10.09.2012 19:35    |    124er-Power    |    Kommentare (43)    |   Stichworte: , , , , , , , ,

Sommer 2012, irgendwo in Bayern. Mercedes hatte zur Vorstellung der neuen G-Klasse geladen, da darf ich natürlich nicht fehlen. In erster Linie ging es darum, die Paradedisziplin des G zu erfahren. Offroad, dafür wurden mehrere G350 BlueTEC zur Verfügung gestellt, doch davon erzähle ich euch demnächst in einem anderen Blogartikel. :)

 

Da es sich anbietet, werde ich einen direkten Vergleich zum G55 AMG ziehen.

 

Design:

 

Im Allgemeinen hat sich bei der G-Klasse nicht viel verändert, die größte Änderung sind die LED TFL Bänder unter den Scheinwerfern, die nicht gerade ins sonst so stimmige Konzept des G passen. Es sieht eher danach aus, als ob die Designer ins Regal von ATU gegriffen hätten. Was ist sonst noch anders?

Der Kühlergrill wurde etwas markanter gestaltet und die Spiegel wurden getauscht. Soweit so gut.

Was mir beim AMG Modell aber eher weniger gefällt ist die sehr markante Stoßstange mit riesen Lufteinlässen. Dadurch ist das Understatement, das einen G AMG ausmacht komplett verloren gegangen.

Der Wolf im Schafspelz, dieser Satz passt leider nicht mehr.

 

Fahrkomfort / Fahrwerk:

 

Er liegt immer noch gut auf der Straße, ist jedoch im Vergleich zum G55 etwas komfortabler geworden, was ich sehr begrüße, denn lange Etappen waren bisher immer eine Qual. Den Langstreckenkomfort kann ich derzeit allerdings nicht beurteilen, da die Probefahrt nur kurze Zeit über die Landstraße ging.

 

Sitze:

 

Sportlich, dennoch sehr bequem und absolut hochwertig verarbeitet. Besonders mit dem Rautemuster und den weiß abgesetzten Nähten wirkt alles sehr exclusive. Das Thema Seitenhalt konnte nicht ausreichend beurteilt werden.

 

Platzangebot:

 

Alles unverändert, daher nur ein Zitat.

Zitat:

Vorne absolut ausreichend, auch etwas größer gewachsene bekommen die Beine im Fußraum unter, seitlich gibt es großzügig Luft, sodass auch etwas fülligere Menschen bequem Platz finden, ohne sich eingeengt zu fühlen.

Hinten kann ich leider nicht beurteilen, da ich leider keine Gelegenheit hatte dort Platz zu nehmen.

Übersicht:

 

Da beim G (W463) Gott sei Dank die Devise gilt "form follows function" ist die Übersicht sehr gut.

Dank der Blinker vorne auf den Kotflügeln weis man sehr genau, wo der Vorderwagen endet.

Das Reserverad stört nach wie vor den Blick nach hinten etwas, aber dafür gibt es jetzt eine Rückfahrtkamera.

 

Multimedia / Sound:

 

Sound? Der kommt von vorne unter der Haube. :D

Das Navi ist einsame Spitze, lässt sich sehr intuitiv bedienen und ist stets gut ablesbar.

Einzig der aufgesetzte Bildschirm wirkt nach wie vor fehl am platze.

 

Motor:

 

Die mächtigen 544 PS, gepaart mit den 760 NM schieben den Koloss mächtig vorwärts.

Geschöpft wird diese Kraft aus einem 5,5 Liter V8 Turbo. In 5,4 Sekunden geht's auf 100, bei 210 Km/h ist aus Sicherheitsgründen Schluss. Vom Stand weg geht der G55 allerdings etwas besser vorwärts.

 

 

Getriebe:

 

Endlich wurde das 5-Gang Getriebe durch die AMG SPEEDSHIFT PLUS 7G-TRONIC ausgetauscht, das wurde aber auch Zeit! Es passt einfach viel besser zu diesem Motor.

 

Verbrauch:

Laut Werk soll der Verbrauch gesunken sein, doch was wirklich dahinter steckt, wird sich noch zeigen.

Es wird sicherlich noch die Gelegenheit geben, den 63er mal ausgiebig zu testen, vermutlich aber erst nächstes Jahr. Doch ein Wunder sollte man nicht erwarten, er ist und bleibt ein Säufer.

 

Fazit:

 

Ein kantiger Traum auf 4 Rädern der süchtig macht? Ja, allerdings gefällt mir der Vorgänger wesentlich besser!

 

+ gute Übersicht

+ durchzugsstarker Motor

+ genialer V8 Sound

+ hervorragende Verarbeitung

 

- äußerst kostspielig

- exorbitanter Verbrauch

- scheusliches Lenkrad (passt eher in einen LKW)

- der Mittelteil des Lenkrades, wo der Airbag drunter sitzt ist mehr als billig!

^^

sowas akzeptiert man in einem Dacia, aber sicherlich nicht in einem Mercdes!!!

 

 

Wie immer gibts zum Abschluss noch ein Video. :p

 

 

 

 

Link zum Video: http://youtu.be/MU1tUrZWbVw

 

PS: Im blauen G vor uns saß ein echt cooler Typ, der ist dann sogar noch hinterher gefahren, um stolz zu erzählen, dass sein G schon 900.000 KM auf der Uhr hat. :cool:


12.04.2012 19:29    |    124er-Power    |    Kommentare (16)    |   Stichworte: , , , , , , , ,

 

 

 

Was hat Mercedes nun schon wieder verbrochen ? :eek:

Was haben die nur aus der wunderschönen G-Klasse gemacht?

 

Im Innenraum hat eher eine Revolution statt einer Evolution stattgefunden. :o

 

Fangen wir mal außen an.

TFL unter den scheinwerfern als LED Band, was augenscheinlich so von Brabus übernommen wurde und wie ein billiges ATU Tuning aussieht.

 

Die Außenspiegel im C-Klasse W204 Design passen auch nicht wirklich zum G. Da müsste eher was klobigeres her, was zum kantigen Design passt.

 

 

Thema Innenraum:

 

WTF ? Wenn ich nicht wüsste, dass wir nicht den 1. April haben, würde ich dies als Aprilscherz verstehen!

 

1. billiger Bildschirm aus der A / B-Klasse der überhaupt nicht zum Fahrzeugkonzept passt

2. übermäßig hässliches Lenkrad

3. hässliche Tachoeinheit wie aus dem ML W164

4. billige schalter die eines Geländewagens nicht würdig sind!

 

Insgesamt wirkt mir der Innenraum viel zu modern, das passt einfach nicht zu dieser lebenden Legende! :o

 

 

So muss ein G innen aussehen!


01.08.2010 20:33    |    124er-Power    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: , , , , , ,

Faszinierend, wie sich der G durch den Sand wühlt.

 

Zwischenzeitlich sah es so aus, als würde er sich im Sand festfahren und immer mehr einsinken, doch am Ende hat er es dann doch rausgeschafft.

 

PS: Fällt euch da was auf? ;)

 


06.08.2009 21:16    |    124er-Power    |    Kommentare (33)    |   Stichworte: , , , ,

Motor: 5,5 Liter V8 Kompressor

PS: 476

NM: 700

Sprint: 5,6 Sekunden

Gewicht: 2,5 Tonnen

Verbrauch: das wollt ihr nicht wissen :D

Preis: 111.467 €

 

-----------------------------

 

Ein genialer Beitrag, den ich euch nicht vorenthalten wollte :p.

Der G55 ist ein wahres Monster und schaut trotzdem hamrlos aus.

Der Wolf im Schaafspelz also.

 

Das Auto ist der absolute Kult. Seit 30 Jahren wird der G fast unverändert gebaut.

Solch einen Kult hat kein anderes Auto geschafft.

 


02.07.2009 00:02    |    124er-Power    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: , , , , ,

 

Zugegeben ein vielleicht etwas merkwürdiger Vergleichstest, aber Interessant alle mal.

Ein Vergleich, der bis jetzt noch nie gewagt wurde. Motorrad - Autovergleiche gabs schon desöfteren, aber noch nie einen Vergleich LKW - Auto (Geländewagen).

Beide Fahrzeuge haben ihre Reitze. So gut wie jeder LKW Fahrer würde gern den TGX V8 Fahren und sicherlich auch viele würden gern den Brabus G V12 fahren.

Es sind eben beides faszinierende Fahrzeuge, die beide mit reichlich Leistung auftrumpfen.

 

Letztendlich war allerdings von vorn herein klar, dass der TGX keinerlei Chancen gegen den G V12 hat. Gewicht und Luftwiderstand sind gegenüber den Brabus einfach zu hoch.

 

------------------------------------------------------------------------------------------

Viel Spaß beim Anschauen und bitte einen Kommentar hinterlassen.

 

Danke :)

 


Blogempfehlung

Mein Blog hat am 17.07.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

Übersicht meiner Fahrberichte

Stammleser (665)

Countdown

Noch

Tage Stunden Minuten Sekunden
305 3 54 9

bis zu Habuda's Hinrichtung