selbst als einen sehr kommunikativen Menschen. Die technische Realisierung im Zusammenhang mit dem Internet würde ich jedoch aus den vorgenannten Erwägungen niemals fest an ein Fahrzeug koppeln.

Und seien Sie versichert, diesen Hype mit der in Fahrzeugen integrierten Internet-Telekommunikation kann kaum jemand nachvollziehen, wann darüber mal logisch und ernsthaft nachgedacht wird.

 

Für mich stehen ganz andere Dinge im Zusammenhang mit Fahrzeugbeschaffungen im Vordergrund, die in erster Linie mit dem Fahrzeug als solchem wichtig sind. Daher nenne ich hierzu mal folgende Beispiele und Fragen, welche mir persönlich wichtig sind und die ich von einem Premiumhersteller schon jetzt erwarte:

 

Wann wird bei der Modellreihe F30 und F31 als Sonderausstattung endlich eine „Automatische Notbremsfunktion“ statt der „Anbremsfunktion“ realisiert?

 

Wann wird der automatische Motorstopp (bei Fahrzeug-Stopps) vom Fahrer so abstellbar sein, dass die letzte Einstellung auch nach dem Abstellen des Fahrzeuges erhalten bleibt und nicht wieder neu aktiviert werden muss?

(Das dies u.U. andere Kraftstoffverbrauchswerte und zu einem höheren Schadstoffausstoß führt, ist allgemein bekannt und es kann bereits jetzt temporär durch Abschaltung des automatischen Motorstopps dieser Zustand durch den Fahrer herbeigeführt werden.)

 

Zur Spurverlassenwarnung fand ich unterschiedliche Mindestgeschwindigkeitsangaben dazu, ab wann dieses System funktionieren soll. Diese Mindestgeschwindigkeit wird mit 55 km/h bzw. 70 km/h angegeben (je nach Länderausführung).

Welche Angabe trifft in Deutschland zu und warum funktioniert das System nicht z.B. ab Geschwindigkeiten ab 30 km/h?

 

Nach meinem Kenntnisstand ist das „Adaptive Fahrwerk“ untrennbar mit der Motor- und Automatikgetriebe-Steuerung gekoppelt, wenn der Fahrerlebnisschalter von Komfort auf Sport (oder umgekehrt) betätigt wird.

Lässt sich diese „Verknüpfung“ auch vom Fahrer entkoppeln, oder muss er auf die Bestellung der Sonderausstattung „Adaptives Fahrwerk“ verzichten und sich alternativ entweder auf das normale Fahrwerk oder auf das Sportfahrwerk festlegen?

(Es wäre eigentlich eine Zumutung für den Kunden, wenn es bei der von mir eingangs geschilderten Situation bleiben sollte.)

 

Bei dem einzigen 6-Zylinder-Motor handelt es sich trotz des Modellwechsels um eine Motorversion, welche bereits so im Vormodell verbaut wurde. Es handelt sich hierbei um ein veraltetes Triebwerk mit einer Literleitung von lediglich 75 kW bzw. 102 PS.

Als technisch aktuellen Stand in diesem Punkt kann hier der 28i-Motor mit einer Literleistung von 90 kW bzw. 122,5 PS herangezogen werden.

Wann wird der 6-Zylinder-Motor auf einen aktuellen technischen Stand gebracht, was die Literleistung und das Drehmoment im Verhältnis zum Hubraum betrifft?

 

Von der Regierungskoalition ist eine gesetzliche Legalisierung geplant, wonach es dem Fahrer erlaubt wird, dass er sich technischer Hilfsmittel zur Anzeige von Gefahrenstellen bedient, an welchen stationäre Geschwindigkeitsmesseinrichtungen installiert sind (Quelle: Bundesministerium für Verkehr).

Wann wird es eine entsprechende Erweiterung bei den Navigationssystemen von BMW geben?

 

Wann werden zeitgemäß die bisherigen Glüh- und Xenon-Lampen vollständig durch zeitgemäße LED-Leuchtmittel ersetzt?

 

Das alte Checkheft in Papierform zur Eintragung der Inspektionen usw. wurde leider abgeschafft. Früher konnte man damit direkt und ohne Umstände die Durchführung der entsprechenden Arbeiten belegen (z.B. bei Pkw-Verkaufsverhandlungen). Jetzt geht es einerseits nur über den BMW-Servicemitarbeiter oder über die Vorlage der eigenen Fahrzeugakte, wenn man diese gerade zur Hand hat.

Wird es parallel zur aktuellen Variante auch wieder das Checkheft in Papierform geben?

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hallo BMW-Testfahrer,

 

danke für Ihre zahlreichen Fragen, welche ich Ihnen gerne beantworten möchte.

 

BMW Internet kann, wie von Ihnen beschrieben, nur im Stand genutzt werden. BMW Online bzw. die E-Mail Funktion steht Ihnen auch während der Fahrt zur Verfügung.

Bei aktuellen Modellen kann die Diktierfunktion genutzt werden – hierbei können Sie Nachrichten aufnehmen lassen und als E-Mail versenden.

 

Bei den meisten unserer Baureihen können Sie Ihr Fahrerprofil über USB speichern und Ihre individuellen Einstellungen auf ein anderes Fahrzeug übertragen. ConnectedDrive können Sie im Ersatzfahrzeug problemlos nutzen – hierfür ist die Anmeldung als Gastnutzer erforderlich.

 

Die Auffahrwarnung mit Notbremsfunktion bieten wir im aktuellen BMW 7er an – für weitere Baureihen ist dies bereits in Planung. Wann diese Funktion beim aktuellen BMW 3er in Serie geht, kann ich Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen.

 

Die Auto Start Stop Funktion individuell zu steuern und einzustellen, ist aktuell nicht in Planung, da gewisse Abgaswerte dank der Auto Start Stop Funktion erreicht wurden.

 

Die Sonderausstattung Spurverlassenswarnung ist insbesondere für Autobahnen und Überlandfahrten vorgesehen – deshalb auch die 70 km/h in Deutschland.

 

Aktuell können Sie bei der Auswahl SPORT den Motor und das Fahrwerk des Fahrzeugs auf Wunsch separat auswählen.

Es gab vor einigen Jahren eine Veränderung bei den Turboladern – aus Biturbo wurde Twin Turbo. Aktuell ist kein neuer Motor in Planung.

 

Aktuell besagt die Gesetzeslage, dass der Fahrer nicht aktiv gewarnt werden darf. Mobile Geräte bieten das zum Teil bereits an. BMW wird erst Geschwindigkeitsmessungen anzeigen, wenn dies vom Gesetzgeber klar definiert ist.

 

Aktuelle Modelle einiger Baureihen können bereits als Full-LED Scheinwerfer bestellt werden – weitere Baureihen werden in naher Zukunft folgen.

 

Wie von Ihnen geschrieben, wird das Scheckheft in Papierform nicht mehr standardmäßig angeboten. Sie können dieses zusätzlich in Ihrem BMW Autohaus erwerben und ausfüllen lassen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

Jolitti: Sehr geehrter Herr Uezgenc,

Wie kann ich bei meinem X6 4.0d BJ 6-2011 das Tagfahrlicht auf LED umrüsten.

MfG

Jolitti

 

Hallo Jolitti,

 

BMW bietet Komplettscheinwerfer mit der LED-Technologie an – das Tagfahrlicht einzeln umzurüsten ist nicht möglich.

Bitte informieren Sie sich hierzu in Ihrem BMW Autohaus.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

bestsolver: Mein BMW 520D

 

1.) Start/Stop Automatik:

 

Warum beutelt es den BMW 520D beim automatischen Abstellen und automatischen Starten durch die Start/Stop Automatik viel mehr als beim manuellen Starten und manuellen Abstellen. Auch macht das der VW Golf mit der Start/Stop Automatik nicht.

Ist das eine BMW Eigenheit oder kann da etwas durch Änderung einer Einstellung verbessert werden?

 

2.) Fahrtmodus Standardeinstellung:

 

Warum kann der Endbenutzer die Standardeinstellung des Fahrtmodus nicht nachhaltig ändern (z.B. nach dem Start des Motors automatisch auf SPORT statt immer zuerst COMFORT zu bekommen)?

 

Vielen Dank vorab für die Rückantwort.

 

Hallo bestsolver,

 

danke für Ihre Fragen!

 

Ohne Ihr Fahrzeug gesehen zu haben, kann ich keine Beurteilung abgeben, inwieweit dies dem Standard der Serie entspricht. Bitte wenden Sie sich hierzu an Ihr BMW Autohaus.

Zu Ihrer zweiten Frage: Die Einstellung stellt sich zum Neustart des Motors wieder auf die Grundeinstellung zurück, da die Motor- oder Fahrwerkskennlinien zum Fahrzeug abgestimmt sind.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

Alfger: Guten Tag,

Als erstes hätte ich die gleiche Frage wie "bestsolver"

Fahrtmodus Standardeinstellung (BMW 530dx 1/2012):

Warum kann der Endbenutzer nicht die Standardeinstellung des Fahrtmodus nicht nachhaltig ändern (z.B. nach dem Start des Motors automatisch auf SPORT statt immer zuerst COMFORT zu bekommen)?

Notstop-Assistent:

Kann der Notstop-Assistent des BMW 530dx 1/2012 auf das Niveau des neuen 7er BMW gehoben werden? (bei einem Test des ADAC schnitt der 5er Notstop-Assistent erheblich schlechter ab als der beim neuen 7er)

Spracheingabe-Assistent:

Ist es möglich, den Spracheingabe-Assistenten des 5er BMWs 530dx 1/2012 softwaremäßig upzugraden?

Danke für Ihre Antwort

 

Hallo Alfger,

 

die dauerhafte Einstellung auf z.B. SPORT ist nicht möglich, da die Motor- oder Fahrwerkskennlinien zum Fahrzeug abgestimmt sind.

 

Die Auffahrwarnung mit Abbremsfunktion ist vorerst ausschließlich beim BMW 7er integriert. Hierbei handelt es sich um eine Anpassung der Software, wobei auch Hardwarekomponenten eingeflossen sind.

Die Sonderausstattung wird baureihenübergreifend geprüft und umgesetzt.

 

Ein Upgrade der Betriebssoftware ist nicht möglich.

 

Danke für Ihre Fragen!

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

Willy 3: Sehr geehrter Herr Uezgenc,

 

wie erkennt man eigentlich, ob im Fahrzeug ein HiFi-Lautsprechersystem (Bestell-Code 676) verbaut worden ist?

Von der Dynamik bin ich nämlich absolut nicht überzeugt.

Fahrzeug: BMW X3 (F25), Baujahr 2011

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Willy Gilch

 

Hallo Willy 3,

 

dies lässt sich in der Regel an der Anzahl der Lautsprecher feststellen.

Bitte wenden Sie sich an die BMW Kundenbetreuung. Diese kann Ihnen durch Angabe Ihrer Fahrgestellnummer die gewünschte Information geben, wie viele Lautsprecher in Ihrem Fahrzeug verbaut sind. Die BMW Kundenbetreuung steht Ihnen täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr unter der Rufnummer 089 1250 160 00 oder per E-Mail unter kundenbetreuung@bmw.de zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

mikyway1960: Sehr geehrter Herr Uezgenc,

ich hätte zu meinem BMW 316ti E46 ab Bj. 2002 HSR 0005 Typ 716 eine Frage zur Motoroptimierung.

Ich habe mich schon etwas belesen über den neuen Motor in dem Compact, aber ich denke mir, dass da noch etwas mehr drin ist. Denn für seinen hohen Hubraum hat er etwas wenig Leistung und liegt auch noch im Verbrauch hoch.

Nun die Frage an Sie: Wie kann man den Motor noch besser optimieren, um das Verhältnis zwischen Hubraum und Leistung annähernd auf ein Nenner zu bringen? Denn für seine 115 PS ist er halt etwas träge und verbraucht dementsprechend auch viel Sprit.

Ich bedanke mich schon mal im Voraus und bin gespannt auf Ihre Antwort und oder auch über Ihre Meinung

 

Hallo mikyway1960,

 

Empfehlungen zum Thema Tuning kann ich Ihnen leider nicht geben.

Bitte achten Sie hierzu allerdings auf den Zustand des Motors, Zündkerzen, Luftfilter, Einspritzventile, Motoröl und Katalysator – um nur einige Punkte zu nennen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

theempire: Hallo,

schaltet das Navigationssystem im neuen 3er mittlerweile endlich automatisch zwischen der Tag- und Nachtansicht um? Das schafft sogar mein altes Navigon in Tunneln. Das nervt ganz schön, wenn man immer manuell umschalten muss zwischen den beiden Modi.

 

Hallo theempire,

 

der neue BMW 3er besitzt das neue Bordnetz und zeigt auf Wunsch automatisch die Tag- und Nachtansicht an.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

fahrmalschoen: Guten Tag,

ich fahre einen 330d, Limousine, Baujahr 2010, Automatik. Mit dem eigentlich gut abgestimmten Automatikgetriebe habe ich aber folgendes Problem. Die Automatik will oft im 2. Gang anfahren (vermutlich um das hohe Drehmoment des Motors zu nutzen), dabei braucht man aber hohe Drehzahlen um das Auto in Bewegung zu bekommen (weil die Wandlerüberbrückung noch nicht geschlossen ist). Beim Anfahren entsteht dadurch ein gummibandartiger Effekt (Drehzahl passt überhaupt nicht zur Geschwindigkeit). Beim schnellen Gas geben schaltet das Getriebe in den 1. Gang und das Auto bewegt sich sofort.

Frage: Gibt es softwareseitig die Möglichkeit, das Getriebe so einzustellen, dass es immer im ersten Gang anfährt.

Im Voraus besten Dank.

 

Hallo fahrmalschoen,

 

das Schaltverhalten des Getriebes wird entsprechend der Motorleistung und Leistungsanforderung angepasst. Das Getriebe kann nicht individuell vom Kunden konfiguriert werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

Ohnrys wife: Mich würde interessieren, ob von Seiten BMW geplant ist, auch mal etwas aktivere Schützenhilfe für die Implementierung neuerer Navigationssysteme in Fahrzeuge älterer Baureihen (die letzten E-Modell E60, E65 sowie E90, also nicht wirklich alte Modelle) zu leisten. Dass eine Nachrüstung einer CIC Festplattennavigation zumindest bei E60 sowie E90 bei den Fahrzeugen möglich ist, kann man ausreichend im Internet nachlesen. Schön wäre es, wenn sich BMW hier der riesigen Kundschaft der Gebrauchtwagenbesitzer annehmen könnte, mit offiziellen Nachrüstsystemen. Auch durch diese ließe sich sicherlich Umsatz erwirtschaften.

 

Hallo Ohnrys wife,

 

eine Umrüstung ist theoretisch möglich, BMW bietet diese allerdings nicht an.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

magic110: Guten Morgen,

ich fahre einen X3 (2.0d, 150 PS, Bj. 01/2007). Vor einiger Zeit habe ich eine andere

Software in der Motorsteuerung installieren lassen. Jetzt hat mein X3 ca. 30 PS mehr.

Nach einiger Zeit begann dann immer wieder die gelbe Kontrollleuchte (Abgaswerte

überhöht) im Cockpit zu leuchtet. Sie ging auch nach geraumer Zeit wieder aus. Am

Diagnosegerät zeigte es dann an, dass der LMM defekt wäre. Er wurde ausgetauscht –

nicht bei BMW – und der Fehler war zunächst behoben. Einige Zeit später aber das gleiche

Spiel wieder. Zurzeit leuchtet die Kontrollleuchte nur noch. An was kann dies liegen?

Kann man damit problemlos weiterfahren? Hätte man nach dem Tausch des LMM diesen

auf das Fahrzeug einstellen müssen.

Über eine kurze Antwort würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Magic110

 

Hallo magic110,

 

eine Diagnose kann ich Ihnen, ohne das Fahrzeug gesehen zu haben, nicht geben.

Hier könnten mehrere Faktoren eine Rolle spielen, z.B. die Tuning-Software.

Möglicherweise stimmt das allgemeine Abgasverhalten nicht mehr, der Motor könnte undicht sein oder es könnte ein Kraftstoffüberschuss bzw. Mangel vorhanden sein.

Den Kilometerstand Ihres Fahrzeugs kenne ich nicht, aber es könnte auch eine Verkokung im Zylinderkopf die Ursache hierfür sein.

Ich empfehle Ihnen, das Fahrzeug von einer BMW Fachwerkstatt überprüfen zu lassen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

kotzbauer: Guten Tag Herr Uezgenc

Mein BMW 320d E46 raucht nach einem Turboschaden mit anschließendem Ladertausch.

Frage woran kann das liegen?

mit freundlichem Gruß

Peter Kotzbauer

 

Hallo kotzbauer,

 

hierbei muss geklärt werden, ob nur der Turbolader getauscht wurde und ob Öl in den Ladeluftkühler und Katalysator gelangt ist. Falls dies der Fall ist, sollten auch diese Teile getauscht bzw. geprüft werden.

Auch die Einstellung der Hochdruckpumpe und ggf. die Einspritzdüsen sollten einer Prüfung unterzogen werden.

Ich empfehle Ihnen, das Fahrzeug von einer BMW Fachwerkstatt überprüfen zu lassen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

origade: Guten Tag,

 

bei der Übergabe meines X3 (F25) 20 da in der BMW-Welt hat der Technikexperte dort die Funktion der Start/Stop Automatik wie folgt beschrieben: Der Motor nutzt die Kompression und nicht den Anlasser, um an der Ampel zu starten. Das Motormanagement stoppt die Kurbelwelle, so dass der Neustart ohne Anlasser möglich ist. Dieses sei mit ein Grund, warum der BMW-Anlasser nicht nach 4 Jahren (wie z.B. bei Mercedes) getauscht werden müsse, sondern (Auto)lebenslang halte. Meine Beobachtung ist allerdings, dass der Anlasser anläuft, um den Restart zu ermöglichen. Gibt es da eine technisch genauere Beschreibung, wie das abläuft?

 

Hallo origade,

 

wir haben zwei Möglichkeiten den Motor bei einem Start/Stop Vorgang wieder anzulassen:

Einmal herkömmlich mit dem Anlasser und zum anderen, bei einer bestimmten Motorvariante, mit einem Startergenerator über den Riementrieb.

Ihr Fahrzeug nutzt den herkömmlichen Anlasser, der verstärkt bzw. angepasst wurde – und im Normalfall nicht nach einer bestimmten Zeit ausgetauscht werden muss.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

helmut330: Sehr geehrter Herr Uezgenc,

 

ich hätte folgende Fragen:

 

1. ich fahre zum ersten Mal Automatikgetriebe (X1 25d 8-Stufen Autm.) und frage mich, warum ich zum Fahren nach vorne den Hebel nach rückwärts schieben muss und zum Rückstellen des Autos den Hebel nach vorne?

Irgendwie unlogisch, wenn ich nach rechts lenke fahre ich ja auch nach rechts und nicht nach links.

 

2. lässt sich die Start-Stop-Automatik umprogrammieren, so dass ich sie einschalten kann, wenn ich diese benötige und nicht jedes Mal ausschalten muss, wenn ich sie nicht brauche? Den Schaltvorgang also umkehren. (Softwareeinstellung?)

Es nervt, wenn bei fast jeden 10 Sekunden-Stop der Motor abstellt, was auch vom Verschleiß nicht wirklich gesund sein kann.

 

3. wird es für den X1 25d einen Performance Power Kit zur Leistungssteigerung geben?

Es gibt viele Billigtuner am Markt, aber wenig Seriöses und kaum einer bietet eine Motor- und Antriebsgarantie an.

 

Danke für Ihre Antworten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hallo helmut330,

 

vielen Dank für die zahlreichen Fragen, welche ich Ihnen nun gerne beantworten möchte:

 

Zu Frage 1: Die Schaltung nach hinten ist intuitiv – wenn Sie beschleunigen, werden Sie automatisch nach hinten gedrückt. Das gleiche ist auch der Fall, wenn Sie im manuellen Modus fahren und die Gänge höher schalten – auch hier ziehen Sie den Hebel intuitiv nach hinten. Ein Beispiel hierfür wäre noch, wenn Sie abbremsen und wieder zurück schalten, werden Sie auch nach vorne gedrückt.

 

Zu Frage 2: BMW war 2007 der erste Hersteller, der die Funktion serienmäßig für einen großen Teil der Fahrzeuge angeboten hat. Dass dies offensichtlich eine gute Idee war, sieht man daran, dass heute andere Hersteller nachziehen. Fünf Jahre Serieneinsatz sind aber technologisch noch keine lange Zeit, entsprechend optimieren wir das System natürlich von Fahrzeug zu Fahrzeug. Die Auto Start Stop Funktion hilft im Regelfall deutlich, den Praxisverbrauch zu senken und das war unser Ziel. Sie ist deshalb beim Fahrzeugneustart immer eingeschalten, das lässt sich nicht umprogrammieren und es ist auch nicht vorgesehen, dies zu ändern. Allerdings wäre sie beispielsweise im Stop-and-Go Verkehr kontraproduktiv und ist deshalb mit einem einzigen Knopfdruck abschaltbar – ähnlich der DSC-Off Funktion.

 

Zu Frage 3: Aktuell ist hierzu noch nichts in Planung.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihre Fragen somit beantworten!

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

beni12: Guten Abend meine Damen und Herren,

 

ich habe nur eine Frage: Sind alle BMW Motoren von BMW entwickelt worden oder sind die Motoren von anderen Herstellern?

 

Mit freundlichen Grüßen:

 

Beni12

 

Hallo beni12,

 

alle BMW Motoren sind von BMW entwickelt und gebaut worden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

921644: Hallo. Seit einiger Zeit läuft der Motor meines 3er (325i,e36 bj 93) im Stand sehr unruhig (Drehzahlschwankungen). Was kann das sein? Vielen Dank.

 

Hallo 921644,

 

es können bei diesem Problem viele Bauteile in Frage kommen, die dafür verantwortlich sind. Mögliche Beispiele hierfür wären: Leerlaufregelventil, Lambdasonde, einzelne Einspritzventile, Zündkerzen, einzelne Zündspulen, Luftmassenmesser oder Falschluft. Eine genaue Prognose kann ich Ihnen aus der Ferne allerdings nicht geben, deswegen empfehle ich Ihnen, das Fahrzeug in eine Fachwerkstatt zu bringen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

rogerout: Guten Tag,

wohne in Belgien in der Nähe von Aachen und fahre einen BMW 120D, und bin bis heute zufrieden. Möchte meinem Wagen mit Tagesfahrleuchten (TFL) umrüsten.

Meine Fragen: Welche TFL sind für den 1er BMW E87 geeignet. Gibt es eine Einbauanleitung für den Einbau der TFL in den BMW 120D E87.

Ich möchte im Winter über Tag nicht mit Abblendlicht fahren. Grund: Ich fahre keine lange Strecken und merke, dass die Batterie nicht ganz aufgeladen wird. Mit LED TFL ist der Verbrauch wesentlich weniger.

Vielen Dank für Ihre Bemühung

 

Hallo rogerout,

 

danke für Ihre Fragen!

Für Ihr Fahrzeug stehen von BMW keine Tagesfahrleuchten zur Verfügung. Alles was nicht direkt von BMW geprüft, angeboten oder empfohlen wird, kann ich Ihnen als Umrüstsatz nicht empfehlen. Sicherlich gibt es hierfür viele Angebote die verlockend sind, aber bedenken Sie bitte dabei, dass die Anbindung der Tagfahrlichtsteuerung an das Fahrzeug (Bordelektronik) auch Probleme mit sich bringen kann.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Fragen soweit beantworten!

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

helmut330: Nachträglich hätte ich noch einige Fragen:

 

1. Wieso werden die Verbrauchswerte so unrealistisch angegeben?

Klingt nach bewusster Täuschung des Konsumenten?

In meinem Fall, X1 25d Autom., Durchschnittsverbrauch 5,5 Liter.

Klingt super, spielt es aber nur im Märchenland oder im Leerlauf bergab.

Meine Frau fährt wirklich sehr gemütlich und kam auf einen Wert von 6,6 Liter.

Ich fuhr relativ normal, aber doch etwas verhalten und kam auf 7,2 Liter.

Wenn ich zügig im Sportmodus fahren würde, wäre der Verbrauch wahrscheinlich locker 8 Liter oder mehr.

Mein vorher gefahrener 330xd mit dem 3-Liter 6-Zylinder Motor verbrauchte auch nicht mehr, 7 bis 8 Liter Schnitt.

Gut, der X1 ist erst in der Einfahrphase und sollte danach etwa einen halben Liter weniger brauchen, aber die Verbrauchsangaben sollten doch so gewählt werden, dass man einen realistischen Anhaltspunkt hat und diese Werte auch erreichen kann.

 

2. Für wie viel Kilometer ist der neue Twin-Turbo Diesel-Motor des X1 25d vom Werk ausgelegt?

 

3. Werden in naher Zukunft die 6-Zylinder-Motoren gänzlich von den 4-Zylinder Turbo und Twin-Turbos ersetzt werden?

 

4. Wie steht der Motorenhersteller zum ewigen Diskussionsthema Power-Diesel?

Ich war anfangs auch sehr skeptisch und habe im Laufe der letzten Jahre mehrere BMW-Modelle einige Zeit mit normalem Diesel und dann mit BP-Ultimate gefahren. Meine Erfahrung war, dass das typische Diesel-Nageln stark vermindert wurde bzw. teilweise gänzlich verschwand. Das Durchzugsvermögen verbesserte sich spürbar und der Verbrauch ist leicht gesunken (0,2 bis 0,5 Liter).

Der verbesserte Kaltstart darf natürlich auch nicht vergessen werden.

Gut, es kostet einige Cent mehr, mir ist aber der ruhigere Motor und das bessere Durchzugsvermögen dies wert.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hallo helmut330,

 

danke für Ihre weiteren Fragen!

 

Zu Frage 1: Als Basis für die Verbrauchsermittlung gilt der ECE-Fahrzyklus auf dem Prüfstand (93/116/EG). Dieser setzt sich aus ca. einem Drittel Fahrt innerorts und zwei Dritteln außerorts (gemessen an der Wegstrecke) zusammen. Sonderausstattungen, z.B. breitere Reifen, können den Verbrauch und die Fahrleistungen wesentlich beeinflussen. Angaben zu Leistung und Verbrauch beziehen sich auf den Betrieb mit ROZ-98-Kraftstoff.

 

Zu Frage 2: Eine Kilometerangabe ist in diesem Fall nicht möglich. Mit der Zeit verschleißen Turbolader, allerdings kann diesem entgegengewirkt werden: je besser man mit den Turboladern umgeht, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese ausgetauscht werden müssen.

 

Zu Frage 3: Speziell die zukünftigen gesetzlichen Emissions- und Abgasziele erfordern ein grundsätzliches Umdenken der Automobilindustrie. BMW stellt sich deshalb bewusst breit auf und hat gerade erst im September 2012 eine völlig neue Efficient Dynamics Reihen-Motorenfamilie für zukünftige Sechs-, Vier- und Dreizylindermotoren angekündigt. Hierbei geht es nicht um grundsätzliches Downsizing, sondern um Optimierung. Es gilt: weniger Zylinder heißt weniger Reibung und somit weniger Verbrauch. Wir können dank zukünftig einheitlich verwendeter BMW TwinPower Turbo Technologie heute nicht nur eine identische Lebensdauer und Qualität erreichen, sondern auch bis zu 50kW Leistung aus einem 500cm³ Zylinder holen.

Das bietet uns völlig neue Möglichkeiten bei der Auslegung des Motorenportfolios in den überschneidenden Bereichen, abhängig beispielsweise von den landesspezifischen gesetzlichen Rahmenbedingungen, vor allem aber auch vom Fahrzeuggewicht, der Fahrzeugcharakteristik und der gewünschten Leistung. Zu wenig Leistung für ein zu schweres Auto wäre kontraproduktiv, da der Motor entsprechend in einem zu ineffizienten Bereich betrieben wird. Es wird also auch zukünftig Sechszylindermotoren geben, aber auch Acht- und Zwölfzylindermotoren.

 

Zu Frage 4: V-Power Diesel von Shell und Ultimate Diesel von ARAL werden als eigene Sorte vertrieben. In allen BMW/MINI Diesel-Modellen, auch älteren Modellen, kann dieser Kraftstoff, welcher der EU-Norm EN509 entspricht, verwendet werden. Technisch gesehen ist dieser Kraftstoff ein Blend aus 95 Prozent normalem Diesel – vermischt mit 5 Prozent Anteil aus GTL-Kraftstoff (synthetischer Kraftstoff).

Durch den geringen GTL-Anteil im V-Power Diesel kommen dessen Vorteile jedoch nur in sehr geringem Ausmaß zur Wirkung. Generell lässt sich sagen, dass sich der V-Power Diesel innerhalb der europäischen Diesel-Norm EN 509 bewegt. Er beansprucht aber die Bandbreite der Norm gegenüber normalem Dieselkraftstoff weit weniger, und liegt generell bei allen wesentlichen Werten im sehr guten Bereich der Norm.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

brainrain: Sehr geehrter Herr Uezgenc,

 

die Scheibenwischerautomatikfunktion schaltet sich nach jedem Klemmenwechsel wieder ab (neuer 118d).

In einem Land wie Deutschland, wo es mehr regnet als das man in die Waschstraße fährt: Wieso?

 

Grüße

Thomas

 

Hallo brainrain,

 

dies hat folgenden Grund: im Winter beispielsweise könnten die Scheibenwischer einfrieren. Wenn die Scheibenwischer z.B. am nächsten Tag automatisch wieder losgingen, könnte es passieren, dass möglicherweise der Wischmotor bzw. die Wischer beschädigt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

peacher: Guten Tag,

 

warum kann ich in meinem 535d F11, EZ 10.2012 den Sportmodus nicht konfigurieren? Wieso habe ich im Sportmodus keine straffere Lenkung. Wieso muss ich auf der Autobahn ab ca. Tempo 140 ständig den Geradeauslauf korrigieren. Diese Probleme hatte ich bei meinem 530d E61 alle nicht.

 

Hallo peacher,

 

der Sportmodus kann nicht individuell konfiguriert werden, da die Motor- oder Fahrwerkskennlinien zum Fahrzeug abgestimmt sind.

 

Eine straffere Lenkung im Sportmodus ist nur möglich, wenn Sie eine elektronische Lenkung nutzen. Ohne Ihre genauen Fahrzeugdaten zu kennen, kann ich allerdings keine genaue Auskunft geben. Ich gehe davon aus, dass Sie eine Aktivlenkung mitbestellt haben – hier ist die Lenkung hydraulisch.

 

Der Geradeauslauf ist von mehreren Faktoren abhängig: z.B. Fahrbahneigenschaften, Reifenzustand, Reifendruck, Dimension der gefahrenen Geschwindigkeit, Witterungsverhältnisse oder Fahrwerkseinstellungen.

Bitte lassen Sie diesbezüglich Ihr Fahrzeug in einem BMW Autohaus überprüfen.

Danke für Ihre Fragen!

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

Bernd Henne: Sehr geehrter Herr Uezgenc,

seit jetzt 2 Jahren fahre ich jetzt einen 120i, EZ 10/2007 mit dem Polstercode AUD9. Nach kurzer Zeit stellte ich fest, dass die Polsterung sehr nachgiebig ist, dazu nimmt sie sehr leicht Schmutz an. Eine Anfrage beim BMW-Kundendienst brachte mir die Info, dass dies Stand sei. Falten und Verschleiß sind so also Stand bei 50.000km! Deutlich preiswertere Fahrzeuge in meiner Familie zeigten diesen Verschleiß bei bis zu dreifacher Fahrleistung nicht. Eine Recherche im Internet ergab, dass dieses Problem bei dieser Polsterart häufiger auftritt und von BMW auch häufiger auf Kulanz geregelt wurde. Wieso wird das so unterschiedlich behandelt?

 

Ich habe den Kundendienst gebeten, mir als Alternative eine Bezugsquelle für Schonbezüge (Sportsitze) zu nennen, darauf habe ich leider gar keine Antwort erhalten.

 

Da ich eigentlich aus der VAG Seite komme, habe ich eine gleichwertige Qualität erwartet, wobei ich allerdings dann doch sehr enttäuscht wurde.

 

Über den Austausch von mehreren Zündspulen (teils meine Kosten), Stickoxydsensor und Lambdasonde möchte ich gar nicht sprechen.

 

Da wir zurzeit ein neues Fahrzeug kaufen A4/3er werden wir uns aus Qualitätsgründen (Langzeitnutzen) wohl für den A4 entscheiden.

 

Wenn ich meinen BMW fahre, macht mir das riesige Freude, ich darf nur nicht an die unnötigen Kosten (z.B. Tausch der Polsterung oder Sitz) denken.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hallo Bernd Henne,

 

die Abnutzung der Sitze kann durch mehrere Faktoren beeinflusst werden – beispielsweise durch die Bekleidung der Insassen, Anzahl der Ein- und Ausstiege in das Fahrzeug, Körpergewicht, Witterungsbedingungen, Innenraumpflege oder die Sitzeinstellung. Ohne das Fahrzeug gesehen zu haben, kann ich dies allerdings nicht beurteilen.

 

Ich empfehle Ihnen, sofern noch nicht geschehen, über Ihr BMW Autohaus eine Anfrage bei der Kulanz- und Gewährleistungsabteilung einzusteuern oder selber anzufragen. Hierzu müsste das Fahrzeug bzw. der Sitz begutachtet werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

Achimmertens: Hallo

Ich fahre einen Mini Cooper Cabrio (Fahrgestellnummer: T053696, Erstzulassung 22.12.2010).

Seit einiger Zeit besteht das Problem, dass ich bei Anfahren den ersten Gang nicht einlegen kann. Es besteht eine mechanische Sperre. Auch das erneute Treten der Kupplung oder das Schalten in den 2. Gang und dann in den 1. Gang hilft nicht. Ich habe dieses Problem dem Händler und der BMW-Group gemeldet. Leider habe ich keinen Lösungsvorschlag erhalten.

Das Technikzentrum des ADAC´s meint, dass ein Synchronring des Getriebes beschädigt ist und rät mir zur Wahrung meiner Garantieansprüche einen Rechtsanwalt zu konsultieren. Sie glauben, dass der Getriebeschaden sich im Laufe der Zeit verschlimmert.

Was sollte man unternehmen, um den Schaden zu beseitigen?

Vielen Dank

Achim Mertens

 

Hallo Achimmertens,

 

die BMW Zentrale ist hierzu mit Ihrem Autohaus in Kontakt getreten. Bitte gehen Sie hierzu nochmals auf Ihr Autohaus zu.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

herakles23: Hallo erst mal,

 

ich hätte da mal ne Frage.

 

Die Funktion der Start/Stop Automatik. Ich habe da verschiedene Aussagen. Der eine sagt, die Komponenten, z.B. Anlasser, seien verstärkt ausgeführt und halten deshalb oder der BMW-Anlasser verschleißt schneller und muss nach Jahren ausgetauscht werden.

 

Mein 1er BMW ist ein 118d F20 mit 105KW.

 

Danke im Voraus

 

Mit freundlichen Grüßen

 

M. Roßberg

 

Hallo herakles23,

 

der Anlasser wurde entsprechend angepasst und muss im Normalfall, abhängig z.B. von der Fahrweise, nicht ausgetauscht werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

bmwfan346: Sehr geehrter Herr Uezgenc,

 

seit 8/2000 besitze ich (72 J.) meinen E46 (320i) 150 PS. Km-Stand 218.000. zur vollen Zufriedenheit. (Garagenwagen) Schwacke-Wert heute ca. 1500 €.

Gibt es bei Ihnen Erfahrungswerte, wie lange so ein Motor problemlos funktioniert? Schonende Fahrweise und pflegliche Behandlung vorausgesetzt.

 

Vielen Dank für Ihre Antwort.

bmwfan346

 

Hallo bmwfan346,

 

nach Erfahrungswerten unserer Kunden lässt sich hierzu sagen, dass Fahrleistungen bis zu 350.000 km möglich sind, ohne am Grundmotor Reparaturen vornehmen zu müssen. Wie bereits von Ihnen erwähnt, sind die Pflege und Behandlung des Motors wichtige Faktoren und somit variiert die mögliche Fahrleistung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

ed.klat-rotom: Hallo liebes Team,

ich frage mich, ob man die Krümmerabwärme nicht in elektrische Energie umwandeln kann, um diese im Anschluss wieder in ein Hybridsystem einzuspeisen. Habe da auch schon Umsetzungsvorstellungen.

Bei Interesse fragen.

mfg

Rodrigo

 

Hallo ed.klat-rotom,

 

vielen Dank für Ihre interessante Frage und Anmerkung!

Ein wichtiger Punkt der BMW Efficient Dynamics Strategie ist in der Tat die Energierückgewinnung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

Jet0815: Hallo,

 

meine Frage bezieht sich auf das Codieren (F10/ F11). Viele Sachen, die man codieren kann, sind sehr sinnvoll. Wie z.B. die Blinker im HUD anzeigen. Das Tempo des Surroundviews erhöhen, das Tempo des Totwinkelassis verringern (denn es gibt auch unter 50km/h einen toten Winkel). Musiktitel und Anrufer im HUD anzeigen usw. Alles meiner Ansicht nach sehr nützlich.

Fragt man nun bei seinem Händler, wird abgewiegelt, da es dann Gewährleistungsprobleme geben könnte. Der Händler wird ja, da er vernetzt ist, überwacht (München bekommt alle Daten, wenn der Wagen an die Diagnose gehangen wird).

Warum sind die Sachen, die ja vorhanden sind, nicht frei wählbar und meinetwegen kostenpflichtig aktivierbar, ohne sich selbst einen Stecker zu basteln.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass dadurch irgendwas kaputt geht, wenn der Blinker im HUD angezeigt wird. Hier könnte doch BMW den Händlern eine Freigabeliste geben, was aktiviert werden darf und was nicht. Das wäre kundenorientiert und jeder kann sein Auto personalisieren.

Danke für eine Antwort bzw. Stellungnahme.

 

Hallo Jet0815,

 

danke für Ihre Frage und Ihre Anmerkungen!

Die Entwicklung unserer Fahrzeuge in den letzten Jahren ermöglicht es bereits, über den iDrive Controller viele individuelle Einstellmöglichkeiten zu nutzen. Hierbei muss aber darauf geachtet werden, dass die vielen Einstellmöglichkeiten den Fahrer letztendlich nicht irritieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

ECC6: Guten Tag,

 

ich habe einen X1 zur Probe gefahren und kann bei Sportlenkrad und bequemer Position den Tacho nur bis 30 km/h ablesen.

Warum ist die Einblendung der Geschwindigkeit nicht auch digital in der Mitte möglich, wie es z.B. VW im Passat macht?

 

Auch scheint man den Eco Modus nicht permanent einschalten zu können, was ja auch schon für den Sport Modus gefordert wurde.

 

Gruß

ECC6

 

Hallo ECC6,

 

eine solche Einblendung haben wir aktuell in BMW Fahrzeugen mit Head-Up Display und bei MINI. Bei den MINI Fahrzeugen bieten wir diese Funktion an, da der Tacho in der Mitte positioniert ist.

Ihre Anregung zum Thema der permanenten Einstellung des Fahrerlebnisschalters in einem bestimmten Fahrmodus gebe ich gerne an die zuständige Fachabteilung weiter.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

M58Cooper: Hallo Herr Uezgenc,

 

meine Frage betrifft ein BMW MINI Coupé, BJ 2012. Ich hoffe, Sie können auch hier helfen. Und zwar hätte ich gerne gewusst, ob es eine Möglichkeit gibt (z.B. durch Codierung des entsprechenden Steuergerätes), das Verhalten des automatisch ausfahrenden Heckspoilers (Coupé und Roadster) zu verändern. Der Spoiler fährt ab Werk bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h aus und bei 60 km/h wieder ein - speziell bei Landstraßenfahrten führt das zu häufigem Ein- und Ausfahren. Mein Wunsch wäre dieses Verhalten so umzuprogrammieren, dass der Spoiler erst bei 100 oder 110 km/h ausfährt. Gibt es da eine Möglichkeit? Die Fahrsicherheit wäre durch diese Änderung sicherlich nicht beeinträchtigt.

 

Vielen Dank vorab!

 

Hallo M58Cooper,

 

danke für Ihre Fragen, welche ich Ihnen gerne beantworte.

Eine Umprogrammierung ist nicht möglich, da bei der Entwicklung des Fahrzeugs der Heckspoiler entsprechend einberechnet wurde. Die Entwickler haben sich für eine bestimmte Geschwindigkeit entschieden, welche zur zusätzlichen Stabilität dient.

Ich empfehle Ihnen, dass Sie den Spoiler manuell betätigen und ihn permanent ausgefahren nutzen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

offroader933: Hallo Herr Uezgenec,

 

früher war es eine landläufige Meinung, getunte Motoren schaden der Gesamtlaufleistung erheblich und machen den Motor allgemein anfälliger.

 

War das nur ein Bürgerglaube und / oder ist das heute noch so?

 

Hallo offroader933,

 

sehr wenige Tuning Firmen übernehmen auf den Motor und das Fahrwerk des Fahrzeugs eine Gewährleistung. Ich rate Ihnen von einem Tuningkit ab, welches nicht von BMW geprüft oder angeboten wird. Eine Leistungssteigerung belastet nicht nur zusätzlich den Motor, sondern auch das Getriebe bzw. das gesamte Fahrwerk, sowie gewisse Anbauteile wie die Turbolader.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

x12.0: Ich fahre einen X1 2.0 X-drive mit 177 PS. Worin liegt der Unterschied zwischen den 3 Motorvarianten (144,177 und 204 PS)?

 

Hallo x12.0,

 

unsere Motoren werden permanent weiterentwickelt und je nach Baureihe und Produktionszeitpunkt fließen die leistungsstärkeren Motoren in die Serie ein. Konkrete Unterschiede wären z.B. eine geänderte Software, geänderte Turbolader, Ansaugkrümmer oder andere Einspritzventile.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

Aspire65: Blinkeransteuerung für E46,Bj.2000,323i,Cabrio. Worauf ist dabei zu achten?

 

Hallo Aspire65,

 

ohne Ihre Fahrgestellnummer kann ich keine Aussage hierzu treffen.

Bitte wenden Sie sich an die BMW Kundenbetreuung. Diese steht Ihnen täglich von 8 bis 20 Uhr unter der Rufnummer 089 1250 160 00 oder per E-Mail unter kundenbetreuung@bmw.de zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

hansjrgen2488: Hallo, ich habe einen 320i Touring Baujahr 09/2009 mit Navi. Ich habe eine DVD in den Radio/CD-Schacht eingelegt, welche ich jetzt nicht mehr herausbekomme. Wie kann man die Blende abnehmen um das Gerät auszubauen? Alles Weitere ist für mich kein Problem, da ich in der Elektronik sehr bewandert bin.

Mit freundlichem Gruß

Hartert

 

Hallo, ich habe einen 320i Touring Baujahr 09/2009 mit Navi. Ich habe eine DVD in den Radio/CD-Schacht eingelegt, welche ich jetzt nicht mehr herausbekomme. Wie kann man die Blende abnehmen um das Gerät auszubauen? Alles Weitere ist für mich kein Problem, da ich in der Elektronik sehr bewandert bin.

Mit freundlichem Gruß

Hartert

 

-----------------

 

DrJA: Warum muss bei meinem X3 3.0sd der Luftdruck vorne geringer sein als hinten, obwohl das Auto vorne schwerer ist als hinten?

Diese Frage hatte ich an die BMW Technik-Hotline gestellt und bekam als Antwort die Luftdrucktabelle, die in meinem Türrahmen eingeklebt ist. Eine reife Leistung!

Vielleicht können Sie ja meine Frage beantworten.

 

Hallo DrJA,

 

danke für Ihre Frage!

Hier spielen mehrere Faktoren eine Rolle.

Der Hauptgrund ist der erhöhte Radsturz auf der Hinterachse, welcher den höheren Luftdruck kompensiert.

Des Weiteren werden für den Beladungszustand zwei Messungen durchgeführt und ein Mittelwert berechnet.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------

 

Hiro: Hallo Herr Uezgenc,

 

warum ist es nicht möglich, sich bei der 8 Gang Automatik die Gänge im normalen Modus (D) anzeigen zu lassen? Im Sportmodus ist es ja auch möglich. Gibt es vielleicht die Chance, dies per Softwareupdate nachzuliefern, oder ist BMW nicht in der Lage, dies nachzureichen.

 

Vielen Dank für Ihre Antwort.

 

Hallo Hiro,

 

vielen Dank für Ihre Frage und Anregung!

Aktuell bieten wir keine Möglichkeit, die Gänge im Normalbetrieb anzeigen zu lassen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andre Uezgenc

 

-----------------