alfred320cdi

Blog vonalfred320cdi

02.11.2011 20:32    |    alfred320cdi    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: , ,

2011-04-01-17-32-12
2011 04 01 17 32 12

Moin!

 

Mal ein ernstes Thema, oder nicht?

 

Ich meine, jeder wird ja wohl wissen, was in der letzen Zeit mit der Automobilindustrie passiert.

 

Ich erinnere mich noch an früher, wenns immer ans Meer ging. Abends um zwei in den W124, und ab gings zu 4 an die See ( damals Frankreich ). Ich erinnere mich auch nicht mehr an so viel, nur das im Stau die Temepratur immer so schön hoch ging :cool:, wir dann immer die Fenster offen, Klima gibts ja nicht :D. Der Verbrauch drüfte wohl bei 9 Litern gelegen haben. Natürlich oben noch den Jetback drauf, und versucht das nervige Geräusch mit den CD Playern ( :D :D ) zu übertönen.

 

Das war noch ein echtes Autofahren. Kein super-tolles Fahrwerk, kein Navi, ach, wofür gibt es Landkarten?

Nach dem 10 mal dort kennen wir den Weg ja eh auswendig.

Noch besser war es im Stau, immer das nervige anfahren, aber was solls - meine Eltern könnens ja ;).

Irgendwann, nach meißtens zwei Tankstopps, waren wir dann immer am Meer. Dort den noch kochenden ( :D ) Motor abgestellt.

 

 

 

 

Und heute? Wir setzen uns in den S 320 CDI, der effiziente Dieselmotor wird gestartet. Sämtliche Elektronik regelt ein, zig Steuergeräte erwachen zum Leben. Der Tank randvoll mit Dieselkraftstoff und 2 Takt Öl :cool:. Der Motor läuft nun, fängt die Elektrik an, das Auto drauf "vorzuberieten", das Fahrwerk pumpt sich mal hoch, naja, wir mittlerweile erwachsenen und jugendlichen Leute :cool:, wiegen ja uach was :D. Die Fahrstufe wird eingelegt. Ja, die Einscheibentrockenkupplung entfällt! Es wird lediglich D eingelegt und erstmal durch die Straße gerollt. Nichts mehr mit schalten und Gas geben auf 3000RPM....

Nun gehts dahin, das Navi, sofern es mal bereit ist, zu funktionieren, ist eingeschaltet. Weitere Steuergeräte kommen hinzu. Getriebe, Motor arbeiten, wer weiß wie viel GB Daten mittlerweile geflossen sind, um uns auf die AB zu bringen. Jetzt wirds die AB freier. Damals immer mit 130kmh auf der rechten Spur. Jetzt? Ach, wir haben ja die Power, der effiziente Diesel braucht doch eh nichts, auf gehts: Kickdown. Wieder ist die Elektreonik geforert, die Materialien ausgereitzt. Und da wir auf den Jetback verzichten ( Auf ner S ein Jetback? Naja ... ) gehts los.

 

Wieder kommt das Fahrwerksteuergerät hinzu, das mal entscheidet, sämtliche Ventile zu öffnen, auf gehts, Fahrwerk runter, wir fahren über 140kmh. Dazu noch bissel straffe,r wie währs?

Der Turbolader verstellen auf "alles was geht", fordert den Motor mit seinen 1.5 Bar Ladedruck. Wenn ich da an damals denke, mal in den 4 und Halbgas, das war das Maximum.

So, nun mal kurz anhalten, Pinkelpause. Der Motor bleibt natürlich an, das Getriebe auf P. Onein, was fordern wir das Auto.

Getriebe hat zu denken, natürlich vergessen wir das Fahrwerk nicht und die Unterhaltunselektronik.

Auf gehts, kurz danach wieder D rein und weiter gehts. Das Getriebe schaltet munter hoch und runter... Mittlerweile in Össterreich und Italien durch die Berge, ach, hier darf der Motor arbeiten. Hoffen wir, die Injektoren und der Turbo halten?

Nach dieser Lastpassage kommt der Stau hinzu, 15 min stehen, bleiben wir doch auf D, beim Anfahren merkt man lediglich, dass das Getriebe die Gänge lönger hält, um einen guten Ölfluss und somit eine gute Kühlung zu erreichen.

 

Merkt man sonst was? Neee, macht ja alles die Elektrik. Beim W124 war das ja noch ein alter Kampf, hoffen wir, er schafft es?

Wobei, der Low Tech Motor der nicht ausgereizt ist, ein Schaltgetriebe wie aus nem LKW und keine Elektrik, da passt das.

Fortschritt? Die Klima, danke Elektrik und Steuergeräte, denkt mal sie müsste hier und da heizen ...

währ beim W124 wohl nicht so, gut, der hatte keine Klima, aber ebenso keine/kaum Elektrik.

Am Urlaubsziel angekommen, Motor aus, uff - Das hat er sich nach 11 Stunden verdient. Aber was solls. Nochmal dürfen die Steuergeräte denken, Fahrwerk darf sich nach dem entladen absenken - toll gemacht ;).

 

Sinn? Euch mal zum Denken anregen, was so in den letzen Jahren passiert ist.

 

Heute, nochmal 10 Jahre später sieht es, LEIDER, wieder anderst aus.

GEnauso wie bei unserer S Klasse, doch leider sind die Materialien so ausgereizt und auf Verbrauch getrimmt, das ein heutiger xxx CDI/CGI oder was auch immer, wohl nicht mehr in 19 Jahren so läuft, wie unser W124 jetzt noch. Achja, immoment ist er ja wieder unterwegs. ANspringen tut der eh, aber bei den heutigen Autos? Ein Steuergerät verweigert die Arbeit, und der bis aufs letze ausgedrückte Motor springt nicht an, obwohl er es doch könnte? Wobei, wie lange er die Belastung aushält, wer weiß ;).

 

Toll gemacht, Fortschritt ;).

 

So, und jetzt gehts weg mit meiner 125er, welche auch eine Einspritzung und sämtliche Elektrik hatt.

Ich erinnere mich an mein altes Mofa, nicht ausgereitzt und "Low Tech" ohne Elektrik, das sprang doch immer an, auch bei -10 Grad. Ich erinnere mich an die eine Party, am nächsten Morgen Mofa abgeholt, Choke rein und es ging. Bei -10 Grad (!).

Und Heute? Mit der '10er Yamaha: Letzens zur Schule, Motor gestartet? Neeee, die Einspritzpumpe hatte, warum auch immer, keine Lust, anschieben ist ja auch nicht. Was solls ;). Umspringen aufs Mofa/den W124, die laufen...

Hoffe ich, das mir jetzt die 0 und 1 kein Strich durch die Rechnung machen ;).

 

Toll gemacht, Fortschritt ;) ;) ;).

 

mfg :)


Kommentare: 4

04.11.2011 14:51    |    alfred320cdi

Moin!

 

Wie währs denn mal mit was schreiben ? :D

 

Ich meine, privat kann man was zu sagen, aber nicht hier? :D

 

 

Nana....

 

mfg :)


07.11.2011 11:42    |    MB Dieselmaster

Moin, Moin, mein lieber Alfred,

 

so war es! Früher! Da war doch alles besser, wenn man so die Alten hört!;) Oder, wars doch nicht so?

 

Was sind denn Landkarten? Frage eines 10 Jährigen! Der kennt nur Navis und Google Maps!:eek:

 

Zu mindestens bei mir war es so, wenn ich eine Strecke dreimal gefahren bin wusste ich wo es lang geht! Ach ja ist man auf geschmissen, ohne ein Navi!:D

 

 

Ja und diese Autos in den 70er, was waren das bloss für Zeiten?:rolleyes: Hatten wir da es alle nicht eilig? ein W123 als 200er Benziner hatte ganze 94 PS!

Wow! 0-100 km/h in unter 15 s., ja das war schnell gegenüber der HEIZÖL-Fraktion! Die mussten noch mit 55 PS auskommen, ja die kamen auch überall an! Viele von denen hatten sogar Spass beim Autofahren, brauchte man doch nur 9 Liter auf 100 km und keine 13 Liter wie die Benziner!

Ja der Fortschritt!

Fahrt doch HEUTE mal so ein Auto, da denkste du parkst! Daher der Spruch: "PARKST Du noch oder FÄHRST Du schon!";)

 

Aber der hatte keinen Turbo, keine Direkteinspritzung! Da machte man sich die ersten 500.000 km keine Sorgen, ob der Motor hält!

 

Und mit einem 200 km/h schnellen Wagen war man "King of the Road!" Ja so war das alles vor dem Fortschritt!

 

Da hatte man noch eine 45 Stunden Woche und trotzdem Zeit für seine Familie. Da bezahlte man noch für das was man kaufte! Da Fragte man nicht nach Rabatt und Nachlass!

Ja der Fortschritt!

 

War vielleicht doch alles besser? Manchmal kommts mir so vor!

 

Jens


07.11.2011 22:28    |    silverdreammachine

Früher war schon einiges besser...

heute wird nur noch zum Wegwerfen produziert...

die heutigen Autos mit der ganzen Elektronik möchte ich in 20 Jahren mal sehen- wenn sie so lange leben;

unser TV ist 17 Jahre und läuft... das werden die Flatscreens nicht schaffen; Kühlschrank ebenso alt;

Waschmaschine war 16 bis defekt, meine Mutter hatte eine, die war 25; die von Schwiegermutter letztes Jahr nach nur 4 Jahren defekt (Markengerät!!);

DVD-Recorder hatten wir noch keinen, der länger als ein Jahr gehalten hat; der VHS war 13 Jahre, bis er kaputt war;

und so könnte ich ewig weiter aufzählen... also Fortschritt? Kann auch zum Rückschritt werden...:rolleyes:


22.12.2011 16:20    |    Amen

" DER fährt in 20 Jahren bestimmt nicht mehr" hat der /8 Besitzer "früher" über den nagelneuen W124 gesagt.... ;).

 

Amen


Zuletzt gespeichert: nie   
  • B
  • I
  • U
  • A
  • Größe:
  • Link
  • Email
  • Zitat
  • Überschrift
  • Liste
  • Numerierte Liste