Alltag Peugeot, unser "WRC"

Alles Mögliche über unsere Begleiter

16.01.2013 15:29    |    Strikeeagle    |    Kommentare (13)    |   Stichworte: ,

Die Hersteller machen es ständig, ich halte mich dagen doch eher stark zurück - Modellpflege. Ein wenig Winterkoller war sicherlich auch dabei, aber als ich an die Vitrine ging, habe ich mich doch arg erschrocken. Wie ein Wagen aussehen kann, der 10 Jahre nicht wirklich gepflegt wurde und nur rumstehen musste. unser hoch geschätzter Italeri1947 hat dieses Modell schon mal in seinem Blog angesprochen und das Modell in mindestens so selten wie das Fahrzeug auf deutschen Strassen, leider. Pininfarina hat sich hier wirklich Mühe gegeben ein zeitloses Coupe zu schaffen. Erfolgreich, wie ich meine.

 

ZerlegtZerlegtSchmutzig, aber zerlegtSchmutzig, aber zerlegtdie Waffen des Wäschers!die Waffen des Wäschers!

 

Autopflegemittel, Pinsel und MFT geschnappt, schließlich geht es um ein Auto. Lack, Kunststoffe und leider auch viel Schmutz. Ich empfehle übrigens ein sehr langflooriges MFT wie ein Eurow Shag Weave, welches ich genutzt habe. Für die Scheiben gab es IPA und ein Guzzler.

Wie es halt so ist, muss bei einer solchen Aktion ja grundsätzlich alles zerlegt werden und die Angst auf Bruch ist immer dabei. Nun ja, zum Glück ist dieses 1/18 Modell nicht extrem detailliert, insoweit kann nicht viel Filigranes abbrechen.

 

Großes Pfui im InnenraumGroßes Pfui im Innenraumrelativ sauberer Motorraumrelativ sauberer MotorraumAmaturenbrettpflege FehlanzeigeAmaturenbrettpflege Fehlanzeige

 

Innenraum pfui, Lack geht so, aber mit den gleichen Problemen wie am Echten Wagen. Rot ist eine am schlechtesten einzufangende Farbe. Mit dem Dash Away und Pinsel den Lack gründlich eingeschäumt und gereinigt. Alles an Fingerabdrücken, klebrigen Resten von Unbekanntem usw. gingen dahin.

 

Waschen im WinterWaschen im Winter Waschen Teil 2 Waschen Teil 2endlich sauberendlich sauber

 

Danach gab es wenig Detailer in Form des Prima Slick für den Lack. Glätte und hoffentlich ein wenig Staubresistenz werde ich ernten. Der Innenraum wurde auch mit Dash Away aufgepinselt, abgetrocknet und dem Meguiars QID (Quik Interior Detailer) ein wenig aufgehübscht. Mit der Kofferraumklappe wäre auch spätestens jetzt die Identität des Coupes verraten. Ein Peugeot 406 Coupe mit dem 3,0 V6 unter der Haube. Zumindest in von der Plastik unter der Motorhaube her.

 

Sauber!Sauber!WIr Basteln und ein AutoWIr Basteln und ein AutoSo ists richtigSo ists richtig

 

Bleiben mir nach dem Zusammenbau nur die wenig gelungenen Finishbilder, die aber der abendlichen Stunde und der Lackfarbe und bestimmt nicht (Ironie aus) meinem fotografischen Unvermögen geschuldet sind.:D

 

FinishFinishFinishFinishFinishFinish

 

FinishFinishFinishFinishFinishFinish

 

Evtl. schaut ihr auch mal eure Modelle an, denn leider stehen gerade die 1/18 Modell oft ohne gläsernen Deckel und sind ungeschützt dem Staub ausgeliefert. ;)

 

Das es auch wesentlich detaillierter geht, hat mir übrigens ein neu erworbenes Modell aufgezeigt. Kyosho ist wohl einer der Hersteller, die sehr viel Wert auf Detail und Genauigkeit legen und im Gegensatz zu bBurago nicht massiv in der Qualität abgebaut haben. Hier mal ein Bildausschnitt von einem Cabriolet.

 

 

Kyosho Cabrio Modell 1/18Kyosho Cabrio Modell 1/18

.


16.01.2013 16:10    |    MonaLisa_22

Sehr schön gemacht!

 

Frühjahr bis Herbst werden die großen gepflegt, im Winter die kleinen. :D Vielleicht lege mir auch ein Fiesta-Modell zu. :cool:


16.01.2013 16:28    |    tulliusomnibus

... man sollte da schon Profis ranlassen, um sicher zu sein, dass auch alles richtig gemacht wird ... :D

 

http://imageshack.us/a/img163/8289/admiral004.jpg

 

 

Schönes Hobby!

 

Gruß

T.O.


16.01.2013 16:32    |    Strikeeagle

Zitat:

Frühjahr bis Herbst werden die großen gepflegt, im Winter die kleinen. :D

und wann pflegst du den kranken Alten? :D *Wink richtung Celsi und gute Besserung*

 

Zitat:

... man sollte da schon Profis ranlassen [...]

Klasse, an so etwas habe ich mich nie getraut. Allerdings fällt da auch bestimmt das Abstauben schwerer, als bei 1/18 ;)


16.01.2013 18:07    |    italeri1947

Ein toller Blog; danke auch für meine Ernennung hier.

Modellbau ist eines meiner großen Hobbys, und ich freue mich immer, etwas darüber zu lesen.


16.01.2013 18:11    |    Rockport1911

Super gemacht, Ich hab noch nie jemanden gesehen der so hingebungsvoll ein Modellauto reinigt :).


16.01.2013 19:58    |    Strikeeagle

@ Rockport1911

Das ist schade, aber ich denke es machen einige Leute. Die wenigsten schreiben es nur in einen Blog :D

 

@ Italeri1947

Dein Kommentar ehrt mich, ich hoffe, du hast auch das Kyosho Modell im letzten Bild erkannt. ;)


16.01.2013 20:06    |    Celsi

Schön wieder was in Deinem BLOG zu lesen. Eine tolle Arbeit, Du solltest Dich mal mit peppar kurzschliessen, die hat das auch drauf :)


16.01.2013 20:18    |    tulliusomnibus

Zitat:

 

... man sollte da schon Profis ranlassen [...]

 

Klasse, an so etwas habe ich mich nie getraut. Allerdings fällt da auch bestimmt das Abstauben schwerer, als bei 1/18

 

 

Danke! Das kann man nicht dauerhaft bauen, nimmt zuviel Platz weg und staubt ein. Die Bauten entstehen nur für die Fotos und werden umgehend wieder "abgerissen".

 

Gruß

T.O.



16.01.2013 21:54    |    Strikeeagle

Zitat:

Schön wieder was in Deinem BLOG zu lesen. Eine tolle Arbeit, Du solltest Dich mal mit peppar kurzschliessen, die hat das auch drauf :)

Da kommt etwas auf die Arme zu, wenn ich meinen Traum verwirkliche. Dann möchte ich ein Modell in 1/18 mit gleicher Lackfarbe usw. Aber das wird leider noch dauern.

 

@ tulliusomnibus

Das erste Fotos gefällt mir richtig super! Was an Arbeit dahinter steckt, kann ich mir nicht mal vorstellen.


16.01.2013 21:58    |    tulliusomnibus

@ tulliusomnibus

 

Das erste Fotos gefällt mir richtig super! Was an Arbeit dahinter steckt, kann ich mir nicht mal vorstellen.

 

Danke, schau mal hier: http://www.diecast.pictures.ms/

 

Viel Spass

Gruß

T.O.


16.01.2013 22:34    |    Andi2011

Moin,

 

meine Sammlung habe ich aus diversen Gründen vor einigen Jahren aufgegeben und nach und nach verkauft, meine Sammelleidenschaft war bei 1:18 und 1:43 Modellen und da vorrangig bei qualitativ echt gut gemachten Modelle von eben Fine Model Cars,Kyosho, Minichamps usw.

bBurago hat mir da bis auf einige Ausnahmen nie gut gefallen, weil sie im Vergleich zu den genannten meist recht lieblos gemacht sind.

Die Genannten waren zwar damals schon was teurer (zu heute wieder günstig), aber eben auch toll und detailliert anzusehen.

Gern hab ich auch Modelle noch etwas verdelt: Kennzeichen dran, andere Lackierungen, Alufelgen, Sitze in Leder bezogen usw.

 

Die meisten meiner Modelle waren auch in Vitrinen und die Originalverpackungen fein säuberlich im Keller gelagert. Einmal in der Woche habe ich alle nacheinander rausgeholt und mit einem feinen Puderpinsel abgestaubt - da konnte schon mal ein Nachmittag draufgehen.:D

 

Eine sehr schöne Blogidee, hab ich gern gelesen.:)

 

Grüße

Andi


16.01.2013 23:56    |    JuSt4fun-lev

Schön, dass man hier auch was über die kleinen Pendants zu den Großen liest! Ist der Peugeot von Anson?

 

Wenn Du auf Detailverliebtheit stehst kann ich Dir nur wärmstens AutoArt empfehlen- meiner Meinung nach bauen die die besten Modelle (siehe Bild von meiner neuesten Errungenschaft- der G-Klasse- im Anhang)

 

Auch im Agrarbereich tut sich auf dem 1:18er-Sektor was- hier baut UH ganz ansehnliche Fahrzeuge!

 

Bburago ist und bleibt in meinen Augen Spielzeug. Detallierte Modelle fangen bei Maisto (Premium) an, gehen über Revell, Norev, Kyosho, Minichamps bis Autoart. Und wer richtig Kohle lassen will- der kauft sich sowas CMC, da kann man sogar die Räder tauschen- ganz wie beim Original! :D



19.01.2013 14:52    |    italeri1947

Zitat:

Dein Kommentar ehrt mich, ich hoffe, du hast auch das Kyosho Modell im letzten Bild erkannt. ;)

Herzlichen Dank! Das habe ich erkannt; ein wunderbarer E46!

Ich besitze ein rotes E36-Cabriolet in 1:18 von Maisto.


Deine Antwort auf "Modellpflege ... mal etwas anders"

zum erweiterten Editor