11.11.2010 22:14    |    CupaDesign    |    Kommentare (32)

mantastudieheck-kopie
Mantastudieheck kopie

Opels Klassiker feiert im Oktober seinen 40. Jahrestag! Es gibt wenige Fahrzeuge, die eine Nation so sehr gespalten haben wie der gute alte Rochen. Für uns ist klar: Das Sportcoupé hat seinen Platz in der Hall of Fame gesichert, aber wir haben uns auch gefragt: Was wäre, wenn Opel den Manta wieder zum Leben erweckte?

 

Auf der Suche nach einer möglichen Antwort hat flash OPEL SCENE in Zusammenarbeit mit Patrick Moczarsky von Cupa-design.de den Gedanken freien Lauf gelassen. In der neuen Ausgabe flash 05/2010 präsentieren wir eine exklusive Design-Studie zum neuen Manta.

 

Das Design richtet sich an die aktuellen Opel Modelle

 

http://flash.de

 

 

[url=http://flash.de/.../der-neue-manta.html?tx_felogin_pi1[forgot]=1]http://flash.de/.../der-neue-manta.html?tx_felogin_pi1[forgot]=1[/url]


11.11.2010 22:25    |    Hippie-Killer

Ein schöner Entwurf, aber ich erkenne den "Manta" nicht.;)

Mit welchen Programmen arbeitest du denn eigentlich? Cinema 4D?


11.11.2010 22:25    |    seb89

find ich ziemlich einfallslos. das ist einfach eine mischung aus insignia (heck) und ampera (front) als coupé.

 

der manta hatte doch auch ein (schönes) eigenständiges design! ;)


11.11.2010 23:40    |    Stefan_Raba

O bidde lasst den Manta in Frieden ruhen....der Scirocco wurde schon gefleddert, als nächstes dann Manta und Capri...

 

...aber gut. Schön gemacht und erscheint mir auch recht realistisch. Falls wirklich sowas wie ein Manta kommen sollte, wird das einfach ein platt gedadschter Mittelklassewagen, sprich Insignia.


12.11.2010 01:11    |    neTskY88

Gefällt mir gut, aber besser wäre wohl ein "neues Modell" anstatt das Teil "Manta" zu nennen.

Dennoch, das Teil macht richtig was her - schön das sich Opel mal wieder bissel rausputzt, wenn die Kiste erscheint.


12.11.2010 07:59    |    Marc A3

Hi,

 

das Beispiel hier ist genauso emotionslos - das ist gar nicht so böse gemeint, wie es vielleicht klingt - wie VW´s Scirocco. Ein Manta war damals eben einer - man hat ihn gleich von weitem als einen erkannt und vor allem, er sah nicht wie ein anderes Auto aus. Daher sage ich auch als Ex-Scirocco II-Fahrer, dass sich VW das mit dem aktuellen Scirocco hätte sparen können. Sieht aus wie jeder x-beliebige Wagen aus Fernost. Bei dem Beispiel oben ist´s das gleiche in Opel.

 

Gelungene Neubelebungen aus meiner Sicht sind Fiat 500 und Mini.

 

Gruß

Marc


12.11.2010 08:01    |    corrosion

Das Design richtet sich an die aktuellen Opel Modelle <- alles klar!

Diese Zeit ist vorbei, dachte ich.

Gott sei Dank das das nur ne Studie ist, der ist ja so grottig.


12.11.2010 08:37    |    hades86

Ich würd's kaufen :)


12.11.2010 09:38    |    Coupe-Deluxe

Ich erkenne da ziemlich wenig vom Manta auch wenn ich das Auto auf dem Bilder spitze finde. Es sieht eher aus wie ein Nachfolger des Astra G Coupes, welcher ja demnächst erscheinen soll. Wenn Opel so ein Coupe auf den Markt bringen würde, dass so aussieht wie das oben würde ich es sofort kaufen und jedem BMW oder Audi vorziehen. Einfach ein geiles Teil!!!!!!!!!


12.11.2010 10:20    |    klaus steinhaus

...man sollte den mut haben,

wie es der 'NEUE' mustang zeigt;

eindeutige anlehnung an den stammvater

u konsequent mit alter technik aber

NEU AUFGELEGT!

 

dabei ist die designstudie als _INSIGNIA-COUPE nicht schlecht!

gruss claudius


12.11.2010 10:58    |    Maxximus77

Wo ist da ein Manta?? Ein wenig Retro Look wäre schon sinnvoll

 

So käme eher ein neuer Calibra daher


12.11.2010 11:25    |    metronaut

Der damalige Zeitgeist lässt sich sich auf Knopfdruck wiederbeleben.

 

Damals wurde sich noch viel stärker über das Auto definiert.

Ein Kadett C-Coupé, Manta, Capri, ... waren gleichzeitig eine Botschaft an die Umwelt, man hat sich gefreut über das gute Arbeitseinkommen und eine hoffnungsvolle Zukunft.

 

Heute ist alles auf einen guten, stabilen Mittelwert eingeschwungen - nicht schlecht, aber eben kein Raum für unbändigen Optimismus und bahnbrechend auffallende und unvernünftige Autos. - Dieses Betätigungsfeld ist nur noch bei den Superreichen verblieben.

 

Dementsprechend würde ein neuer Manta wohl tatsächlich wie in der Studie ausfallen - nur ein weiteres Auto in der Auswahlliste, kein spannender Eintritt in eine andere Art des Fahrens.


12.11.2010 12:29    |    Bombel85

sieht mehr aus wie eine Calibra studie! also manta kann ich wirklich überhaupt nciht erkennen!

zu hoch zu bullig, zu "seifig" wo sind die ursprünglichen markanten formen von früher! ich will keinen haufen aus dem Windkanal!

das isr doch alles murks! die Autos werden immer größer und charakterloser!

es werden konzepte geteilt um möglichst wiel zu erwirtschaften! (Vectra C und Signum, Seat Altea und Seat Altea XL)

Autos werden neu aufgelegt um auf den Erfolgszug aufzuspringen! (Scirocco, Fiat 500, Mini)

 

un ddas schlimme ist ein Modell jagt das andere, und dann sind das sogenannte Facelifts - oder werden nur nochmal abgerundet! (Golf 5 und Golf 6)

 

traurig, traurig!


12.11.2010 12:32    |    Cello79

Opel wird sowas nie auf den Markt bringen, dazu bräuchte man Eier ;) sorry...

Was mich am jetzigen Insignia OPC schon stört ist der zu brave Auspuff, BMW M, Daimler AMG, Audi S lassen es hier richtig "brüllen" und Opel zieht den Schw... ein. Deshalb wird so ein Auto auch leider nicht kommen.

 

Und bitte... wie schon geschrieben wurde, lasst die "Kultklassiker" doch in Frieden ruhen und nehmt neue Namen, angelockt wird dadurch eh keiner und wenn, dann schon eher enttäuscht.

 

Also Opel -> mehr Mut!!

 

P.S.: Zur Info Opel, es gibt LED-Rücklichter, Startknopf, Doppelkupplungsgetriebe, Schaltwippen... etc.pp. ;)


12.11.2010 12:47    |    FR4GGL3

Ich erkenn da auch keinen Manta. Für mich sieht die Studie in der schrägen Heckansicht aus wie ein 6er BMW mit Opelelementen (Bügelfalte, Insigniaartige Heckleuchten und Insigniafelgen).

 

WENN man den Manta aufleben lassen wollte, so sollte man sich eher am Manta A orientieren.

 

Selbst der Opel GT war mir da nicht weit genug am Vater angelehnt...


12.11.2010 14:00    |    Gururom

Tje ich würde auch etwas in der Richtung Retro Look machen, modern aber in starker Anlehnung ans Orginal, ebend wie bei Mustang, Challanger oder Camarao SS.

Oder aber, was wahrscheinlich besser wäre ....... nicht mit dem alten Namen.

Denn wenn man ein Model nach einem Klassiker nennt, dann erwartet man als Kunde auch einen Wagen der sich an den Klassiker anlehnt und der damit identifizierbar ist.


12.11.2010 14:04    |    OMILEG

Also es wird def. ein Coaupe auf Insigniabasis kommen.

 

Nur wird er zum einen mit Sicherheit nicht so ausschauen und zum anderen auch mit Sicherheit nicht Manta heissen.

Auch kommt ca. 2012 ein neues Cabriolet von Opel.;)

 

Diese beiden Modelle sind schon beschlossene Sache..

 

omileg


12.11.2010 14:07    |    Speedy_02

Ich denke auch, das das Auto auf dem Foto eher einem Insignia Coupé entspricht. Und auf der Basis/Plattform eine Nummer Größer ist, als der Manta.

Entspricht eher dem Calibra. :p

 

Sieht geil aus, aber ich glaube kaum, das sowas kommt.

Wenn man bedenkt wie lange es dauert,

bis der GTC auf den Markt kommt :confused:


12.11.2010 14:09    |    OMILEG

Der aktuelle GTC kam auch erst später,als der normale Astra-H schon länger auf dem Markt war.

 

Der neue GTC kommt Mitte nächsten Jahres.

 

Und nochmal,ja es wird def. ein "großes" Coupe kommen,dass ist beschlossene Sache!

 

omileg


12.11.2010 14:12    |    Alpenfreund

Einfallslos, plump, verwechselbar, gezwungen gewollt...

Das Ding hat absolut nix, was mich an Opel erinnert. Opel hat schon seid langem kein Gesicht mehr. Die haben es vergessen schon in den 1990er Jahren, eine Linie im Design zu finden. Jetzt hat man es sehr sehr schwer. Siehe Insignia oder Astra.

Alles mehr zufällig, als gewollt entworfene Autos. Genau wie dieses Teil.


12.11.2010 14:14    |    OMILEG

Genau,deswegen kauft man sich ja ne A-oder B-Klasse,oder einen Vaneo usw.weil die ja sooo unverwechselbar sind und so ein markantes und unverwechselbares Gesicht zeigen!?;);)

 

Ich finde gerade heute hat Opel ein sehr schickes und unverkennbares Gesicht sich zugelegt.

 

omileg


12.11.2010 14:36    |    Alpenfreund

Zitat: OMILEG

"Genau,deswegen kauft man sich ja ne A-oder B-Klasse,weil die ja sooo unverwechselbar sind und so ein markantes und unverwechselbares gesicht zeigen!?"

 

Genau deshalb. Gut erkannt.

 

Aber mal im Ernst. Dieses Design vom "Neuen Manta" ist nichts bewegendes. Eher ein plumper Versuch mit bekannten Mitteln, ein potentes Auto vor zu gaukeln. Pardon, aber das ist zu wenig.


12.11.2010 14:47    |    hades86

Zum Glück kann man das ja alles sehen, wie man will. Ich finde es gut, dass nicht jeder Opel aussieht, wie der andere. Wenn jede Marke so wäre wie Audi, wäre die Welt ganz schön langweilig.


12.11.2010 15:21    |    Saab08

Hallo Leute!

 

Ich hatte noch das Glück, einen Manta A – SR 1,9L mit 90 PS Baujahr 1971 - 1977 mein Eigen zu nennen.

Es war ein tolles Auto, mit schwarzer Motorhaube und schwarzen streifen an den Seiten.

Er hatte Doppellscheinwerfer vorne und hinten Doppelrückleuchten, wie beim Opel GT von 1969.

 

Das sollte der Maßstab für den neuen Manta sein! Hier sollten die Ingenieur ansetzen und ihn einen unverwechselbares Gesicht geben.

 

Alles andere wäre Kindergeburtstag.:o:o:o:o:o

 

Gruß Saab08;)

 

PS: „Ihr solltet euch das mal durchlesen“

 

http://www.manta-a-online.de/


13.11.2010 13:59    |    TuningStylerMen

Man muss schon Mut haben um dieses Ding als Manta zu bezeichnen :eek: !

 

Das ist ein grauenhafter Fake auf Basis des GTC Concept. Sorry.


15.11.2010 14:14    |    Renault_Trucks93

Es hatt schon soooo viele Angebliche Manta C-Studien gegeben...


20.11.2010 16:11    |    Cazador80

Vorne ist schon i.O. aber hinten naja ist alles schonmal da gewehsen. Ein Manta sollte aber schon wie ein Manta rüberkommen. Flach, Kantig , kein Platz für die hinteren mitfahrer und das gefühl zu fliegen. Boo Ey :-))

PS: Das was alle haben wollen wenn ein Manta neu rauskommen sollte HECKANTRIEB !!!!


10.12.2010 23:05    |    Leto Atreides

Von vorne nicht schlecht, von hinten ist das Heck zu lang...

 

Und den Namen Manta lässt man am besten ruhen, man kann den Namen mit sowas nur schlechtmachen.

 

Bitte neuen Namen, dann ists ok. Aber bitte nicht schonwieder einen Namen, der mit .....RA oder so endet ;)


11.12.2010 07:50    |    Daemonarch

Der wird dann wahrscheinlich wieder Calibra heißen. Passt auch besser.


11.12.2010 13:05    |    emil2267

Zitat:

Das Design richtet sich an die aktuellen Opel Modelle

so wars auch schon immer,nen manta oder calibra basierten auch auf ascona & vectra,waren immer als opels erkennbar & anders is es bei der idee hier auch net

 

nen manta sieht halt aus wie nen opel,nur bissel krawalliger :D

 

ich find das schon gelungen,wie den scirocco aber auch,beide sofort erkenn- & zuordbar,so wars schon früher & so kamen sie zu ihren fans

 

wer auf optik von 40jahren alten autos steht,der soll sich halt nen fiat 500,nen ford mustang,GT,dodge challenger,chevy camaro oder lada niva kaufen

 

oder besser gleich nen echten urigen manta,calibra,capri,scirocco,corrado oder wie sie alle heissen,aber da dürften ja viele mittlerweile vergessen haben,wie man solche karren überhaupt aufgesperrt bekommt :D


12.12.2010 11:19    |    Tommess

Die Heckscheinwerfer mag ich nicht so, aber ansonsten ist der Wagen einfach der Hammer schlechthin!


12.12.2010 16:48    |    Daemonarch

Der neue Scirocco gefällt mir absolut nicht, zumindest von hinten, und ich hab 10 Jahre nen 2'er gefahren.


13.12.2010 17:24    |    Polakmaster

sieht Optisch 1a aus und Grob wie der 6ervon BMW


Deine Antwort auf "Der neue Manta Designstudie von Cupa-Design"

zum erweiterten Editor

Informationen

Herzlich Willkommen

auf dem Blog von

www.Cupa-Design.de

Blogautor(en)

R8 Entwürfe für eine Tuning Firma

Blogabonnenten

Twitter Beiträge