splash_2k´s Blog

08.02.2013 21:08    |    spLaSh_2k    |    Kommentare (14)    |   Stichworte: 4B, Audi, S6

20130130-173041
20130130 173041

Huhu,

 

nach langem überlegen was ich mit den Bremsen mache, da diese extremst überfördert sind, habe ich mich nun entschlossen eine Lösung muss schnellst möglich her, nach dem ich hier im Forum bisschen geschaut habe, stoss ich aufn Scholli der ja auf ein paar geile Lösungen auf Lager hatte....

 

Es mussten die 380er Scheiben werden, da diese meine 19er fast ausfüllen und diese auch extrem gut bremsen, kurzer Hand bestellte ich mir dieses Spielzeug :D

 

Als sie endlich angekommen waren, demontiere ich erst einmal die alten, und probierte ob bei der 380er Vaiante vom A8 alles passte, soweit so gut alles Plug+Play, das einzigste was mich störte war dass der Schlauch nicht wirklich sauber verlegen konnte!

 

Ich nahm erstmal die Sättel und brachte sie zum Lackierer meines Vertrauens, der diese auch super lackierte, ich dachte mir dass die Sättel so etwas nackig aussehen, deswegen mussten kurzer Hand ein schöner "S6" Schriftzug her, den ich aufklebe und mit Klarlack versiegeln lies....

 

Als alles trocken war, ging ich wieder in die Werkstatt etwas basteln, nach langem hin und her mit dem Schlauch, baute ich mir kurzer Hand selbst einen Halter, der auch perfekt passt, und das Problem mit dem rumlummeln, ordentlich löste!

 

 

Der nächste umbau an der HA steht schon in den Startlöchern :)

 

PS: auf dem ersten Bild sieht man mal wie groß die sättel tatsächlich sind (In Bert seiner PDF konnte ich mir die größe nur schwer vorstellen)!

Grüße Daniel


08.02.2013 22:38    |    Roland0815

Ein paar gescheite Scheiben und Beläge wären wohl weniger aufwendig gewesen, als diesen rostsüchtigen Grauguss einzubauen... ;)


08.02.2013 22:40    |    spLaSh_2k

hehe da kannste dann schonmal anfange zusuchen, wenn die bremse zu klein ist dann bleibt sie es^^ Rostsüchtig wird man sehn, die nächsten 50jahre definitiv nicht :)


09.02.2013 11:44    |    Bernd N

Und Du bist sicher, daß Dein ESP das (im wahrsten Sinne des Wortes) geregelt bekommt? Das ESP ist schließlich auf die (vorher) verbaute Original-Bremse abgestimmt(Kolbenfläche, Volumen, Druck, Reibwerte, Reibflächen)?

 

Ggf könnte die Betriebserlaubnis erloschen sein.....


09.02.2013 11:51    |    GoLf 3 Bastler

@Bernd N

Mit dem Einwand kommst du ein bisschen Spät... in all den Jahren die ich im Forum aktiv bin und mich mit Tuning beschäftige hab ich noch bei keinem einzigen Motor / Bremsen Umbau gelesen das danach das ESP neu abgestimmt wurde... wenn das nötig wäre

hätten sich 99% der Umbauten erledigt bevor sie begonnen hätten und der TÜV würde das nie Eintragen.

Der Aufwand einer ESP Abstimmung ist dir bekannt und mit was für einem Messequipment die Hersteller da los ziehen ?


09.02.2013 12:34    |    emil2267

das glaube ich auch nicht

 

besser wäre sicher gewesen,passende schläuche & halter zu verwenden

 

& was is mit abschirm-,leitblechen zum grösseren sattel & dem bremskraftverstärker,passt das alles so zusammen oder wird das grad nur ausprobiert ?


09.02.2013 19:32    |    spLaSh_2k

Huhu,

 

Wurde selbstverstaendlich alles angepasst/getauscht... funktioniert so auch wunderbar


12.02.2013 15:55    |    A6-4,2-V8

Wie es im Leben so ist gibt es keine wirklich passenden Bremsschläuche für solche vorhaben und Stahlflex sind wir sehr geteilter Meinung drüber ob es sowas unbedingt sein muss.

Der Bremskraft verstärker ist gross genug für das, selbst der HBZ reicht vollkommen aus, da die Bremskolben der HP2 die gleiche Grösse haben wie die neuen Bremssättel.

Man könnte sicher noch ein vom RS6 implantieren, das allerdings bei den VFL S6/V8 Modellen etwas aufwendiger ist.

Die Staubschutzbleche muss man anpasssen, wobei bei den VFL MOdellen mit HP2 das Blech sehr klein ausfällt und die Scheibe zu 3/4 Freiliegt, den Rest verdeckt der Sattel und das "Blech".

Daher würde hier das Phaetonblech mit Luftleitbleche sehr gute Dienst leisten. So wie es verbaut habe.

Ich konnte nu die Tage wieder ausgiebig diese VA Bremse prüfen und bekam das bestätigt was die langwierige Vorbeit im Theoriekreis vorhergesagt hatte.

Hatte bevor ich das mal in Angriff genommen habe fast ein Jahr lang alle möglich Daten gesammelt, Leute gesprochen und durch gerechnet was machbar ist.

Wenn man das in zusammen Arbeit mit seinem Prüfer des Vertrauens erarbeitet gibt es auch bei der Eintragung wenig Probleme. Von Vorteil ist das die Teile in Serie gefertigt werden und bei etwas gleich schweren wie Leistungstarken Fahrzeugen zum Einsatz kommen.

Allerdings muss er jetzt noch die HA anpassen damit die Balance wieder ausgeglichener ist

 

Gruss Scholli


03.03.2013 09:53    |    A6-4,2-V8

Moin ich habe genau solch eine Bremsanlage abzugeben, ist gebraucht aber guter Zustand inkl Beläge, Verschleißkontakt

Bei Interesse einfach melden.

 

Gruß scholli


09.03.2013 12:52    |    Thomek29

kann mir einer von der Bremse das Mass Scheibe bis Außenkante Sattel nennen. Würde gerne wissen ob dieser Schmaler als der VFL Sattel ist


09.03.2013 16:38    |    spLaSh_2k

Als der sattel von der hp2? Der ist deutlich fetter..m


09.03.2013 18:56    |    A6-4,2-V8

Ne er meint das vorherige Sattelmodell was ich bei meiner 356mm VAriante verbaut hatte

ich gehe nachher mal messen


09.03.2013 20:58    |    Thomek29

das wäre Super...:D


10.03.2013 18:09    |    A6-4,2-V8

So war mal messen sind ca. 60mm von der Scheibe bis zum Sattelrand bei neuen Teilen


11.03.2013 19:39    |    Thomek29

Vielen Danke Scholli :)


Deine Antwort auf "380er Bremse auf der VA"

zum erweiterten Editor

Blogautor(en)

spLaSh_2k spLaSh_2k

Handrührer

Audi