MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

08.12.2013 20:15    |    Darth Käfer    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: , ,

Motorshow Essen 2013 - Nichts für Normalos

 

Als einer der drei Gewinner der Freikarten von Motortalk war ich natürlich besonders motiviert...Ich besuchte mit meinem Sohn (gerade 18) am ersten Sonntag die Motorshow. Lange Anreise entfiel, da ich im Nachbarort wohne. Die Hallen sind mir bekannt, da ich auch des öfteren schon auf der Motorshow war.

 

In der örtlichen Presse erschienen bereits vorher diverse Berichte, deswegen weiß man also worauf man besonders zu achten hat.

Ein Käfer aus Holz (hatte ich jedenfalls so verstanden...) entpuppte sich als Käfer, dessen Chassis nur mit Holz beklebt war.

holzkaeferholzkaefer

 

 

 

 

 

 

 

Custom-Bikes, also Motorräder die in Deutschland nie fahren werden bzw. nur zur Show gebaut wurden, hatten eine eigene Halle und gingen komplett unter.

motorradmotorrad

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was mich faszinierte war der Wechsel in die Neuzeit. Folieren statt lackieren. Komplett ist es preiswerter, was ist mit Lebensdauer und Kratzern ? Und (wie in meinem Fall) verliere ich meine Oldtimerzulassung ?

Egal, Folien gab es an jeder Ecke zum Mitnehmen. Demnächst sehen wir Motorhauben und Dächer vor allem in 3d-Carbon-Look. Diese Folie gab es besonders preiswert in kleine Größen und vielen Besucher griffen zu.

blau-fraublau-frau silbersilber

 

 

 

 

 

 

 

 

Besonders aufregend sind die vielen Farbvarianten, die es als Folie gibt. Auf den beiden vorhergehenden Fotos kann man es erahnen. Ein Glanz in Farben, die ich bisher vom Lack nicht kannte. A propos, auf meiner letzten Motorshow gab es noch jede Menge Stände, die Lacke anboten, diesmal fand ich keinen einzigen. Sieht so die Zukunft aus ?

 

Farbe und Glanz - das soll sich auch bei Felgen vollziehen. Die Varianten sind unüberschaubar.

bunte-felgenbunte-felgen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt könnten 20 bis 40 Bilder nur mit Felgenvarianten folgen. Ein Exemplar habe ich ausgewählt. Alufelgen in Hülle und Fülle, in jederv beliebigen Größe und eben wie gesagt in zig Farben. Also wenn sich jemand für neue Felgen interessiert, hatte er wirklich die Qual der Wahl.

 

Ok, was gab es noch ? Die üblichen Sachen den Rennsport betreffend (DTM etc.). Nicht mein Ding.

 

Aber dann, Driftschule als Livevorführung. Das kam gut.

 

Drift-Schule

 

 

 

Aber noch viel besser war die das Driften mit RC Cars. Echt putzig wie die Jungs mit den kleinen ferngesteuerten Flitzern drifteten. Respekt - das war großes Kino. Fast and Furious 3 - Live.

 

Drift mit RC Cars

 

 

 

 

 

Interessant war auch die Vorführung der Formel Student. Also selbstkonstruierte Rennwagen, die eine eigene weltweite Rennserie ausfahren, von Studenten an verschiedenen Hochschulen weltweit. Genau das richtige für begabte Autofreaks, die im Rennsport hinter den Kulissen Karrriere machen wollen.

 

Formel Student

 

 

 

 

Es gab natürlich noch viel viel mehr, um Alles zu sehen muss man schon mehrere Tage dort verbringen.

 

Oldtimer - der Kabinenroller von Herrn Messerschmitt (ja wirklich sein eigener)

messerschmittmesserschmitt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kunst

rattlesrattles

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lowrider (damit kommt man auf unseren Straßen nur zwei Meter weit !)

lowriderlowrider

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flügeltüren und Airbrush

fluegeltuerfluegeltuer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit:

Keine normale Autoshow wie die IAA - sondern wirklich etwas für Individualisten !

Immer wieder was besonderes und immer wieder was Neues.

 

Vielen Dank noch einmal an Motortalk

Erich (bzw. Darth Käfer)


19.11.2013 11:56    |    EssenMotorShow    |    Kommentare (1)    |   Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

"Zeig dein Auto im besten Licht!" - heißt es vom 30. November bis zum 8. Dezember 2013, wenn sich die Tuner-Elite Europas wieder auf dem Messegelände Essen versammelt. MOTOR-TALK hatte 3x2 Freikarten für die Essen Motor Show 2013 zu vergeben.

 

Die Besucher erwartet wieder ein abwechslungsreiches Wochenende rund um Motorsport und Tuning.

Zahlreiche hochkarätige Bewerber stehen im Finale des Hella Show & Shine Award und hoffen auf die populäre Krönung.

 

Die jährlich mehr als 340.000 Besucher bekommen natürlich noch zahlreiche weitere Highlights geboten. Mehr als 500 Aussteller, die spektakuläre Speed Bike Show mit einzigartigen Umbauten, über 100 privat umgebaute Fahrzeuge bei der Sonderschau "tuningXperience" oder zahlreiche Exponate der DTM-Geschichte bilden wieder einen spannenden Rahmen für ein interessantes Winterwochenende.

 

Einen ersten Vorgeschmack inklusive spannender Videos, z. B. von der Drift-Meisterschaft findet Ihr auf http://www.essen-motorshow.de/ , spannende Berichte unserer drei Gewinner dann bald hier im Blog.

 

Gewonnen haben dieses Mal: AlphaKingOne, Darth Käfer und schraubergerd

 

Wir gratulieren Euch und freuen uns schon auf eure Berichterstattung.


28.10.2013 11:28    |    EssenMotorShow    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: , , , , , , , , , , , , ,

Dir fehlt in den Wintermonaten der PS-Plausch mit Gleichgesinnten an der Tanke? Du brauchst neue Ideen oder Anbauteile für Deinen automobilen Schatz oder hast einfach mal wieder Lust, Raritäten zu bewundern? Dann nichts wie auf zu Deutschlands besucherstärksten jährlichen Automesse!

 

Tuning, Motorsport und etwa 100 einzigartige Fahrzeuge aus ganz Europa werden Dein Herz höher schlagen lassen. Vom 30. November bis zum 8. Dezember 2013 öffnet die Essen Motor Show wieder ihre Hallen. Die Anzahl der ausgestellten Fahrzeuge konnte im Vergleich zum Vorjahr erneut gesteigert werden, ohne dabei die Qualität der ausgestellten Unikate zu vernachlässigen. Freu Dich auf die Sonderschau „tuningXperience“ und die besten Tuning-Fahrzeuge Europas. Im Mittelpunkt stehen natürlich nicht nur Golf & Co., sondern auch wieder US- Cars wie der Shelby Mustang oder Importfahrzeuge wie der Nissan Skyline oder der Mitsubishi Eclipse. Das Beste: Die Erbauer werden ebenfalls vor Ort sein und Dir bei Fragen Rede und Antwort stehen!

Neben den 500 gemeldeten Ausstellern gibt es dieses Jahr natürlich auch wieder das legendäre Drift-Taxi und das Finale des Gymkhana Drift Cup 2013.

Dir ist das zu aufregend? Dann auf in Halle 3 zur Sonderschau "Automobil-Design". Fast zwei Dutzend Einzelstücke bekannter Automobil-Designer, Concept-Cars und Studien wollen hier entdeckt werden. Zum ersten Mal auf einer Bühne vereint zeigen sie ein einzigartiges Abbild der automobilen Geschichte - und Zukunft.

 

Die Veranstalter rechnen zur 46. Essen Motor Show mit mehr als 340.000 Besuchern. Du kannst dabei sein!

 

Wir verlosen 3 x 2 Freikarten für die Essen Motor Show 2013.

 

Hier kannst Du Dich bewerben (diesen Link klicken)

 

Anschließend kannst Du den daheim gebliebenen MOTOR-TALKern von Deinen Messeerlebnissen hier im Messeblog berichten.

 

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!

 

Die Gewinner werden per PN benachrichtigt und sind mit der Veröffentlichung ihrer Benutzernamen einverstanden. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Es besteht kein Anspruch auf Auszahlung oder Ausgabe eines Ersatzgewinns. Teilnahmeschluss ist der 14. November 2013. Mitarbeiter der MOTOR-TALK GmbH dürfen an dem Gewinnspiel nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


20.12.2012 22:00    |    Andi2011    |    Kommentare (16)    |   Stichworte:

Einen Wiesmann auf der Straße zu sehen ist ein -wenn auch seltenes- Highlight im Leben normalen Autofahrers. Umso schöner ist es, wenn man bei Gelegenheiten wie der EMS, mal einen so richtig in Ruhe aus der Nähe betrachten kann...

 

Wiesmann wurde 1988 von den beiden Brüdern Martin und Friedhelm Wiesmann gegründet und 1993 gab es den ersten Wiesmann Roadster. Die Wagen sind in ihrer Form seit dem ersten Baujahr ähnlich einem 911er optisch nur wenig verändert, gelten als echte Traumwagen und sind darüber hinaus sehr wertstabil, selbst für knapp 20 Jahre alte Wiesmann der ersten Baureihen mit weit über 150tsd Kilomtern auf der Uhr zahlt man noch locker zwischen 50-60tsd Euro.

 

Dieser hier auf den Fotos ist ein MF4 Roadster mit einem Alu-Monocoque und einem BMW 4,4, Liter V8-Biturbo Motor mit 407 PS, damit rennt der Wiesmann bei Bedarf in deutlich unter 5 Sekunden auf Tempo 100 km/h und kratzt knapp an der 300km/h Grenze.

Das Macadamia-Braun genannte Metallic steht ihm in Verbindung mir der Sonderlederausstattung in Nappa Safron ausgesprochen gut wie ich finde.

 

Was meint ihr?

 

Danke für`s lesen!

 


20.12.2012 18:47    |    hexe-lila    |    Kommentare (2)

Messereporter mit Kind oder: Die Frage: Sind wir zu alt dafür?

 

Bei uns gestaltete sich die Fahrt zur Messe schon schwierig. Am ersten Wochenende klappte es samstags aus beruflichen Gründen nicht, Sonntag machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung.

Am Samstag den 8. war es dann endlich so weit: komme was da wolle, wir fahren!

Wir machten uns früh auf den Weg, 2 Stunden Fahrt vor uns. 10 Uhr waren wir dann in Essen. Oh Wunder, die Parkplätze an der Messe sollen schon alle besetzt sein? Jedenfalls wurde man direkt weitergeleitet auf den Parkplatz außerhalb. Hier ringe ich mit dem Lob für die Parkplatzeinweiser. Trotz des Riesenandrangs wurden die Autos zügig auf die Plätze geleitet. Doch an der Bushaltestelle war von Ordnern so gut wie nix zu sehen. Und leider ließ auch das Publikum jede Rücksichtnahme auf kleine Kinder vermissen. Daher kein Lob - das Chaos hat den Pluspunkt mehr aus aufgezehrt.

Klar könnte man nun sagen, was hat eine 4-jährige da verloren? Aber bei den Eltern ist es kein Wunder, dass auch unser Kind schon mit dem Auto-Virus infiziert ist. Wir haben schon auf den Kinderwagen verzichtet, aber selbst mit Kind auf dem Arm wurde rücksichtslos gedrängelt... Schade.

Schließlich braucht auch diese Szene Nachwuchs.

 

Endlich in der Messehalle und der Jacken entledigt verzogen wir uns erst mal in die Halle 1A mit den "alten Schätzchen" - da wo wir uns eher zuhause fühlen. Schöne 3er und 2er Gölfe, Corrado und co. Hier wars auch noch nicht so voll und man konnte in Ruhe schauen und bewundern.

Weiter gings in Halle 2 wo wieder die bekannten Tuner (Rieger, CSR,...) und Felgendealer (Dotz, Brock,...) zu finden waren.

Hier drängte sich so langsam der Eindruck auf, die Aussteller und ihr Personal haben schon keine Lust mehr. Stellenweise war es schwierig mal jemanden zu sprechen. Und ganz ehrlich, im letzten Jahr wurde unsere Kleine regelrecht mit Werbegeschenken überhäuft - dieses Jahr gar nix. Also auch hier keine Kinderfreundlichkeit mehr oder schon alles weg?

 

Langsam wurde es dann schon anstrengend voll. Die Halle 9 mit den ganzen "Mitnahme-Tuningteilen" - in der Vergangenheit eigentlich immer Hauptanlaufspunkt - ließen wir beim Anblick der Massen diesmal aus.

Lieber ließen wir uns vom Strom durch die anderen Hallen treiben. Langsam wurd es auch schwierig Fotos zu machen.

Als dann langsam die Beine schwer wurden, suchten wir Zuflucht in der Motorsportarena in der Hoffnung einen Platz auf der Tribüne zu ergattern. Leider wars auch hier tierisch voll. Keine Chance überhaupt was zu sehen - gehört hat man genug. Hier gibts ja zum Glück Ohrstöpsel, auch die Kleine wurde "bestückt".

 

Da es für uns langsam auch schwierig wurde unser Kind bei den Massen im Auge zu behalten, beschlossen wir, langsam den Rückzug anzutreten. Auch hofften wir, um diese Zeit (ca. 15 Uhr) weniger Andrang am Bus zu haben. Aber da täuschten wir uns...

 

Die erste Reaktion nachdem wir wieder zuhause waren: Wir sind wohl zu alt für dieses Gedränge. Aber nach etwas Abstand muss ich sagen, irgendwie kann ich auch nicht ohne. Nächstes Jahr werd ich vielleicht alleine fahren, ohne Kind und ohne nörgelnden Mann... :p

 

Fazit: Es gab irgendwie das Gleiche wie immer - dabei aber eben auch viel Neues, das Gedränge scheint jedes Jahr mehr zu werden - und das wo angeblich niemand mehr hinfährt?

Es ist für jeden Geschmack etwas dabei - auch für uns Youngtimer-Liebhaber - und es is ja auch die Atmosphäre und das Gefühl mit seiner - manchmal etwas belächelten - "Besessenheit" nicht allein zu sein... eben ein MUSS für Auto- und Tuning-Fans.


08.12.2012 10:11    |    Andi2011    |    Kommentare (5)    |   Stichworte:

Nach dem ich einer der glücklichen Gewinner der Freikarten für die Essener Motorshow war, nutzte ich also gestern meinen freien Tag um ihn mit einem Freund zusammen auf der EMS zu verbringen und dazu hier ein paar Blogs zu schreiben...

 

Bei einem Ford-Fahrer liegt es natürlich nahe, sich direkt als erstes dem neuen Ford Kuga zu widmen. 2013 soll er offiziell eingeführt werden und seinen sehr erfolgreichen Vorgänger ablösen und mit neuen Motoren und viel neuer

Technik alte Kunden begeistern und neue dazu gewinnen.

 

Auf der Motorenseite wird es zunächst die bekannten TDCi-Vierzylinder mit zwei Liter Hubraum und 140/163 PS geben und zwei Ecoboost-Benziner mit 150/182 PS - weitere Motorisierungen sollen folgen.

Er ist auf jeden Fall etwas größer oder besser gesagt länger geworden. Das merkt man am Kofferraum und etwas mehr Platz auf der Rückbank. Prima finde ich, dass es nun auch eine elektrische Heckklappe gibt, die per Taster oder Fußbewegung aktiviert werden kann.

 

 

Im Innenraum dominiert nun auch im Kuga das bereits aus anderen Ford Modellen bekannte Cockpitdesign. Ausserdem gibt es natürlich eine Reihe von Assistenzsystemen wie Einpark-Assistenten, Totwinkel-Warner, Notruf-Assistent und noch ein paar mehr.

Ausserdem hat Ford den Allradantrieb überarbeitet, in dem das Torque-Vectoring-System (eine Art elektronisches Differenzial) integriert wurde und die Antriebskräfte variabel auf die Achsen verteilt.

 

 

 

 

Bleibt die Optik und die Frage, ob der neue Kuga bei uns ein Erfolg wie der Vorgänger wird.

Mir gefiel die Optik des Kuga bisher sehr gut, im Vergleich dazu hat sich das neue Model schon verändert und ich musste einige Male drum herum laufen - ich war unschlüssig, zumindest mir gefiel er von außen nicht auf den ersten Blick. Der Innenraum hingegen war mir natürlich direkt vertraut und es war, als würde ich in meinem Auto sitzen, denn er ähnelt doch sehr dem aktuellen C-Max.

 

In den USA heißt der Kuga Escape und ist schon immer erfolgreich gewesen. Er gilt in seinem SUV Segment als Marktführer und auch der Neue macht da keine Ausnahme, die Verkaufszahlen in den USA sind bestens. Ich denke der neue Kuga wird hier ein Erfolgt werden, gefällige Optik, gute Ausstattungsoptionen, Allrad, moderne Motoren...was meint ihr?

 

 

 

Danke für`s lesen!


22.11.2012 17:05    |    EssenMotorShow    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: , , , , , , , , , , ,

Ja, Ihr mögt Automessen! Stets ist Euer Interesse riesig, wenn wir Euch als MOTOR-TALK Reporter auf die ein oder andere Messe schicken. Und wenn es um die Essen Motor Show geht, dann ist der Ansturm gleich noch mal ein bisschen größer. Heute freuen wir uns, Euch die Gewinner der 5 x 2 EMS Messetickets bekannt zu geben.

 

An einem Tag zwischen dem 1. und 9. Dezember heißt es für 5 MOTOR-TALKer und ihre Begleitung: Früh aufstehen, gutes Schuhwerk anziehen, Kamera einpacken, Pferde satteln für die Reise Richtung Essen – und einen Tag lang die neuesten, sportlichsten, schönsten, schnellsten, verrücktesten und ältesten Autokreationen auf der Essen Motor Show bewundern. Die Messe lockt laut Veranstalter in diesem Jahr rund 340.000 Besucher in die Ruhrmetropole.

 

Und 5 x 2 dieser 340.000 Besucher kommen in jeden Fall von uns. :) Diese 5 MOTOR-TALKer haben je 2 Tickets für die Essen Motor Show gewonnen: Andi2011, Ascender, Benutzer1978, Hexe-lila und Fr_Audi.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Die Gewinner wurden von uns bereits separat per PN informiert.

 

Wir wünschen Euch einen tollen Tag auf der Messe und freuen uns auf Eure Erlebnisberichte und Bilder, die im Anschluss an die Messe hier im Essen Motor Show Blog nachgelesen werden können.

 

Wer wissen möchte, auf was sich unsere Gewinner freuen dürfen, kann hier mehr Infos zur Essen Motor Show nachlesen.


09.11.2012 09:39    |    EssenMotorShow    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: , , , , , , , , , ,

 

So sehr es im Allgemeinen wenig Gründe gibt, sich auf den Winter zu freuen, so sehr gibt es im Speziellen einen ganz erheblichen Grund - für Autofans: Die Kultmesse Essen Motor Show findet vom 01. bis 09. Dezember in der Messe Essen statt und zeigt uns die neuesten, sportlichsten, verrücktesten und ältesten Fahrzeug-Kreationen. Wir verlosen 5 x 2 Freikarten unter schreibfreudigen MOTOR-TALKern.

 

Bereits zum 45. Mal öffnet die Essen Motor Show für alle Autoverrückten ihre Pforten. Die Messe ist Kult und lockt wie schon in den letzten Jahren viele Motorsport-Fans „ins Revier“. 340.000 Gäste werden zwischen dem 1. und 9. Dezember erwartet, um auf Deutschlands besucherstärksten Automesse in diesem Jahr ihrer Autoleidenschaft freien Lauf zu lassen.

 

Im Mittelpunkt stehen die neuesten, sportlichsten, schönsten, schnellsten, verrücktesten und ältesten Autokreationen. Mit dem neuen Motorsport-Kongress, dem „Motorsport-Summit“, wird die Messe insgesamt noch sportlicher. Internationale Top-Tuning-Unternehmen stellen in Essen ihre Ingenieurs- und Handwerkskunst unter Beweis: Neue, gerade erst vorgestellte Automodelle sind in Essen bereits getunt zu sehen.

 

Unter dem Motto „Zeig dein Auto im besten Licht“ treten Schrauber zum Wettkampf um den Tuning-Award „Hella Show & Shine“ an. Mit in der Jury sitzt Lina van de Mars und bewertet die getunten Modelle. In der Motorsport-Arena gehen derweil Kurven-Künstler auf die Piste, u.a. die europäische Drift-Elite. Erstmals wird das Finale des IDS-Gymkhana-Drift-Cups, der 2012 zur offiziellen Europameisterschaft avanciert ist, auf der Messe ausgetragen.

 

Großes Sonderthema in diesem Jahr, nach einer Pause von 20 Jahren: Die Sportwagen-Weltmeisterschaft, die 2012 wieder stattfindet. Präsentiert wird eine Auswahl der erfolgreichsten Autos aus den Jahren 1953 bis 1992.

 

Dir läuft nun bereits das Wasser im Munde zusammen? Du möchtest unbedingt zur Messe, um hinterher den daheimgebliebenen MOTOR-TALKern von Deinen Messeerlebnissen hier im Messeblog zu berichten? Prima, dann nimm an unserer Ticketverlosung teil und werde mit etwas Glück MOTOR-TALK Reporter für die EMS!

 

Wir verlosen 5 x 2 Freikarten für die Essen Motor Show 2012.

 

Hier kannst Du Dich bewerben (diesen Link klicken)

 

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!

 

Die Gewinner werden per PN benachrichtigt und sind mit der Veröffentlichung ihrer Benutzernamen einverstanden. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Es besteht kein Anspruch auf Auszahlung oder Ausgabe eines Ersatzgewinns. Teilnahmeschluss ist der 21. November 2012. Mitarbeiter der MOTOR-TALK GmbH dürfen an dem Gewinnspiel nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


03.12.2011 00:04    |    Andi2011    |    Kommentare (2)    |   Stichworte:

So liebe Leser, heute endet meine kleine Reihe mit MT zur Essen-Motorshow  mit Teil 5 und einigen Ford Modellen wie es sich für einen Ford Liebhaber gehört:D

 

Dabei sind natürlich einige schöne und weniger schöne Tuning Objekte, die sportlichen Typen und auch mal ein Exot.

Ich will hier zum Abschluss meiner kleinen Reihe aber nicht mehr viele Worte verlieren, schaut euch die Bilder an und schreibt eurer eigenes Urteil.

 

Meines sieht so aus: Ford als Hersteller hätte bei der Essen-Motorshow die Chance gehabt, mit einem optisch etwas aufgemachten Stand und mehr als den paar Standard Fahrzeugen richtig präsent zu sein und ordentlich auf sich und das neue Image aufmerksam zu machen, erst Recht da andere Hersteller teilweise völlig mit ihren Serienfahrzeugen fehlten - so aber geht der Preis für den besten Hersteller-Stand-Serienfahrzeuge für mich eindeutig an Skoda!

Deren Auftreten war frisch, offensiv, sympatisch!

 

Einige der von Tunern und Besitzern ausgestellten Ford Modelle fand ich persönlich optisch sehr ansprechend, der Mondeo fiel schon aus der Reihe und selbst der Custom Thunderbird bekommt von mir eine glatte Eins.

 

 

 


01.12.2011 13:59    |    Passat_Pilotin    |    Kommentare (0)

Dann will ich meinen Bericht zur EMS auch mal endlich schrieben, pünktlich vorm letzten WE der Show.

Ich hatte ebenfalls das Glück zu den Gewinnern der Pressetagkarten zu gehören, jedoch kam es am Pressetag dann alles anders als geplant. Statt dem geplanten "Frei" kam ich Notfallbedingt erst spät dazu.

Egal - besser spät als nie.

Für mich persönlich wars halb so wild, denn ich war am Tag vorher beim Standaufbau schon vor Ort, da ich dieses Jahr wieder das Glück hatte, mein eigenes Auto auf der EMS Ausstellen zu dürfen. :D

Kurz vor knapp kam die Bestätigung der Wheelscompany - du bist dabei!

 

Als Fan der EMS war ich natürlich überglücklich da ich ca 2 Wochen vorher mich mit meinem Auto dort beworben hatte, jedoch niemals damit gerechnet hätte, das die meinen Hobel haben wollen. So steht er nun dort mit 20" Winterrädern und macht Werbung.

Somit war ich schon mehrere Tage vor Ort und konnte das geschehen dort mehrfach beobachten.

 

Die Motorshow besteht ja aus verschiedenen Säulen:

Motorsport, sportliche Serienfahrzeuge, Tuning und die Oldtimer. Ebenso der Werkzeugsektor ist immer ein wichtiger Bestandteil.

Die Motorsport und Oldtimer Geschichte wurde hier ja nun schon mehrfach betrachtet, das ist auch nicht so ganz meine Welt.

Meine Welt ist des Tunings. Aber nicht das was allgemein so unter Bimmelbudentuning verstanden wird, da wir das ganze doch etwas ernsthafter und mit Leib und Seele betreiben.

 

Natürlich ist die Spoilerfraktion mit RDX, Dietrich, FK und was es da alles so gibt genauso vertreten wie die Lämpchenhersteller mit Devil Eyes oder Dectane. Und natrürlich gehts in den Tuning Hallen bunt und laut zu - wie immer. Und wie immer laufen die vornehmlich jungen Männer mit großen Basskisten und grad neu erstandenen Frontstoßstangen auf dem Rücken durch die Hallen.

Gott sei Dank zeigt Hella auch dieses Jahr wieder, das es auch anders geht.

 

Beim Hella Show&Shine Award stehen 10 teilw bis ins Detail veredelte Tuning Autos. DAS ist was wir unter Tuning verstehen. Hochkarätige Lack und Karosseriearbeiten, Chrom und Carbon soweit das Auge reicht, Detailverliebtheit und stimmige bzw eindeutlige Konzepte, die teilweise in Jahrelanger arbeit entstanden sind. Für mich ein absolutes Highlight.

Leider sind die Firmen, die für soetwas mitverantwortlich sind, eher schwach vertreten.

Wobei die Felgen und Oberflächenveredler doch auch dort sind. Ich vermisse so ein bischen die großen Luftfahrwerkhersteller, wo sind die Airbrushkünstler und Pinstriper, wo die Sichtcarbon - "Hersteller" und die bekannten Sattlerreien?

 

Gut massenhaft vertreten sind die Felgenhersteller oder Felgenhändler. Da ist eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei. Leider gibts auch dort nicht viel neues zu sehen, die meißten Designs sind ja doch mittlerweile schon aus dem Vorjahr oder eben bewährte Verkaufsschlager.

Das der Trend zu bunten Rädern ging, ist ebenso deutlich zu sehen. Man nimmt einfach die vorhandenen Räder, taucht sie in Farbe oder verpasst ihnen farbige Akzente und schon hat man was neues. Leider ist das auch ein wenig dem Trend hinterher. Das hatten wir 2011...was 2012 kommen wird? Obs nochmal bunt wird? Ich denke, das könnte so langsam wieder abebben, irgendwann schocken pinke, giftgrüne oder blaue Felgen einfach nicht mehr, wenn jeder damit herum fährt. ;)

Ansatzweise was kommen könnte sieht man bei der Wheelsompany denke ich. Mehrteilige Konkarve Felgen, breiter, wieder größer, US Felgen wie Rotiform....lassen wir uns überraschen.

 

Stark vertreten sind auch die Folien und Wassertransfer Firmen.

Folienking im Keller, hat einen wunderschönen Audi A5 mitgebracht und einige weitere Fahrzeuge. Neue Techniken und neue Folien werden gezeigt. Teilw. schon recht Interessant.

DTS hat wieder 10 Fahrzeuge dort ausgestellt in verschiedenen Styles, von OEM+ bis Ratte - alles dabei.

Erstmals vertreten sind z.B. das Showtime Syndikat die ihren Showpassat vom Pornstyla, einen Golf 2 R36 und weitere Hochkarätige Autos mitgebracht haben.

 

Alles in allem soll es sich wohl lohnen, so ist die Resonanz derjenigen die dort waren. Die Hallen sind zumindest ALLE wieder belegt, die Messe ist VOLL!

 

So, ich muß erstmal schluß machen, muß gleich wieder rüber zur Motorshow.

Ich will noch ein paar Bilder machen, wenn der große Ansturm vorbei ist und mein Töff Töff besuchen. ;)

 

50 weitere Bilder hab ich auch noch, die kommen dann morgen.


MOTOR-TALK Reporter

54 Autoren