31.12.2012 01:47    |    XG30_2000    |    Kommentare (9)

Hallo nochmal an alle (noch) im Jahre 2012!

 

Heute möchte ich ein ganz besonderes Auto zeigen. Diesen Wagen habe ich persönlich auch nicht besessen - aber mein Vater. Es handelt sich um den Chrysler GTS. Die Fotos habe ich freundlicherweise verwenden dürfen. Die passende Anzeige dazu findet ihr hier (GTS Bj. 89, 70 TKM): http://suchen.mobile.de/.../166873061.html

 

Wie begann das Ganze? Ursprünglich wollte mein Vater endlich mal einen Neuwagen haben. Das war in den Jahren 1989 und 1990 in etwa. So schlenderten wir an den Wochenenden von einem Händler zum anderen und schauten uns die Autos an. Besonders interessant fand mein Vater damals einen 190er Mercedes, Ford Sierra und den Chrysler GTS. Der Mercedes schied irgendwann wegen des doch recht hohen Preises aus. Dann ist mein Vater leider arbeitslos geworden und so verabschiedeten wir uns von der Idee des Neuwagens. Der Chrysler GTS blieb uns aber in Erinnerung, weil die Autos als Neuwagen unglaublich günstig angeboten wurden. Ich habe da Preise von ca 16.000 bis 18.000 DM noch im Hinterkopf.

GTS 1GTS 1

 

In der Zwischenzeit hatten wir unseren Omega A (siehe auch: Pechauto Omega A) und endlich bot sich nach zwei Jahren Quälerei die Gelegenheit, vom Omega wegzukommen: Es war ein Chrysler GTS in der Zeitung annonciert. Der wagen muss ca. 5 Jahre alt gewesen sein und hatte 80.000 km auf dem Tacho. Mein Vater nahm mich mit und wir fuhren los, um uns den GTS anzuschauen. Der Wagen war zwar innen etwas schmutzig, aber technisch schien alles ok zu sein. So kaufte mein Vater den GTS und ich Jungspund war völlig aus dem Häuschen. Der GTS hatte mir sehr gut gefallen und war super ausgestattet. Er war silber-metallic, hatte die 2.5-Liter-Maschine (Vierzylinder) und hatte ein manuelles Getriebe. Für kleines Geld hatten wir endlich ein schickes neues gebrauchtes Auto.

GTS 2GTS 2

 

Ein Freund meines Vaters fuhr uns dann zur Abholung des GTS in seinem 83er Ascona. Diese Fahrt hat mir ganz bewusst vor Augen geführt, wie groß der Unterschied zwischen dem Ascona und unserem Omega war. Nach der Abholung und Zulassung mussten natürlich die üblichen Wartungsarbeiten gemacht werden, was wir auch taten. Schon der Kauf von Öl- und Luftfiltern gestaltete sich schwierig, weil Chrysler-Händler echt rar waren. Der freie Zubehörhandel konnte diese Teile nicht liefern. Dazu kamen noch einige Kleinigkeiten, für die wir dann einiges auf den Tisch legten. Nach einigen Wochen Benutzung wurde mein Vater immer nervöser, weil ihn der Verbrauch störte. Dazu kam die schon erwähnte schwierige Ersatzteilversorgung. Schließlich entschied er sich, das Auto wieder zu verkaufen, was mich sehr traurig machte. Ich hatte darauf hin noch versucht, ihn umzustimmen, aber es war nichts zu machen. Der Wagen ging für den gleichen Preis weg und wir fuhren wieder den Omega - bis der Tipo kam.

GTS 3GTS 3

 

Ich habe noch folgende Ausstattung besonders in Erinnerung behalten: elektrische Fensterheber für alle Türen, Servolenkung, Drehzahlmesser, Velours-Sitzbezüge, Tempomat, Nebelscheinwerfer, Zentralverriegelung, Alufelgen mit recht (damals) breiten Serien-Reifen. Der Innenraum versprühte eine sehr gemütliche Atmosphäre. Der Wagen fuhr sehr leise und wirkte eher europäisch. Das Fahrwerk war gar nicht schwammig, fand ich. Superschick fand ich auch die Scheinwerfer und die Frontpartie (erinnert mich etwas an den DeLorean).

GTS 4GTS 4

 

Heutzutage könnte ich mir so einen GTS für meine Wunsch-Autosammlung gut vorstellen, die allerdings Utopie ist. Zur täglichen Verwendung ist so ein Wagen mittlerweile einfach zu Schade, finde ich.

 

Ich möchte mich hiermit nochmals beim Inserenten für die Erlaubnis, die Fotos verwenden zu können, bedanken!

 

 

Viele Grüße und unfallfreien Rutsch wünscht allen

XG


31.12.2012 08:40    |    Kickdown-169

Ein wirklich seltenes Auto, schöne Geschichte, schöner Blog!

 

Ich hatte nur mal für kurze Zeit einen Chrysler Saratoga 3.0, war aber irgendwie nicht so mein Ding ;)

Suche dann lieber mal einen schönen 90er Jahre Crown Vic :)


31.12.2012 09:02    |    100avantquattro

Ich bin mal einen halben Tag einen Saratoga 3.0 gefahren. Eine Antenne wie ein 2 Meter langer Schweißdraht und ein Wendekreis wie der Äquator. Design amerikanisch schlicht, gemütlich aber allemale.


31.12.2012 09:23    |    Kickdown-169

Ja kann ich so bestätigen, der Chrysler GTS ist natürlich noch wesentlich seltener zu bekommen.

 

Hier mal unser Saratoga, wurde als Drittwagen in 4 Monaten nur ca. 2tkm bewegt, verkauft an einen US-Car-Liebhaber (wollte ihn für seine Frau, er fuhr Pontiac) http://www.motor-talk.de/fahrzeuge/214859/chrysler-saratoga-a


31.12.2012 12:18    |    motzendorfer

Moin "XG",

 

schön geschrieben - irgendwie mit Herzblut, was ich als Autonarr nachvollziehen kann!

 

CHRYSLER - verbinde ich immer irgendwie mit 7,2 L Hubraum, 261 PS und 3,1 to. Gesamtgewicht (LKW-Zulassung)!

Verbrauch lag irgendwo zwischen 16 (Tempomat 80) - und 32 l/100... Stadt/Kurzstrecke...

 

Habe ich damals aus den Staaten importiert, war ein '74er "Town&Country", den ich in jahrelanger Arbeit restauriert habe - nur leider keine vernünftigen Fotos gemacht - zumindest nur sehr wenige - die ich Dir / Euch hiermit auf's Aug drücke :D

Zu meiner Entschuldigung sei gesagt: damals, 1990 konnte ich mir noch keine Digicam leisten (gabs die da überhaupt schon?), die wenigen Bilder sind eingescannt...

 

LG, einen guten Rutsch - und allzeit gute Fahrt,

Mani



31.12.2012 13:11    |    Fordlover1975

Chryslers Erstwerke die in Eigenregie gebaut und in D über die eigene

Händlerschiene vermarktet wurden.


31.12.2012 17:33    |    Kickdown-169

@Motzendorfer

 

Danke für die Fotos, traumhafter Wagen.


08.01.2013 01:17    |    XG30_2000

@Kickdown-169

Vielen Dank für die Blumen.

Also den Saratoga mag ich auch gern leiden. Der V6 soll wirklich unverwüstlich sein. So einer würde eine schöne Autosammlung abrunden :).

 

 

@motzendeorfer

Wow, wow und nochmals wow! Was für eine fette Karre. Ein feuchter Traum auf 4 Rädern ;) (ok, ich übertreibe ein wenig). Ich träume ja vom Chrysler Imperial - am liebsten eine Limo aus 1971: klick hier


03.01.2014 23:44    |    Trackback

Kommentiert auf: Dynamix Garage:

 

Dynamix Diner

 

[...] @Dynamix:

Hast Du eigentlich meine Artikel über den Sebring und den GTS gelesen?

[...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Autos, an denen ich hänge! Heute: Chrysler GTS"

zum erweiterten Editor

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 11.03.2013 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

XG30_2000

XG30_2000 XG30_2000

L'éclat - c'est moi


 

Foto-Lizenz

Um es nicht in jeden Beitrag schreiben zu müssen: :)

Meine Fotos habe ich unter folgende Creative-Commons-Lizenz gestellt: klick.

Ihr könnt die Fotos also frei nutzen.

Blogleser

Blog-Besucher