jennss

Auto und mehr...

26.02.2015 10:20    |    jennss    |    Kommentare (23)    |   Stichworte: GTE, i3, Range Extender

Welches Auto würdet ihr eher kaufen?

Sie haben beide einen E-Motor und einen Benzinmotor, doch die Schwerpunkte sind anders gesetzt:

Der Golf GTE erreicht elektrisch nur max. 50 km, mit Verbrenner jedoch ca. 800 km. Der i3 mit Range Extender ("Rex"), der beim i3 wohl ca. 80 % der Verkäufe ausmacht (las ich im Forum) kommt elektrisch auf maximal 190 km und mit Verbrenner kommen nochmal ca. 140 km dazu. Im Notfall kann man sich noch einen Benzinkanister ins Auto legen, aber das ist für die Crashsicherheit wohl nicht so empfehlenswert. (?) In den USA gilt er mit dem kleinen Tank und zusätzlicher Software-Einfüllbeschränkung als E-Auto, nicht als Hybrid.

 

Die Fahrleistungen sind sehr ähnlich, 7,6 s. (GTE) vs. 7,9 s. (i3 Rex) auf 100, jedoch ist der i3 auf 150 km/h Maximum beschränkt. Der GTE kommt auf 222 km/h. Preislich liegen sie auch ähnlich. Der i3 Rex kommt auf 39450 € und der GTE auf 36900 €, wobei der GTE etwas mehr Ausstattung hat (LED-Scheinwerfer statt Halogen, sowie Parkpilot). Der i3 ist speziell entwickelt, mit viel Carbon, anderem Design und hat anders angebaute hintere Türen, während der GTE ganz konventionell nach Golf aussieht.

 

Welches Auto käme für euch eher in Frage bzw. welches reizt euch mehr?

 

i3: http://www.bmw.de/de/neufahrzeuge/bmw-i/i3/2013/start.html

GTE: http://gte.volkswagen.de/

 

j.

 

PS: Die beiden Fotos habe ich aus den News bei Motortalk. Ich hoffe, das ist ok. (ist ja gleicher Server :)).

Hat Dir der Artikel gefallen?

19.02.2015 11:15    |    jennss    |    Kommentare (65)    |   Stichworte: 0-100, Beschleunigung, Werksangaben

Findet ihr die Angabe 0 - 100 km/h interessant?

0-1000-100

In den Foren gibt es immer mal wieder unterschiedliche Ansichten über die Bedeutung der Herstellerangabe 0 - 100 km/h. Nicht wenige sagen "Wen interessiert schon 0 -100?" oder "Das ist nur für Quartettspieler von Bedeutung". Also möchte ich hier mal fragen, ob diese Angabe der Hersteller für euch interessant ist oder ob ihr sie nicht beachtet, z.B. wenn es um den Autokauf geht.

 

Bitte gebt in Posts auch an, welche Daten ihr derzeit interessanter findet, sowie welche alternativen Werksangaben ihr euch von Herstellern wünschen würdet, damit Autos besser eingeschätzt und verglichen werden können.

j.

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 8 fanden den Artikel lesenswert.

06.02.2015 14:07    |    jennss    |    Kommentare (70)

Welchen Antrieb fändet ihr beim GTI Ed40 besser?

golf gti-ed40golf gti-ed40

Nächstes Jahr wird sicherlich ein Golf GTI Edition40 herauskommen. Wie hättet ihr ihn denn gerne? :)

Ich habe jetzt nur 2 Antwortmöglichkeiten bzgl. des Antriebs reingebracht, aber ihr könnt gerne eure (halbwegs realistischen) Wünsche schreiben. Vielleicht liest VW ja mit :).

 

Ich denke, wenn der nächste 240 PS haben würde, was ja zur Ed40-Zahl passen würde, dann wären 240 PS doch etwas wenig, also zu knapp über dem GTI PP mit 230 PS. Man könnte ihn mit Allradantrieb aufpeppen. Eine Alternative wäre der Cupra-Motor, mit 265 oder 280 PS, jedoch mit Frontantrieb. Was fändet ihr besser?

Preislich könnte man bei beiden wohl von etwa 33000 € als Zweitürer ausgehen.

 

Zusatzfrage: Wenn es eine neue optionale Farbe zum Ed40 geben sollte, welche würdet ihr vorschlagen?

j.

Hat Dir der Artikel gefallen?

13.01.2015 14:49    |    jennss    |    Kommentare (55)    |   Stichworte: Ford, Granada

neuer ford granadaneuer ford granada

Ford greift jetzt in der höheren Klasse an. Nicht nur ein Mustang kommt zu den offiziellen Händlern nach Deutschland. Es wird auch noch einen neuen GT im nächsten Jahr geben. Eigentlich stellt sich damit doch die Frage, ob es nicht auch wieder eine Limo geben wird, die über dem Mondeo spielt. Der Mondeo ist ja eigentlich ein Taunus-Nachfolger. Der Granada/Scorpio starb aus. VW ist mit dem Phaeton wieder groß eingestiegen. Warum sollte Ford nicht auch einen neuen Granada bringen?

 

Er müsste deutlich über dem Mondeo liegen. Vielleicht nicht ganz auf dem Phaeton-Level, aber mindestens auf der Höhe der E-Klasse oder einem Citroen C6. Schließlich hat sich auch der Mondeo etwas nach oben orientiert. Motoren wären schon da, z.B. der V8 aus dem Mustang. Oder der V6 Biturbo aus dem neuen GT und evtl. auch der 2,3 l. Ecoboost.

 

Bliebe die Frage, was ein neuer Granada noch brauchen würde. Sagen wir mal, der Startpreis sollte bei ca. 40000 € liegen und der Preis vom Top-Modell bei ca. 60000+ €. Macht mal Brainstorming, welche Kriterien er erfüllen sollte oder welche Eigenschaften ein neuer, großer Granada braucht, um sich zu verkaufen und attraktiv zu sein. Neue Ideen sind willkommen. So als kleine Unterstützung, um Ford eine Vision zu geben (falls die nicht schon existiert).

-> Schrägheck? Allrad? Innenraum mit Holz oder ein Alcantara-Cockpit? Soundanlage von Sony oder Dali? Maxi-Display a'la Tesla in der Mittelkonsole? V8 oder V6 oder R4 Turbo? Alu- oder Carbon-Karosserie? Neue Features oder irgendwelche Rekorde? Welche Eigenschaften wären wichtig, um sich zu etablieren?

 

Der Gedanke einer Granada-Neuauflage kam mir als ich neulich einen alten, tollen Granada auf der Straße sah. Den hatte ich damals meinem Vater immer empfohlen :), aber meine Eltern kauften immer den Taunus bzw. Sierra...

j.

 

Alte Fotos:

Innenraum

Goldener Granada Seite

Älterer Granada

Heck

Sitze

Coupe

Ghia Executive

Roter Ghia

 

Preisliste neuer Ford Mustang

Hat Dir der Artikel gefallen?

06.01.2015 15:25    |    jennss    |    Kommentare (75)

In welcher Preisklasse liegt eure am liebsten genutzte Uhr?

In welcher Uhrenpreisklasse liegt oder liegen eure bevorzugten Armbanduhren? Ich bin vor ca. 4 Jahren umgestiegen von einer relativ teuren Omega Speedmaster Prof. (1993 ca. 3000 DM mit Glasboden, 2011 für ca. 1450 € nach frischer Revision verkauft) auf eine einfachere Junghans Milano (2011 349 €) und vermisse nichts. Zwar habe ich keine Stoppuhr mehr drin, aber dafür die totale Genauigkeit einer Funkuhr, was ich im Alltag doch ganz gerne mag, und die teuren Revisionen (ca. 500 € alle ca. 6 Jahre) stehen auch nicht mehr an (naja, mal sehen, was mit 'ner Quartzuhr so anfällt). Zweituhren sind auch noch da, trage ich aber selten (z.B. ein Poljot Chronograph, wie heute :)). Mein kleiner Uhrenfimmel hat sich wieder gelegt, aber ich denke immer noch mal gerne an Uhren und Designs. Allerdings finde ich, dass es nicht immer so eine teure Uhr sein muss. Auch bei günstigeren Marken wie Junkers, Tissot, Seiko, Certina oder Junghans gibt es schöne Stücke.

 

Teure Uhren sind schön, aber wie viel Sinn machen sie? Ich sehe Uhren als des Mannes Schmuck, würde aber sicher wohl keine 500 € oder mehr für eine Uhr ausgeben. Auch ganz billige Uhren können die Zeit anzeigen. Andererseits trägt man eine Uhr täglich und dann darf es schon mal etwas Schöneres sein als eine 20 €-Casio.

 

Zwischen Automatik und Quartz unterscheide ich jetzt mal nicht weiter in der Umfrage. Zifferblatt und Gehäuse halte ich neben dem Uhrwerk für sehr wichtig oder eher noch wichtiger :). Trotzdem kann ich die Leidenschaft der Mechanikfreaks noch gut verstehen.

 

Wechselt ihr öfter die Armbanduhr oder tragt ihr allermeist nur eine bestimmte?

j.

 

PS: Videos:

Omega: https://www.youtube.com/watch?v=DLkbmNSwLlo , https://www.youtube.com/watch?v=F4oRjWRG9DM

Junghans: https://www.youtube.com/watch?v=v_PadKPNlyE

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

22.12.2014 13:17    |    jennss    |    Kommentare (34)

Auf welches Auto hättet ihr am meisten Lust für 1 Monat?

Stellt euch vor, ihr gewinnt in einem Preisausschreiben und könnt für einen Monat einen Sportwagen umsonst fahren (Sprit selbst bezahlen). Ich habe hier einige ausgesucht zwischen knapp 100000 € und etwas über 130000 €. Auf welches Auto hättet ihr am meisten Lust?

j.

 

Ein paar Daten zusammengetragen (ohne Gewähr):

 

Nissan GT-R Black Edition

550 PS, 97500 €, Beschleunigung 0 – 100 km/h (Sek.) 2.7, Höchstgeschwindigkeit (km/h) 315, Max. Drehmoment (Nm bei U/min) 632 Nm / 3200 - 5800 U/min, 4-Sitzer

http://www.nissan.de/.../prices-and-specifications.html

 

Porsche 911 Carrera 4 GTS

430 PS, 302 km/h, 128.199,50 € mit PDK, 3,8 l. B6 Sauger, 4,0 s. auf 100, 440 Nm, 1490 kg, 9,1 l. kombiniert

www.porsche.com

 

BMW i8

126000 €, Plug-in-Hybridsystem mit der Kombination aus BMW eDrive Technologie und BMW TwinPower Turbo 1,5-Liter-3-Zylinder-Benzinmotor, Kraftstoffverbrauch in l/100 km (kombiniert): 2,1, Stromverbrauch in kWh/100 km (kombiniert): 11,9 l., 231 PS mit 320 Nm, Allrad, rein elektrisch bis 65 km/h, 362 PS Systemleistung, 1485 kg, 4,4 s. auf 100 km/h, 250 km/h

http://www.bmw.de/de/neufahrzeuge/bmw-i/i8/2013/start.html

 

Mercedes GT AMG

462 PS, V8, 600 Nm, 4,0 l. Hubraum, Hinterradantrieb, 7 G Automatik, 4,0 s. auf 100, 9,3 l. kombiniert, 115430 €

http://www.mercedes-benz.de/.../c190.flash.html?...

 

Audi R8

430 PS, V8, 122000 €, Automatik, 12,4 l. kombiniert, 4,2 l. Hubraum, 4,6 s. auf 100, 302 km/h, Sauger, 302 km/h

http://www.audi.de/de/brand/de/neuwagen/r8/r8-coupe.html

 

Jaguar F-Type R AWD

112800 €, 8 G. Automatik, Allrad, 11,3 l. kombiniert, 300 km/h, 4,1 s. auf 100, 550 PS, 680 Nm

http://www.jaguar.de/.../f-type-r-coupe-awd.html

 

Maserati Grand Turismo Sport

123620 €, 4,8 s auf 100, V0 4,7 l. Hubraum, 298 km/h, 460 PS, 4-Sitzer, Automatik, 1880 kg, 520 Nm, 14,3 l. kombiniert

http://www.maserati.de/.../granturismo.html

 

Morgan Aero Coupe

135500 €, 367 PS, 1180 kg, BMW V8 4,8 l. Hubraum, 4,5 s. auf 100, 490 Nm, 10,8 l. kombiniert

http://www.morgan-motor.co.uk/.../morganaerocoupe.html

Preisliste: http://www.morganpark.de/.../Aero__PREISLISTE_DEUTSCH_2014.pdf

 

Chevrolet Corvette Z06

659 PS (485 kW) und 881 Nm Drehmoment, 99500 €, 3,2 s. 0-100, 6,2 l.V8, 8 G. Automatik, kombiniert: 12.4 - 14.7

http://www.chevrolet.de/modelle/corvette-z06-coupe/

Bilder: http://www.autobild.de/.../chevrolet-corvette-z06-preise-4484653.html

 

PS: Fotos sind von den Herstellerseiten, danke!

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

18.12.2014 15:50    |    jennss    |    Kommentare (38)

Welches Auto würdet ihr euch für 1 Jahr aussuchen?

Stellt euch vor, ihr gewinnt in einem Preisausschreiben und dürft euch ein Auto für 1 Jahr leihweise aussuchen. Außer Benzin werden alle Kosten übernommen. Von Mercedes habe ich hier die Limo ausgesucht, weil sie neuer ist als das Coupe. Welches Auto würde euch am meisten reizen?

j.

 

BMW M4:

72500 €

3,0-Liter-Reihensechszylinder-Biturbo

Handschalter/Automatik

Leistung: 431 PS

Drehmoment: 550 Nm

Beschleunigung 0–100 km/h: 4,3 (4,1) s

250 km/h

8,8 (8,3) l/100 km kombinierter Verbrauch

http://www.motor-talk.de/.../...bayerische-qual-der-wahl-t4778605.html

http://www.bmw.de/de/neufahrzeuge/M/m4coupe/2014/start.html

 

BMW Alpina B4 Allrad:

71500 €

B4 BITURBO Coupé SWITCH-TRONIC

3,0-Liter-Reihensechszylinder-Biturbo

410 PS

600 Nm

0-100 km/h (s) 4,0

Höchstgeschwindigkeit (km/h) 303

7,9 l. kombinierter Verbrauch

http://www.alpina-automobiles.com/.../

 

Mercedes-AMG C63:

76100,50 €

7G-Automatik

4,0 l. V8 Biturbo

476 PS

650 Nm

4,1 s. auf 100

250 km/h

8,2 l. kombinierter Verbrauch

http://www.motor-talk.de/.../...t-weniger-als-draufsteht-t5064520.html

http://www.mercedes-benz.de/.../w205.flash.html?isflipfocus=1

 

Audi RS5 Coupe:

79.650 €

4,2 l. V8 Sauger quattro S tronic

450 PS

430 Nm

250 km/h

4,5 s. auf 100

10,5 l. kombinierter Verbrauch

http://www.audi.de/.../motor.html?...

 

Lexus RC F:

75000 €

8G-Automatik

5,0 l. Sauger

477 PS

530 Nm

4,5 s. auf 100

270 km/h

10,8 l. kombinierter Verbrauch

http://www.motor-talk.de/.../...endung-hauptsache-nische-t5148916.html

http://www.motor-talk.de/.../...-lmaa-was-fuer-ein-lexus-t5045164.html

 

PS: Fotos habe ich von den Herstellerseiten und MT-News. Ist hoffentlich ok..

Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 1 fand den Artikel lesenswert.

16.12.2014 15:03    |    jennss    |    Kommentare (61)

Welches Auto würdet ihr als Chauffeur eurem Chef kaufen?

Der neue Mercedes Maybach ist vorgestellt worden. Ich habe den S500 hier mal zu seiner Konkurrenz gestellt. Da wären noch:

 

Porsche Panamera 4S Executive

420 PS 6 Zylinder Allrad

0-100 km/h in 5,0 s. (4,7 mit Sportchrono-Paket)

Ab 132.662 €

 

BMW 760i

544 PS V12

0-100 km/h in 4,6 s.

Ab 137600 €

 

Mercedes-Maybach S500

455 PS V8

0-100 km/h in 5,0 s.

134.053,50 €

 

Jaguar XJR

5.0 Liter V8 Kompressor 550 PS

0-100 km/h in 4,6 s.

Ab 141310 €

 

Audi A8 L W12

W12 6.3 FSI quattro 500 PS

0-100 km/h in 4,6 s.

Ab 142500 €

 

Lexus LS 600h L

394 PS V8 + 224 PS Drehstrom-Synchronmotor

0-100 km/h in 6,1 s.

Ab 131800 €

 

Stellt euch jetzt vor, ihr wärt Chauffeur und solltet eurem Chef ein Auto kaufen, das ihr selbst fahren sollt. Er sagt euch, dass ihr selbst auch Spaß am Fahren haben sollt, weil es das Dienstfahrzeug ist. :)

Welches wäre eure Wahl?

j.

 

PS: Fotos habe ich von den Herstellerseiten

 

http://www.lexus.de/car-models/ls/ls-600h-l/index.tmex#/BuildYourLS

http://www.audi.de/.../pakete.html?...

http://www.mercedes-benz.de/.../s-class_configurator.html?...

http://www.porsche.com/germany/models/panamera/panamera-4s-executive/

http://www.bmw.de/.../startWithConfigUrl.faces?...

http://www.jaguar.de/jaguar-modelle/xj/index.html

Hat Dir der Artikel gefallen?

11.12.2014 15:40    |    jennss    |    Kommentare (48)

Attraktivstes Zweitfahrzeug?

Stellt euch vor, ihr könnt euch einen Zweitwagen kaufen, der außer Fortbewegung zur Arbeit nicht viel leisten muss. Die Familie hat noch einen großes praktisches Auto (z.B. Ford S-Max oder sowas). In welche Richtung würdet ihr am ehesten suchen? Zur Verfügung stehen, sagen wir mal, bis ganz grob rund 50000 €.

 

- Cabrio (z.B. MB E 200 Cabrio, 428i Cabrio oder Audi S3 Cabrio)

- Oldtimer (z.B. Mercedes S-Klasse 126 oder Porsche 911)

- Motorrad (z.B. Ducati, MV Agusta oder Harley)

- Elektro-Auto (z.B. BMW i3 oder eGolf)

- Sportwagen (z.B. Ford Mustang V8, Alfa 4C, Porsche Boxster oder Lotus Elise S)

- Sportlichen Kompakten (z.B. MB A45 AMG oder Golf R)

- SUV (z.B. BMW X4 oder Range Rover Evoque)

- Limousine (z.B. Mercedes C-Klasse oder Audi A6)

- Eine andere Bauweise

 

EDIT: Hinzugefügt: Van/Kleinbus (z.B. VW T5 oder Ford S-Max)

 

j.

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

25.11.2014 00:23    |    jennss    |    Kommentare (33)    |   Stichworte: C-Klasse, Passat

Welcher dieser Kombis für ca. 52000 € gefällt euch besser?

Ich finde den Vergleich Passat vs. C-Klasse hochinteressant. Ich habe jetzt mal einen Top-Passat mit 240 PS-Diesel und Highline-Ausstattung, sowie einigen Extras für ca. 52000 € zusammengestellt. Dann habe ich auch mal geguckt, was es für das Geld für eine C-Klasse gibt, die zumindest in einigen markanten Extras vergleichbar ausgestattet ist. So bietet der Passat serienmäßig DCC. Bei der C-Klasse habe ich dann die Airmatic dazugenommen (Luftfederung). Beide haben eine Automatik (bzw. DSG). Der Passat hat hier Nappa-Leder, der C220 hat die Exklusiv-Sitze mit Stoff. Bei der C-Klasse kommt dann für das Geld nur ein C220 heraus (170 PS), der dann auch entsprechend schlechtere Fahrleistungen hat, also 7,6 s. auf 100 statt 6,3 s. und 229 km/h statt 238 km/h Spitze. Dafür ist der Mercedes aber auch ein feines Auto und hat den Stern auf der Haube. Folgende Daten habe ich mal zusammengetragen:

 

Passat Variant Highline 4MOTION BlueMotion Technology

• 2,0 l TDI SCR 176 kW (240 PS) 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG

• Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,4 l/100km

• Einspritzung / Aufladung Common Rail / 2 Abgasturbolader

• Hubraum 1.968 cm³

• Max. Leistung 176 kW (240 PS) bei 4.000 /min

• Max. Drehmoment 500 Nm / 1750 - 2500 1/min

• Höchstgeschwindigkeit 238 km/h

• Beschleunigung von 0-80 / 0-100 km/h 4,2 s / 6,3 s

 

Gesamtpreis 52.190,00 €

Harvard Blue Metallic 590,00 €

Lederausstattung "Nappa" mit Top-Komfortsitzen vorn 665,00 €

Dekoreinlagen in Edelholz "Olivesche seidenmatt" sowie in "Piano Black" 100,00 €

"Business Premium"-Paket inkl. Navigation 1.375,00 €

LED-Scheinwerfer mit Kurvenfahrlicht und LED-Tagfahrlicht 560,00 €

Navigationssystem "Discover Pro" 1.300,00 €

Soundsystem "DYNAUDIO Confidence", 10+1 Lautsprecher, 700 Watt Gesamtleistung, digitaler 16-Kanal-Verstärker, Subwoofer 1.300,00 €

 

...und der Mercedes C 220 BlueTEC T-Modell

• 7G-TRONIC PLUS

• Hubraum 2143 cm³

• Leistung 125 kW ( 170 PS )

• Beschleunigung 0-100 km/h 7,6 s

• Höchstgeschwindigkeit 229 km/h

• Kraftstoffverbrauch kombiniert***: 4,5 l/100 km

• 400 Nm/1.400–2.800

 

Kaufpreis ab Werk 52.217,20

Farbe: brilliantblau metallic 928,20 Euro

Zierteile: Zierelemente Holz Esche braun offenporig 226,10 Euro

AIRPANEL 119,00 Euro

7G-TRONIC PLUS 2.499,00 Euro

EXCLUSIVE Interieur 1.487,50 Euro

EXCLUSIVE Exterieur 1.249,50 Euro

AIRMATIC Agilitäts-Paket 1.416,10 Euro

Vorrüstung für Garmin® MAP PILOT 297,50 Euro

Garmin® MAP PILOT 595,00 Euro

Burmester® Surround-Soundsystem 922,25 Euro

Radio Audio 20 mit Touchpad 238,00 Euro

Aktiver Park-Assistent 868,70 Euro

LED High Performance-Scheinwerfer 1.029,35 Euro

 

Welcher wäre eher eure Wahl? Die Ausstattung ist hier nur ein Beispiel, um etwa den gleichen Gesamtpreis zu erreichen. Die kann variieren. Die Farben (hier beide blau) sind auch nur Beispiele. Im Wesentlichen geht es darum, ob ihr den Mercedes oder den VW vorziehen würdet.

j.

 

PS: Webseiten:

Mercedes: http://www.mercedes-benz.de/.../s205.flash.html?isflipfocus=1

 

VW: http://www.volkswagen.de/de/models/passat-variant.html

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

08.10.2014 12:28    |    jennss    |    Kommentare (14)    |   Stichworte: Canicross, Hundesport, Tretrollersport

Habt ihr einen Hund?

Mal was ganz anderes...

 

Ich war am Wochenende bei der ersten Tretroller-Cross-Europameisterschaft. Diese hat man zusammengelegt mit dem Arion-Cup 2014, also Hundesport-Rennen. Morgens Arion-Cup, nachmittags Cross-EM. Ich komme ja aus der "normalen" Tretrollerszene (ohne Hund), mag aber Hunde ganz gerne und war doch recht begeistert von der Liebe (*streichel, streichel*) und Freude (*wedel, wedel*) mit den Hunden bei den Rennen. Manche waren beim Start derart heiß, dass sie es kaum abwarten konnten, endlich loszulegen und das Kommando zum Laufen zu bekommen. Besonders die Roller und Räder mit zwei Hunden davor gingen am Start tierisch ab. Beim Arion-Cup gab es verschiedene Starts, also nicht nur mit einem oder 2 Hunden, sondern auch mit Rad (MTB), Tretroller oder zu Fuß (Canicross). Manche Hunde hatten echt Speed. Sogar bergab zogen die derart schnell (zumindest einige schnelle), dass ich mich schon wunderte, dass die Läufer da nicht auf der Nase landeten :D.

 

Haben die Hundebesitzer unter euch mal sowas probiert?

 

Achja, die erste Tretroller-Cross-EM war auch toll. Schöne Strecke (auch mit Sprüngen, wer Mut hatte), passendes Wetter (am 2. Tag etwas matschig), jedoch nur ca. 35 Starter (die Straßen-WM 2012 hatte 300 Starter). Aber ich denke, das wird schon. Cross ist noch nicht so populär.

 

Ich war nur zum Fotografieren und ein bisschen Filmen dort. Ein paar Bilder habe ich hier abgelegt, sowie bei Facebook. Videos (nicht so super, da ich meist ohne Bildstabi gefilmt habe. Prio hatten die Fotos) auf YouTube:

 

Mit Hunden: https://www.youtube.com/watch?v=4r-HV-GDxcQ

 

Ohne Hunde: https://www.youtube.com/watch?v=Lzz0jSAUuDE

 

j.

 

PS: Im neuen Heft "Running" (6/2014, am Kiosk oder als eMag) ist ein Artikel von mir über Tretrollersport (S. 124 bis 127).

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

29.09.2014 09:28    |    jennss    |    Kommentare (16)    |   Stichworte: Auswahlkriterium

Welches Auswahlkriterium für eine Umfrage oder einen Vergleichstest findet ihr sinnvoller?

auswahlkriteriumauswahlkriterium

Die meisten Autozeitschriften vergleichen Autos vorzugsweise mit vergleichbarer Leistung. Dabei kann der Preis recht unterschiedlich sein. Ich selbst wähle lieber Autos von ähnlichem Preis als Auswahlkriterium. Ein typisches Beispiel ist der Seat Leon Cupra 280. Vom Preis her passt er gut zum Golf GTI Perf., von der Leistung her liegt er jedoch nah am Golf R.

 

Welches Auswahlkriterium für eine Umfrage oder einen Vergleichstest findet ihr sinnvoller bzw. interessanter: Ähnlicher Preis oder ähnliche Leistung?

j.

Hat Dir der Artikel gefallen?

  • von 10
  • 10

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • 6502
  • gti205er
  • dev1337
  • StefanSch123
  • knomino
  • Robomike
  • i need nos
  • QuietscheEntchen83
  • kOcHaR